Wie entlacken ?

  • Wer kann mir sagen, wie ich 'Polyurethan Integral Reaktionsspritzgu halbhart' entlacke ?


    Fr alle die jetzt ein groes Fragezeichen im Gesicht haben:
    Es handelt sich um einen RS-Frontspoiler fr (m)einen Taunus.
    Das Ding ist lackiert und wohl vorher auch grundiert und/oder gefllert worden.
    Da ich aber weder auf das 80er hellgrnmetallic stehe noch das Ding berhaupt farbig haben will mu der Mist irgendwie da runter ohne den Spoiler zu beschdigen.
    Einfach wieder schwarz berlacken ist auch nicht, da die Farbe an manchen Stellen bereits abplatzt.

  • keine ahnung michael. da kann ich nur raten:
    abbeizer


    oder


    heiluft


    oder


    negerkeks


    aber ich wei nicht, was 'Polyurethan Integral Reaktionsspritzgu halbhart' ist.


    und jetzt die anderen.

  • Ohne jetzt in irgend einer Weise Rassist zu sein, dachte ich im ersten Moment an eine sehr preiswerte Handarbeits-Kraft, welche fr nen Keks selbst 'Polyurethan Integral Reaktionsspritzgu halbhart' mit ner Euromnze abkratzt... :D


    *will work for Cookie* <-Nope, kein IE-Cookie ;)

  • vielleicht sind das ja diese braunen Schleifschwmme mit unterschiedlichen Schmirgel-Krnungen. Gibts in fast jedem Baumarkt in diesen Grabbel-Schtten. An nen Keks habe ich dabei aber noch nie gedacht :D


  • korrosionsschutzdepot hat welche (csd oder scd-scheiben. nachfragen!) oder in "jedem" baumarkt vom 3M.


    wenn interesse besteht, knnte ich ne quelle ausfindig machen, wo es die erheblich gnstiger gibt.

  • Also Polyu-dingsda ist halt nen Kunststoff.
    Ich denke Heiluft fhrt zur Verformung, beim Abbeizen htte ich auch Bedenken das der Kunststoff sich auflst.
    Wird mir wohl nur vorsichtiges schleifen bleiben.

  • 'Polyurethan Integral Reaktionsspritzgu halbhart' ist, glaub ich, auch als PU-RIM (Reaction Injection Moulding) bekannt. Ist eigentlich ein beliebter und gelufiger Kunststoff im Automobilbau, da er eine hohe Festigkeit aufweist und doch elastisch bleibt.


    siehe hier
    oder hier


    Soweit ich wei, ist das Zeugs Lsungsmittelbestndig und auch temperaturstabil. Allerdings ist zum Lacken auch spezieller Weichmacher mit im Lack, so da ich nicht sagen kann, ob Dus so einfach mit normalen Lsungsmittel wieder runter bekommst. Allerdings, wenn die Lippe ordentlich von Profihand gefllert wurde, dann wirst Du ums runterschleifen drumrum kommen, weil der Fller ja in den feinsten Poren sitzt. Ich wrd versuchen vorsichtig bis auf den Fller runterzuschleifen und dann vom Profi (wegen Weichmacher im Lack) Mattschwarz berlacken lassen.

  • Ich weiß, ist mal richtig alt der Fred hier, aber ich hab genau die Frage auch. Micha, wie war deine Lösung vor 15jahren? Erinnerst du dich noch?

    Was haltet ihr von einpinseln mit DOT4?

  • Dann wäre es einen Versuch wert.

    Wir lassen manchmal von der Arbeit aus großes neu Lacken. Da werden aber alle Plasteteile abgeklebt, damit die Beize das nicht anfrisst.

    Die Kunststoffteile werden nur abgeschliffen. 300er oder so.

  • hast du es schon mit verdünnung probiert?


    oft sind solche teile ja irgendwann mit 1k aus der dose lackiert worden. würde mal vorsichtig versuchen...

  • Ich wollte es mir ja so einfach wie möglich machen. Einfach DOT4 rüberjauchen, warten und schon fällt die Farbe von selbst ab. Ich schau mal wann ich was teste, danke für die Ideen.