Zeituhr...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich hab mal eine Frage zu der Zeituhr meines Taunus 1. Irgendwie funktioniert die nmlich nicht mehr. Alle anderen Verbraucher, die an der gleichen Sicherung angeschlossen sind, funktionieren. Saft kriegt sie auch, das hab ich schon gemessen. Der konstanthalter ist auch ok. Woran kann es dann liegen, dass die Uhr nicht funktioniert (evt. irgendwas an ihren Eingeweiden? und ist sowas reperabel?)?
  • alle uhren und nicht nur die beim taunus sterben langsam. grund: das uhrwerk verharzt. staub gepaart mit dem l bildet im laufe der jahre eine "bremsende" wirkung. wenn du glck hast, dann merkst du rechtzeitig, dass die uhr immer nach geht. erst ein wenig und dann immer mehr. kann aber auch passieren, dass es ein pltzlicher tod ist. dann sitzt da richtig was fest.

    abhilfe bringt nur das uhrwerk zu subern und mit feinmechanikl/waffenl neu zu benetzen . in wie weit, dass selber zu machen ist, oder ob ein uhrmacher da ran muss, wei ich nicht.

    sprich: das ist reparabel. nur eine frage des geschicks oder des geldes.