Anlasserfrage - was spricht dagegen?

  • Mahlzeit.

    Folgendes Szenario:

    Ich hab meinen Anlasser (ursprünglich mit Zündüberbrückung) gegen einen ohne Überbrückung getauscht.

    Ich hab jetzt spontan keinen Schaltplan, deshalb die Frage:

    Was spricht dagegen, die Zündüberbrückung einfach mit auf den Anschluss für den Magnetschalter zu klemmen? Dann hätte die Zündung einfach so lange 12V, wie der Anlasser betätigt wird und fertig. Denke ich falsch?

  • Dann hast du einen erheblich höheren Strom über das Zündschloss. Ich würde bei vorliegendem Problem eher das vom Zündschloss auf ein Relais legen und das Relais die Arbeit machen lassen. Der Umbau steht mir auch noch bevor, wenn ich auf die Aluglocke vom Sierra umrüste.

  • Dann hast du einen erheblich höheren Strom über das Zündschloss. Ich würde bei vorliegendem Problem eher das vom Zündschloss auf ein Relais legen und das Relais die Arbeit machen lassen. Der Umbau steht mir auch noch bevor, wenn ich auf die Aluglocke vom Sierra umrüste.

    Das

    oder wie man modern sagt:

    This

    Sollte man - sofern alle Bauteile vorhanden - auch als elektro Laie innerhalb von einem Samstach hin bekommen.
    Relais ausreichend groß wähen, Kabeldicke beachten im Lastkreis, alles absichern, fertig.

    Wenn bei Start keine schwarze Wolke überm Auto, dann Aktion erfolgreich.
    Wenn bei Start schwarze Wolke überm Auto, dann Aktion nicht erfolgreich - bitte Feuerwehr kontaktieren.

    Scherz bei Seite, das ist keine wilde Sache, wenn man das im Vorfeld einwenig plant.

  • Jo, Pit hat Recht. Laut Kritzelschaltplan läuft dann der Strom, der durch den Vorwiderstand geht, teils zur Zündspule, teils zum Magnetschalter. Man müsste zwei Relais nehmen, um den Stromfluss vom Vorwiderstand zum Magnetschalter zu verhindern. Eins für den Magnetschalter, eins für die Überbrückung. Alternativ ginge auch ne Diode, die den Strom abkann.


    Immer wieder gut, wenn jemand aufpasst :uglybeer:

  • Quark.

    Einfach ein Relais parallel zum Anlasser, das schaltet dann 12V am Widerstandskabel vorbei an die Zündspule.

    Nichts anderes macht der Kontakt am Anlasser wenn man ihn denn hat.


    Man könnte auch mal probieren wie der Wagen ohne die Überbrückung anspringt.

    Anlasser ohne den Kontakt sind ja meist neuer, effizienter und verbrauchen meist weniger Strom, während sie schneller drehen.

    Da kann es durchaus für die Zündung reichen.

  • Um es vorweg zu nehmen. Das Kfz springt sehr gut an, wenn es kalt ist. Letztens ist er so halbwarm nur schlecht angesprungen, das kann aber auch an anderen Gegebenheiten gelegen haben.


    Die Lösung mit dem Anklemmen an den Magnetschalter ist mir spontan in den Sinn gekommen, weshalb ich hier mal nachgefragt hab.


    Wenn, würde ich jetzt wahrscheinlich auch einfach ein extra Relais verbauen, was die 12V zur Spule schleift.

  • Wenn der Motor ohne die Startanhebung schlecht oder gar nicht an springt würde ich evtl. Mal die Spannung der Batterie messen. Alles unter 12,1 ist eher nix.

    Hab nicht alles mit gelesen ,solltest du eine elektronische Zündung verbaut haben dann solltest du bei solchen Arbeiten auf die besonders acht geben, die mag solche Überlegungen gar nicht.

    Ansonsten mal die Leitung suchen , Hot in run and Start. Sonst bekommt die Zündung während der Anlasserbetätigung gar keinen Strom.

    Da liegt dann auch oft der eigentliche Knackpunkt.

    Viele Zündschlösser unterbrechen beim anlassen den Strom zur Zündung,und zu allen anderen Verbrauchern .da der Strom ja von der Startanhebung kommt.

    Somit nimmt man sämtliche Verbraucher die Strom ziehen vom System.

    Aber eigentlich Orgelt ein falsch angeklemmter Motor bis man denkt er springt nicht an sobald man den Zündschlüssel wieder los lässt springt er dann an, da die zündung wieder Strom bekommt.

    Macht man so was öfter säuft er klar ab und will dann gar nicht mehr.

    Einmal editiert, zuletzt von Pitsgarage ()

  • Häng doch mal kurz eine Prüflampe zur Zündung.

    Schlüssel auf run

    Dann wird die Lampe leuchten.

    Geht sie beim Starten aus dann dann isses so wie oben.

  • Was spricht dagegen, den Anlasser einfach gegen einen, zum Auto passenden, zu tauschen? :gruebel:

    So teuer sind die jetzt auch nicht. :no:

  • Wenn man ne Aluwanne verbauen will, gehen die normalen Anlasser nicht mehr, da braucht man dann die Planetengetriebeanlasser ausm Scorpio. Bei der Aluglocke ebenso.


    Und es geht natürlich auch so wie Micha es schrob, keine Frage. Nur wenn man bedenkt wie oft es schon hieß dass n Zündanlassschalter nicht mehr tut, dann kann man auch gleich das zweite Relais mit einbauen und hat dann nur noch 2 x 0,5A Steuerstrom statt normalen Strom des Magnetschalters plus nochmal 0,5A Steuerstrom.

  • ich hatte so einen auch mal, seltsamerweise sprang er warm schlecht an. Ich habe dann den Magnetschalter am Anlasser getauscht. Gegen einen mit Startanhebung.