Hohlraumversiegelung: Preis

  • Moin,


    ich würde meinen geschätzten Pkw möglicherweise mal eine Hohlraumversiegelung zu Weihnachten schenken.


    Nach dem, was ich weiß, empfiehlt sich die mit Fluid Film o.ä., und nicht mit Wachs. Richtig?


    Mein Schrauber hat heute eine angeboten, und zwar für 600 EUR. Wie ist dieser Preis zu beurteilen? Ich habe keine Erfahrungswerte.


    Danke wie immer für Eure Einschätzungen und beste Grüße


    Steffen

  • Fluid-Film ist gut,

    ob Mike Sanders nun besser, schlechter oder gleich ist sei dahingestellt, bzw, kann ich das nicht beantworten, MS taugt jedenfalls auch sehr gut, haben wir in vielen Autos.

    Preis ist naja, macht ´n Kumpel, kostet 350 aktuell (was ich spottbillig finde), meist ist man schon eher im vierstelligen Bereich,

    von daher tät ich sagen, 600 geht vollkommen klar.

  • wir waren da auch immer so ab 400, jenachdem wieviel zerlegt und abgeklebt werden muss, mit ms fett. das kriecht halt auch nach jahren noch super. machen würde ich das aber eher wenns draußen warm ist und es schön kriecht.

  • Es kommt drauf an, was er macht. Wenn er die IA ausbaut und vielleicht sogar noch Löcher bohrt, dann ist das natürlich mehr Aufwand, als wenn einer alles von der Hebebühne aus macht.

  • machen würde ich das aber eher wenns draußen warm ist und es schön kriecht.

    Auf jeden Fall, oder es ist ein Fachbetrieb für sowas, der den Wagen vorher schön in die Heizkabine stellt, dann ist man aktuell aber sicher im vierstelligen Bereich und kann nicht nur die Weihnachtsbeleutung ebenfalls einschalten, sondern auch bitte die alten Lichterketten nehmen und nicht dieses LED-Geschiss.

    was ich eigentlich sagen wollte, als ich neulich den MS-Mann ansprach wegen Winterautoversiegelung, sagte er "ja aber dann flink, noch ist es eingermaßen warm und vor allem trocken, wenn wir erst im kleinen einstelligen Bereich sind und alle Hohlräume mistnass von innen wird es weniger sinnvoll."

    Also bei den aktuellen Wettervorhersagen eventuell auf nächstes Frühjahr schieben.

    Btw, das MS läuft an heißen Sommertagen satt aus dem Wagen heraus, sprich, das Revier wird ordentlich markiert,

    wollte ich nur drauf hinweisen, nicht das Mutti oder Oma ausrasten wenn man die im Sommer mit der Büchse besucht und hinterher der Hof wohlmarkiert ist.

  • Hab gerade erst den Ranger aus der Verwandschaft mit einem Eimer Fluidfilm vollgejaucht. Eimer kostet knapp 100€ und du bist mit ohne ganz viel Ballet schon so 3-4h beschäftigt, wichtige Teile abkleben und abdecken, den Glotter heiß machen, du brauchst ne Grube und einen Einmal Anzug und gute Nerven weil dauernd der glitschige Schlauch mit der Sonde aus den Trägern wieder rausrutscht. Ich finde 600 halbwegs fair.

  • Ich würde die Sauerei nicht selber machen wollen wegen der gesparten Kröten, wie hinterher alles rundum aussieht ist ja auch noch mal so´ne Sache.


    Ach ja, duften tut so´ne frischversiegelte Karre natürlich auch ein paar Monde, ich mags gerne riechen, ist aber sicher auch Geschmackssache, nach modrigem Altford riecht es jedenfalls nicht mehr.

  • Allso ich habe mit MS gute Erfahrungen gemacht ist auch günstiger als Fluidfilm das zeug kriecht auch in die

    letzte Ritze ,natürlich im Sommer läufts gerne mal raus wenn gar zu viel in den Hohlräumen ist.

  • Hab meinen selbst voll gejaucht mit MS.

    Hat n Tag gedauert mit Aufbocken, abkleben, kochen und einjauchen.


    Habe ihn dann 2 Tage lang in die pralle Sonne gestellt. Seitdem geht's mit Reviermarkieren.


    Ich war zwar ne üble Sauerei, aber ich würde es wieder machen.

    Malerfolie, Kopfbedeckung und dicke Handschuhe nicht vergessen.


    Ohne Werkstatt/Bühne würde ich es weggeben, das ist nichts für die Auffahrt.


    Kosten keine Ahnung. 80€? 2 Töppe Sanders, Pistole hat n Bekannter, Topf wurde geopfert.

  • Der Test war meiner Meinung nach ziemlich für den Allerwertesten.


    Profile im Außenbereich würde ich heute einfach mit FF Liquid A vollkippen und es wieder rauslaufen lassen.

  • Der Capri MK1 hat schon Recht wenn er das machen lässt, ist schon eine üble Sauerei in der Werkstatt. Und auch rund um die Werkstatt, weil man immer wieder in einen Fettklecks tritt und dann Fettfußspuren hinterlässt. Ich hab meine Bude damals eingesaut mit Mike Sanders, seitdem lass ich das lieber den Dinolfritzen machen.

    Oder man legt viiieeel Folie aus vor Beginn....

  • In Innenräumen ist das natürlich echt ne Sauerei. Ich habs unterm Carport gemacht und den Boden mit Pappen ausgelegt, das war noch fettig genug.

    Vor dem Einbringen die Hohlräume mit Fertan eingejaucht, 2 Tage stehen lassen, dann mit abstrusen Mengen Wasser gespült. Eine Woche stehen lassen und unmittelbar vor dem Fetten mit diesem Föhn und dem Flexrohr das es auch bei MS gibt, die Hohlräume maximal aufgeheizt. Dann rein damit.


    Für das Aufheizen des Fettes eignet sich meiner Meinung nach eine ausgediente Fritteuse am Besten weil man die regeln kann. Ein Wasserkocher funktioniert nicht und bei einer Kochplatte muss man daneben stehen bleiben um den richtigen Zeitpunkt zu erwischen.

  • Diese Glühweinkocher sind da auch ne gute Sache zum MS erwärmen. Manchmal günstig in den Kleinanzeigen.

    Wenn man die Bühne anklebt und den Boden großzügig mit Folie auslegt(Doppelte Lage am Rand bereitlegen) kann man das auch selber machen.

    Für 600 Euro würd ich’s wohl aber abgeben.

  • Moin!


    vielen Dank für Euer Feedback :-)


    Ich mache das dann, auch zu dem Kurs (600 EUR) und mit dem gefundenen Anbieter


    Aber erst im Frühjahr - für mich einleuchtend, dass das Arbeitsergebnis mit steigenden Temperaturen besser ist.


    Entspannten Sonntag weiterhin


    Steffen