Domlager P7b 17m

  • Freunde und erfahrene Schrauber!


    Es ist so, die Vorderachse knackt, deutlich spürbar und zu hören wenn er langsam fährt.

    Was war passiert? : ich habe mich bei voll eingeschlagener Lenkung vorne im Sand festgefahren und das Heck hat den armen Wagen drei Meter geschoben.

    Danach wurde stetig das knacken lauter.

    Getauscht wurde nun: silent Buchsen Querdenker, alle Radlager, Traggelenke und eine kunststoffbuchse rechts an der Lenkung. Der Rest war ok.

    Das lenkgetriebe habe ich nachgestellt.

    Es knackt und knackt. Ich kann es nicht im Stand herausfinden. Beim rütteln am Reifen links (oben angefasst) fühlt es sich an wie Spiel im Radlager. Aber die sind neuneuneu und mit richtigem Drehmoment eingebaut.


    Sind’s die Domlager?

    Die sind acht Jahre alt und vom allbekannten Händler…


    Habt Ihr einen Tipp?


    Dank und Grüße

  • Kenne den P7 nu nicht, aber wenn die Lager Kugelgelagert und 8 Jahre alt sind, dann können die schonmal in die Fritten gehen.
    Wenn die von DEM allbekannten Händler sind, wundert es mich eh, dass die noch laufen.

    Was hast n im Sand gesucht? Wolltest du kleinen Kindern die Sandburgen umfahren? )A(

    Radlager gibts im WHB ne Seite zu, aber tendenziell haben die Radlager von unseren Schüssel eh n bisschen Spiel.

  • Ich denke die "Lager" können im Dom nicht knacken, da: Gummiblöcke!!

    ...ich war campen...

    Zitat:

    "Radlager gibts im WHB ne Seite zu"


    Was bedeutet das?


    Dank und Grüße!

  • wann knackt es denn? in kurven, geradeaus, beim bremsen, beim beschleunigen...?

    war es vorher schon und hat sich nur verstärkt? was bedeutet "spürbar"? wo spürst du das?

  • Es knackt spührbar im Lenkrad, hörbar im Innenraum. Beim ausrollen und langsamer geradeausfahrt. Es ist nich forcierbar oder kann „ausgelöst“ werden. Das knscken ist unregelmäßig. Unabhängig vom Boden und Beschleunigung. Nicht in Kurven. Bei schnellerer Fahrt spürt man es , der Karren ist aber zu laut um dann was zu hören. Knackt natürlich auch bei Motor aus, ist dann besser zu hören.

    Natürlich war das vorher nicht. Die Achse war völlig ohne Geräusche. Wird nicht besser und nicht schlechter.

    Lediglich bei fahrtantritt ist es weg, wenn alles schön warm ist: knacken!!

    Ich kenne den Hobel BIS AUF DIE ALLERLETZTE SCHRAUBE. Die Achse baue ich im dunkeln unter Wasser auseinander aber hierzu habe ich keine Idee!!!

    Auch liegt nichts unterm Sitz, im Kofferraum, es ist nichts „lose“.

    Einmal editiert, zuletzt von MarioHB ()

  • Domlager fix, Federbein dreht.

    Der obere Federteller "rutscht" wohl unter der Gummihülse durch die Drehbewegung ruckartig hin und her?

  • Ja, ich werde dann mal Federn und Domlager röntgen!

    Das Lenkgetriebe hatte ich mal versucht heraus zu bekommen. Nach Ausbauanleitung. Klappte nicht, das ist viel zu eng!!

    Habt ihr das mal probiert bei eingebautem Motor?


    Falls ich Ergebnisse bekomme, sag ich Bescheid, Dienstag gehts weiter mit Schrauben.

  • Rutscht der Stabi vielleicht hin und her? Hatte ich wegen der blöden PU Buchsen. Und du hast nicht nur die kurzen querlenker getauscht, sondern auch die lange in der Mitte. Da sind die Zapfen eingepresst und die haben bei mir fürchterlich geknarzt.

  • So, Auflösung:

    Miguel lag richtig. Der Querlenker mir den fest eingepressten Buchsen war es. Ich hatte den gecheckt! Umlenkhebel (auf beiden Seiten) abmontiert und bewegt. Die gingen leichtgängig mit etwas Spiel aber ohne klappern und knacken.

    Wenn das ganze Gefüge unter dem Motor dann etwas wärmer wurde und noch 30 Grad draußen knackte es oder klappert.

    Bei Fahrtantritt war immer ruhe.

    Wer kommt denn bitte drauf dass Kugelkopf Traglinge Temperatur abhängig sein können???

    Außerdem müssen die Gummiplättchen rauf sein, sonst kommt Dreck dazwischen. Die zerbröseln irgendwann mal.


    Ich danke allen beim mitdenken und für die Tipps!!!!

  • MarioHB

    Hat den Titel des Themas von „Domlager P7b 10m“ zu „Domlager P7b 17m“ geändert.
  • Diese Dinger sind schnell kaputt gegangen, weil da eigentlich Kugelköpfe wichtig gewesen wären. Das bedeutet aber dass da schon vor vielen Jahren irgendwelche erbärmlichen repros reingekommen sind und die können diese kunststofflagerbuchsen erst recht nicht.

    Ich hatte letztes Jahr doch ein Teil bekommen wo die Bohrung für den Zapfen auf einer Seite den falschen Konus hatte, das kann der Qualitätssicherung in Anatolien schon mal durchrutschen.

  • 😂😂 ich hab eine aus der gleichen Produktion! Ein Konus war zu klein!!!

    Aber ruhe war in der Achse, diesmal für 30km fahrt am Stück. Dann ging das geklapper wieder los. Es dauerte mit neuer Lenkstange einfach etwas länger bis das Geräusch wieder kam!

    Wenn alles getauscht wurde bis auf domlager u lenkgetriebe können es ja nur noch diese teile sein… dann mal weiter mit der Schrauberei😩

  • Wie hast du das mit dem falschen Konus gelöst? Hast du so einen Bohrer? Danach hab ich schon mal länger gesucht, aber die scheinen selten zu sein.

    Hier war mal einer der einen in seiner Sammlung hatte, aber er hat sich nicht mehr gemeldet.

    Ich frag mich ja ernsthaft, wie man in der Produktion eine Seite richtig und eine falsch bohren kann.

    Ich wollte eigentlich mal so eine Stange auf schmiernippel umbauen, aber auch das ist noch im Themenspeicher :rolleyes

  • Ich frag mich ja ernsthaft, wie man in der Produktion eine Seite richtig und eine falsch bohren kann.

    Irgendwie werden die ja nicht nur im Dutzend hergestellt und vielleicht gab es jeweils eine Produktionsstraße für lechts und rinks.

  • Ich hab den „oberen Teil“ der Konusbohrung etwas aufgebohrt. Somit passt das Gegenstück zwar dadurch, hält und ist passgenau aber nur noch auf 3/4 der Schaftlänge. Meiner Meinung nach ausreichend. Es darf sich halt nicht bewegen im Konus.

    Ansonsten Spurstangenkopf oben messen sowie unten und die Längendifferenz zwischen den jeweiligen Messungen. Somit hat man den genauen Konus. Da muss es eine passende Standard Reibahle geben! Ich muss ja leider wieder alles auseinander pflücken um zu prüfen was klappert. Ich messe den Schaft durch, besorge die passenden Reibe und schreibe es hier ins Forum. Innerhalb der nächsten zwei Wochen mache ich mich daran…