Essex 3.0 Pfausex mit Glocke fürs J-Getriebe oder 2.8 PY

  • Hallo,


    es schreit nach neuen Projekten. zur H-Erhaltung leider nur mit Essex 3.0 möglich. Und da ich schon ein neu aufgebautes J-Getriebe mit OD hab, soll das natürlich da ran (und eine darauf ausgerichtete Kardanwelle, was mir sehr viel Nerven gekostet hat).


    Preislich würd ich 5-6hundert einplanen. ich nehm aber auch einen für 250. ich geh davon aus, dass er sowieso kpl gemacht werden muss. das wird eskalieren...


    Über Mehrverbrauch, TÜV Eintragung und anderen Tillefick brauchst sich keiner Gedanken machen, das mach ich mir schon.

  • Ich habe nichts dergleichen, bin aber neugierig in welcher Verpackung das ganze auf die Straße soll.

  • Wieso sollten andere Motoren nicht H-Konform sein?

    Was wäre mit dem DOHC aus dem 3er Transit? Der passt da wo ein OHC passt und ist aus der Baureihe. Zur Not mit grüner Plakette statt H

  • Mir gehts um das verfügbare und nutzbare Drehmomentband.


    Nen OHC, der nicht zur Fuhre passte hab ich schon stehen.

  • Der DOHC ist schon komplett was anderes als der OHC. Mehr Drehmoment und in früheren Drehzahlen.

    Klar, V6 ist immer gut, aber der empfindliche Essex?

  • hmmmm... der N8A / B hätte dann 20nm weniger Drehmoment.


    171nm bei 3000min-1 zu 191nm bei 3100min-1 (Transit Essex mit Einfachvergaser)


    das bestreben ist ja, möglichst viel Drehmoment bei einer fahrbaren Drehzahl. dann wird die Menge an eingesaugtem Sprit am besten in Vortrieb verwandelt.


    ein 2.8 PY würde aber auch 220nm bei 3000 auf die Kw stemmen.... von daher auch. nicht so abwegig. das mit H, braucht aber einen kompromissbereiten Tüvler

  • by the way, sind alle Köln Glocken gleich (V4/V6) weil vom V4 läge eine da. mit F - Getriebe (für die Eingangswelle)

  • Hanomakker

    Hat den Titel des Themas von „Essex 3.0 Pfausex mit Glocke fürs J-Getriebe“ zu „Essex 3.0 Pfausex mit Glocke fürs J-Getriebe oder 2.8 PY“ geändert.
  • Ok, Essex sind selten…


    Köln 2.8er mit Vergaser aber auch.


    Für den Köln spricht das mehr an Drehmoment und vermutlich die bessere Teileverfügbarkeit.


    Aber warum hat ein 2.8er nochmal 20nm mehr, als n 3l?

    Oder hab ich mal wieder falsche Leistungsdaten?


    Für den Köln wäre zumindest der Anschluss an mein Getriebe schon da (obwohl das kürzer baut, aber vllt gibt das das Schiebestück im Kardan ja noch her)