Steuergerät 2,9 Automatik

  • Hallo Leute,


    ich suche ein SG zum Betrieb eines 2,9i mit dem A4lde. Haben einen Schalter-Motor und ein Getriebe, aber kein SG.


    Danke, George

  • Dachte das erledigt immer die EEC-ECU mit. So ist es jedenfalls beim A4LDe (kleines e) mit 2 elektrischen Ventilen, 1 x 4. Gang und 1 x Wandlerbrücke.

    Das beim A4LDE = 4R44E (großes E) glaube ich auch, weiß es aber nicht mehr genau. Das Ding war doch im Scorpio mit BOA und BOB drin.

    LG

    Andreas

  • Hallo Andreas, das macht alles das Motorsteuergerät. Bei Ford heißt das dann EEC oder sonstwie. Ich nenne es deutsch: "Motorsteuergerät".

    Und dieses passende Motorsteuergerät suche ich. Das war bei den DOHC, den 2,4, den 2,9, den 24v so. Den OHC hab ich selbst im Baujahr 1992 noch mit A4Ld ohne "e" gesehen.

  • Wenn Du eine Nummer hast, wie das richtige SG heißen soll, kann ich mal im Stapel nachsehen gehen.

    Sonst weiß das sicher der Heinz aus dem effeff

  • Danke für die Blumen aber dann hätte ich mich warscheinlich schon aufgehängt. Ford hatte damals mehr Computer (also Steuergeräte)

    hergestellt als IBM, nur so als Orientierung. :rolleyes


    Meine Liste ist nicht so umfangreich aber einen Catch-Code hab' ich gefunden: 0GGA, der Prozessor trägt EFI-SD202

  • Hallo Andreas, das macht alles das Motorsteuergerät. Bei Ford heißt das dann EEC oder sonstwie. Ich nenne es deutsch: "Motorsteuergerät".

    Und dieses passende Motorsteuergerät suche ich. Das war bei den DOHC, den 2,4, den 2,9, den 24v so. Den OHC hab ich selbst im Baujahr 1992 noch mit A4Ld ohne "e" gesehen.

    Ja, in dem Fall EEC-IV. Hier mal nen Link über die Kombinationen.

    Welcher Motor mit welchem Getriebe: 2.9 12V mit A4LDe (4. Gang Ventil und Wandlerbrücke Ventil) hat im Scorpio 0GHB.

    Da kannst Du das Getriebe aber mit nem Arduino steuern, oder einfach lieblos mit Schaltern. Ventil an oder aus je nach Geschmack. Doof wird es beim A4LDE (großes E, 4R44E/4R55E heißt das eigentlich, je nach max. Drehmoment), da haste dann 6 Ventile, wovon welche auch den Druck modulieren. Das steck im Scorpio Cosworth, Explorer usw., erkennst Du an den Unmengen Kabeln am Getriebe.


    LG

    Andreas

  • An George


    Ich vermute mal, daß du einen 12Ventiler Motor meinst.


    Den gab es ausschließlich mit EECIV Steuergerät und A4LDe Automatik nach 89. Auch die (nur für das Ausland produzierten) in der Glubsche bis 1998 waren damit ausgerüstet. Für Deutschland gab es nur den 24 Ventiler ab 11/94. Hängt mit den Abgasvorschriften zusammen (EURO 2).


    Im Explorer gab es das Getriebe auch, ebenfalls bis 11/94 und EECIV Steuergerät (kantige Version, 165 PS). Danach (U2, 156 PS) nur noch EECV wie im Scorpio und dann A4LDE Automatik.


    Aus deiner Frage geht nicht hervor, welches Getriebe du überhaupt hast. Außerdem hat der Stecker vom Motorsteuergerät des Schaltgetriebewagens keine Kontakte für die Automatik. Also nur ein Steuergerät wird wohl nicht reichen.


    Gruß Bleifuß

  • Hallo Bleifuß,


    wie es scheint, habe ich kein nutzbares Getriebe. Ich habe drei Stück BOA Getriebe. Bis der Hinweis kam, das beim BOA alles (?) vom Steuergerät geschaltet wird (also nicht nur 4. Stufe und WÜK) dachte ich, ich könnte es nutzen.

    Dem Getriebe wird es egal sein, ob vorne jeder Kolben von 2 oder 4 Ventilen befeuert wird.

    Als Motor habe ich einen 1990 2,9i aus einem Schaltwagen incl Kabelbaum.

    Den Steuergerätestecker kann ich mit weiteren Pins versehen, das ist kein Problem.


    Alternativ suche ich auch eine ganze Kombination Motor und oder Getriebe incl passendem SG.


    Danke und viele Grüße, George

  • Bis der Hinweis kam, das beim BOA alles (?) vom Steuergerät geschaltet wird (also nicht nur 4. Stufe und WÜK) dachte ich, ich könnte es nutzen.

    Eh Du das frustriert wegschmeißt, würde ich Dir gerne eines abnehmen...

  • Hallo George


    Schmeiß den "Hinweis" mal besser in die Mülltonne. Viele unsinnige Antworten hier.


    BOA gab es nur mit teilelektronischem Getriebe A4LDe. Also elektronisch geschaltetem 4. Gang (Overdrive) und Wandlerbrücke. Wie auch bei allen anderen 12 Ventiler Versionen. Natürlich hat das Steuergerät dies geregelt. Der Getriebestecker hat drei Anschlüsse. Unterschiede beim BOA ist das höhere Drehmoment des Getriebes und die Tatsache, daß der Kabelstrang ein anderer ist. Den muß man dann halt eben anpassen. Die Wandlerübersetzung ist auch anders, ist aber unwichtig.


    Die Gänge 1 - 3 werden rein hydraulisch geschaltet. Der hydraulische Druck wird über eine außen angeflanschte Druckdose mit Unterdruckanschluß geregelt. Im Prinzip wie eine alte C3 Automatik.


    Die KickDown Funktion wird über einen Magneten betätigt, anstelle des Bowdenzuges der C3. Also rein extern und mechanisch. Eine zusätzliche Elektronik (blaues Relais) verhindert Fehlschaltungen.


    Ich kann mal im Lager nachsehen. Geht aber erst am Wochenende.


    Gruß Bleifuß

  • Hallo George


    Folgende Steuergeräte EECIV sind für dich geeignet: 07/89 - 01/91 90 GB 12A650 BB und ab 01/91 90GB 12A650 HB


    Damit kannst du das normale 12Ventiler und auch das 24Ventiler Getriebe werksmäßig betreiben. Steuergeräte vor 07/89 sind nicht für teilelektronische Getriebe geeignet. Die letzten beiden Buchstaben geben das her. Die eventuell verfügbaren US-Steuergräte passen nicht zum Motor.


    Ich selbst habe allerdings keines mehr davon im Überbestand. Aber mit den Nummern, die ja auf dem Steuergrät stehen, sollten die Leidensgenossen hier was anfangen können.


    Gruß Bleifuß

  • An Bleifuß: vielen Dank!!! Das ist die Info die brauche. Jetzt kann ich auch mit den Nummern Hausieren gehen.


    Hätte mich auch gewundert, wenn man das 24V Getriebe andres angesteuert hätte.


    Grüße, George