OT B&S pleuelabriss

  • Der tecumseh fing auf einmal mächtig das klappern an, also fix den seit Jahren eingelagerten 11er Briggs draufstecken und weitermähen, so war der Plan. Erstaunlich wenig Kompression das Ding naja, kein Wunder wenn der Kolben sich nicht mehr mitbewegt.

    Teile sind spottbillig und bestellt, alureste auf dem hubzapfen ätze ich noch mit Salzsäure ab, aber hier jetzt die Frage wo ich noch hadere: soll ich den Zylinder mit deutlichen Laufspuren einfach noch mal leicht durchhohnen oder macht das nur mit neuen Ringen Sinn?

  • hi,


    ob es sinn macht nen Motor mit pleulabriss wiederzubeleben frag ich mich schon. das hat ja einen Grund. Wenns nicht Schmiermittelmangel war, ist es meist eine gebogene Kurbelwelle und/oder nicht gleich geschliffenes Messer (Unwucht)


    ich würd den klumpen in die Tonne schmeissen...

  • Die Dinger sterben immer an ölmangel, der Rest sieht nicht so schlecht aus. Ein neuer Motor kostet mal eben 700€ und selbst demontierte Reste liegen bei 70. Gebrauchte Motoren die auch schon mächtig mitgenommen aussehen liegen bei 200-300. die Teile kosten mich jetzt 45.

    wieso sollte ich den wegwerfen?

    Außerdem fragte ich ja, ob honen lohnt oder überhaupt funktioniert mit den alten Ringen.

    Im Manual gehen sie davon aus, dass man immer nach dem honen übermasskolben verwendet. Das lohnt dann doch wieder nicht.

  • Man kann honen und honen. Kurz und schmerzlos dürfte nicht schaden. Honen bis Du Übermaß brauchst schon.

  • es gibt ja aufbohren für übermaßkolben

    und hohnen ist ja nur für den kreuzschliff zuständig+somit zur schmierungsverbesserung

    wenn das ding original keinen kreuzschliff hatte,könnte es etwas bringen

  • Ich probier das einfach mal aus.

    Das kann man machen, vorsichtig reinhonen bis das einigermaßen glatt ist aber halt nicht zu viel abtragen. Dann Standardgröße Kolben wieder rein. Könnt ne Weile halten.

  • Also ich hab meinen Uralt SABO mit einem neuen Motor deutlich gepimpt, wobei ich immer gegen rechne was mir meine Zeit wert ist.


    Neuer Motor war € 300, das Ding läuft, heute mal Öl gewechselt. Das Ding läuft besser als der ganze neue Kram

  • Ach so ein alter seitenventiler von B&S ist irgendwie was ehrliches. Bj 87 25cui. Ich hab noch nie irgendwas gehont und so ein 3-Arm kostet ganze 15 Thalers. Einfach Spieltrieb. Ich hab sogar die Ports um die Ventile entgratet und die ganz groben gusskanten entfernt. Hat jetzt bestimmt richtig viel Flow :sinnlos:

    Ich hab im Renntrecker einen B&S 8,5PS und der läuft richtig toll.

  • Genau da geht die Reise hin. Und genau deshalb repariere ich lieber alten Scheiss, als mir was 'tolles' neues zu kaufen

    Da bin ich zu 100 Prozent bei Dir!

  • so ein alter seitenventiler von B&S ist irgendwie was ehrliches

    Der Rasenmäher meines Papas hält seit 1973, ist ein 5hp B+S, aber ich weiß nicht ob ich den bei so einem Schaden reparieren würde.

    Klar sind alte Sachen was Solides, doch irgendwo denk ich ist ne Grenze wo es keinen Sinn mehr macht. Aber das muss jeder selber wissen.

    Es geht ja auch irgendwo darum, zu sehen ob man es hinbekommt, stimmts?

  • Genau das ist das Ding hier, so einem Motor hatte ich noch nie auf dem Tisch und Ventile einschleifen mit Zylinder honen auch nicht. Maschine ist halb schon wieder zusammen.

    Das mit dem beweglichen Gegengewicht was auf der kurbelwelle exzentrisch mitläuft ist halbwegs clever gemacht. Ansonsten ist das alles so stumpf zusammengesetzt. Lagerschalen oder Führungen nur wo es unbedingt sein muss.

    Einmal editiert, zuletzt von miguel ()

  • also ich hab sowas ähnliches hier einmal durch, und hab nachher doch einen funktionierenden Ersatzmotor genommen, weil mir das Motor öffnen und Zerlegen zu ätzend war.

    Der steht hier immer noch im Weg rum und wartet auf Zuneigung (müsste auch ein 11 PS sein).

    Bei mir war es ein ausgehaktes Ventil, das wenige Wochen nach der Reparatur zum Wiederholungstäter wurde. Ich hatte keinen Nerv mehr, das noch einmal durchzuziehen.

  • Ein ausgehaktes Ventil? Also da müsste man recht einfach rankommen indem man nur den belüfterdeckel abmacht.

    Ich hatte ja auch gehofft, dass ich einfach nur den Ersatzmotor einbauen muss aber das war ja nix.