Kontaktloser Verteiler, Welcher ? Erfahrungen ?

  • Hallo,

    Ich möchte mir einen K.losen Verteiler Zulegen für meinen 74er 2.0 Consul ,habe in der Bucht zwei gefunden,

    einmal von Simons best British Classics und dann noch von Accu Sparks,hat jemand die gleichen oder

    Erfahrung mit denen oder ähnlichen gemacht ? oder Tips von besseren ?

    gruß

    der Alte

  • V6 läuft mit den Mk3 Transistor-Verteilern sehr gut. Bei OHC sollte man mit der Original-Lösung auch gut fahren.

  • Original Lösung = Orig.Kontakt Verteiler ?

    Sicher er läuft wirklich gut mit dem Originalen,aber ohne Kontakte wäre mir schon lieber,

    ist halt wartungsfreundlicher.

  • Ich habe mehrfach "Hot-Spark", "Akku-Spark" und ähnliches verwendet, allerdings haben etliche dieser Module nach 1,5 - 2 Jahren kurze Ausfälle im laufenden Betrieb entwickelt, so dass ich so etwas heute nicht mehr mache.


    Speziell "begeistert" (Sarkasmus!) bin ich dabAei von den angebotenen "Rundum-Sorglos-Verteilern", deren Wellen zum Teil plastikgelagert sind ...


    Diese XXX-Spark-Module ersparen Dir lediglich die Einstellerei des Schließwinkels, die z.B. am Kent mit zwei DCOE-Vergasern eine richtige PITA (Pain In The Ass) ist. Die qualität heute angebotener U-Kontakte und Kondensatoren ist auch unterirdisch ...


    Meine Motoren laufen heute mit der programmierbaren 123-Tune, die ein, in weiten Grenzen anpassbares Kennfeld bietet und selbst aus Serienspulen mit 3 Ohm Primär richtig was rausholt. Die Motoren laufen damit deutlich ruhiger, bringen gute Leistung und brauchen kaum noch Wartung!


    Der kostengünstigste und störunanfälligste Weg ist aber, und da gebe ich den Vor-Postern uneingeschränkt recht, die Ford-Serientransistorlösung mit dazu passender Zündspule (!) im Bosch-Zündverteiler ....

  • Man kann auch eine Transistor-Endstufe einbauen, der Kontakt übernimmt dann nur noch eine Steuerfunktion und verschleisst kaum, der Funke ist auch kräftiger.


    Gibt es von Vellemann als Bausatz um 30 EUR, habe ich selbst gerade so gemacht.


    Dem Pertronix-Gedöns misstraue ich zutiefst, das ist viel zu klein um dauerhaft robust zu funktionieren.

    Einmal editiert, zuletzt von TufkaP ()

  • Ich fahre den pertronix Mist mit dazu passender Zündspule seit mindestens 10 Jahren und tausenden alltagskilometern und hatte genau 0 Probleme, dafür aber einen besseren Motorlauf und keine blöden Kontakte mehr die verbrennen und sich abnutzen.

  • Man kann auch eine Transistor-Endstufe einbauen, der Kontakt übernimmt dann nur noch eine Steuerfunktion und verschleisst kaum, der Funke ist auch kräftiger.


    Gibt es von Vellemann als Bausatz um 30 EUR, habe ich selbst gerade so gemacht.


    Dem Pertronix-Gedöns misstraue ich zutiefst, das ist viel zu klein um dauerhaft robust zu funktionieren.

    Boh, der Tip ist aber aus den 60zigern. Wie alt bist Du denn?

    Mitte 70 habe ich schon auf Hallgeber und als Ford die Kontaklose Zündung in Serie eingeführt hatte, nur noch darauf umgerüstet. Der Kontakt bleibt doch, um eine Selbstreinigung der Kontaktflächen zu erzielen muß ein höherer Strom fließen. Damit aber wieder die gleichen Nachteile wie bei nur Kontaktzündung.

    Zu Pertronix: Wie miguel schon schrieb absolut ohne Probleme. Wo der Fahrzeughersteller selber keine kontaktlose Zündung hat ist das eine bewährte Lösung.


    Würde wie die meisten hier die originale Ford Kontaktloszündung empfehlen.


    LG

    Andreas

  • Die habe ich auch, funktioniert top, damit war sogar die "Nockenwelle des Teufels" leerlaufmäßig in den Griff zu bekommen.

    Top!

    Wenn ich mal wieder etwas Kleingeld übrig habe wird das auch mein nächster Verteiler. Das System ist sowas von geil.


    LG

    Andreas

  • Tach!


    Von diesen AKKU-Spark Schrott würde ich auf jeden Fall die Finger lassen.


    Hatte 2 Ausfälle (Kent,Essex) nach kurzer Zeit.....


    123 Verteiler sind zwar teuer aber zuverlässig.Da kann man tolle Dinge mit ausbügeln wenn man die programmierbare Variante nimmt....


    Bauen wir oft an der Arbeit ein als Ersatz für ausgenudelte LUCAS VErteiler


    Für mich gibt's nur Kontaktverteiler!


    GRuss

  • Du fährst ja auch nur relativ wenig pro Fahrzeug, bei der heutigen Qualität der Kontakte ist mir das zu nervig und jedes Mal wieder das zugehörige Geschiss mit dem ZZP.


    Die kontaktgesteuerten Transistorzündungen haben m.E. auch einige Haken, habe ich in einem Auto (noch die von Bruno selbst zusammengelötete Version), Motor läuft damit deutlich schöner als vorher, aber verschleißfrei ist auch das nicht.

  • Boh, der Tip ist aber aus den 60zigern. Wie alt bist Du denn?

    Ist halt eine zeitgenössische Lösung.

    Ausserdem habe ich ohnehin vor, mittelfristig für die Steuerung eine Eigenentwicklung zu verwenden.

  • Ein paar Worte noch zur 123:

    Es gibt eine ganze Menge Vorteile, dazu kann man mehr in der Doku lesen. Die Limora-Doku ist dabei wesentlich besser, als die Originalunterlagen.


    Varianten:

    • 123 Ignition: 16 voreingespeicherte Zündkurven, fest programmiert, per Miniaturschalter wählbar (m.M.n. gegenüber den anderen Varianten deutlich weniger Vorteile).
    • 123 Tune: Frei programmierbarer Zündverteiler mit zwei unterschiedlichen, während der Fahrt umschaltbaren Kennfeldern (gelbes Kabel auf plus 12V). Dank der Umschalt-Möglichkeit sehr schnelles Herausfahren des Kennfeldes (Besseres Kennfeld im Straßentest ermitteln und drinlassen, neues Kennfeld am anderen Speicherplatz laden und erneut vergleichen). Nutzung von Laptop/Win-Tablet über USB-Kabel während der Fahrt ist temporär möglich, der Verteiler ist damit aber nicht wetterfest (Messfunktionen der Software). Bei meinen Motoren behalte ich ein Kennfeld für Straße und ein schärferes für die Strecke im Speicher ...
    • 123 Tune+: Frei programmierbarer Zündverteiler mit nur einem Kennfeld. Verbindung über Bluetooth-Funk ("endlich" kann man wieder während der Fahrt auf dem Mäusekino rumklimpern ...), Verbindungsprobleme wegen Abschirmung der Funkverbindung oder Störsignalen nicht auszuschließen, Bedienung mit dem "Händi" ein Krampf und ggf. lebensgefährlich ...

    Alle diese Anlagen erfordern keine aufwändigen Umrüstungen am Motor (Triggerräder o.ä.) und sind jederzeit vollständig rückbaubar. Nachteile seien aber auch nicht verschwiegen:

    • Teures Vergnügen, fängt bei rund 400€ an
    • Für OHC existiert noch immer kein Verteiler "ab Katalog", so dass Henri Hebels für diese Motoren noch alte Boschverteiler umbaut. Da aus dem Verteilergehäuse "alles rausfliegt", ist das Gehäuse so gut, wie ein Neues. (Preise dann aber deutlich über 500€) Angeblich sollen Leute den V4-Verteiler von 123 erfolgreich umgerüstet haben, der aber länger baut, als der des OHC ... (Platzprobleme?)
    • Die Ungenauigkeiten des Verteilerantriebs (Spiel im Antrieb) bleiben erhalten, das fällt aber i.d. Praxis nicht ins Gewicht,
    • Kein "echtes 3D-Kennfeld" da keine vollständige Sensorik (aber allemal viel besser, als jeder fliehkraft-/unterdruckgesteuerte Verteiler),
    • Renn- und Sportmotoren mit erhöhtem Blow-By können die 123 verölen, da der Verteiler keine Ölrückführnut ("Spirale") im Lager der Verteilerwelle hat. Da der Öldunst nicht leitet, hatte ich noch keine technischen Probleme damit, aber auf eine funktionierende Kurbelgehäusedurchlüftung sollte man achten ...
  • Vielen Dank für die vielen Meinungen und Antworten,

    Ich lasse das mal sacken und überlege was ich tun werde,in einem anderen

    Wagen hatte ich auch mal eine Kontaktgesteuerte Transistorzündung und war eigentlich

    ganz zufrieden damit,vieleicht werde ich wieder so eine einbauen.

    Vielen Dank nochmal

    der Alte

  • Ich habe im meinem V4 auch ein 123 Tune+ drin. Mir hätte ein normaler gereicht, aber da gab es nichts Passendes für den Motor. Dafür habe ich jetzt per Handy eine Wegfahrsperre, die ist Teil der App, wobei der Diebstahl meines Leichenwagens eher unwahrscheinlich ist.

    Das Teil ist wirklich plug and play, selbst mit meinem kaum vorhandenem Vorwissen habe ich den mal eben einrichten können.

  • Ich fahre auch mit Kontakten. Wenn man sich die Mühe macht mal 2-3 Abende in den Kleinanzeigen NOS-Kontakte zu shoppen, dann hat man echt Ruhe…

    Doduco-Kontakte sind die besten!!