Versicherung für Strich8 gesucht, welche Empfehlungen gibts aktuell?

  • Ein Bekannter hat sich nen wirklch neuwertigen 240D 3.0 gekauft und will den zulassen, ich denke er sollte in diesem Fall Vollkasko machen.

    Manchmal ist ja die Vollkasko überraschend preiswert, hab ich gehört. Weiß aber leider nicht bei welcher Assekuranz. Habt ihr da ne Ahnung?

  • AXA hat einen Onlinerechner, Höhe VK richtet sich nach Versicherungssumme.


    Sonst mal online nach dem „Oldtimer Markt“ Versicherungsvergleich suchen

  • War mal bei der Mannheimer, Belmot heißt die Versicherungsart. Kann man je nach Gutachten sehr hoch versichern und deckt auch Motorschäden etc. ab. Also damals 2012, wie es heute ist kann ich nicht sagen.

  • wichtig ist welche versicherungsart: zeitwert, wiederbeschaffungswert, retaurationswert ect. was es da alles gibt. ansonsten macht ja jede oldtimerversicherung hf,tk,vk nach wahl.

  • Jo, OCC rechnet sogar X% Wertsteigerung pro Jahr zu deiner angegebenen Versicherungssumme dazu. Reparaturkostet können auch versichert werden.

  • OCC waren hier bei mehreren banalen Anfragen schon schwierig zu erreichen, dann habe ich darauf verzichtet

  • ja, die wollten mir mal den winter golf2 allrad nicht versichern, daher direkt aus dem portfolio geflogen

  • OCC ziert sich schonmal bei günstigen Oldies und/oder brauch lange für eine "Prüfung". Mal eben anmelden wird dann nix.

  • OCC ziert sich schonmal bei günstigen Oldies und/oder brauch lange für eine "Prüfung". Mal eben anmelden wird dann nix.

    Habe mit meinem Sierra keine Probleme gehabt und das ist nun echt KEIN hochpreisiger Oldtimer.


    Ab 3 Fahrzeugen kann man wohl auch als "Flotte" versichern, is dann iwie 30% günstiger.

  • Ich bin bei der Württembergischen Versicherung. Die haben mir bisher alle Fahrzeuge auf der 07er mit Vollkasko ohne Gutachten versichert. Die Grenze ist da glaube ich 10 TEUR als, bis dahin reichen 5 Bilder.

  • Ich bin bei der Württembergischen Versicherung. Die haben mir bisher alle Fahrzeuge auf der 07er mit Vollkasko ohne Gutachten versichert. Die Grenze ist da glaube ich 10 TEUR als, bis dahin reichen 5 Bilder.

    ja, das machen die so bei 07 und H, bei H ist die Grenze sogar noch wesentlich höher.

    Hättest du ein H würde ich dir empfehlen, in deine Vertragsunterlagen zu sehen. Bei meiner werten Gattin steht dort im Kleingedruckten "keine Alltagsnutzung" vom Autowagen. Also nix mit zur Arbeit oder Einkaufen fahren. Auf schriftlicher Nachfrage hin wird das präzisiert und teilweise ausgehebelt, das würde ich mir aber wiegesagt vorab schriftlich geben lassen.

    Aber du hast ja eh 07, damit darfst du sowieso gar nichts mo-do

  • ja, das machen die so bei 07 und H, bei H ist die Grenze sogar noch wesentlich höher.

    Hättest du ein H würde ich dir empfehlen, in deine Vertragsunterlagen zu sehen. Bei meiner werten Gattin steht dort im Kleingedruckten "keine Alltagsnutzung" vom Autowagen. Also nix mit zur Arbeit oder Einkaufen fahren. Auf schriftlicher Nachfrage hin wird das präzisiert und teilweise ausgehebelt, das würde ich mir aber wiegesagt vorab schriftlich geben lassen.

    Aber du hast ja eh 07, damit darfst du sowieso gar nichts mo-do

    Alltag bezieht sich auf jeden Tag, stehts und ständig.

    Ist kein Problem, wenn man im Sommer mal 2 Wochen lang bei gutem Wetter zur Arbeit oder Einkaufen fährt.



    So zumindest bei der OCC, da hatte ich auch extra nachgefragt, was denn "Alltag" bedeutet.

  • Ja, gefragt hab ich bei OCC auch, und ein Kumpel auch, beim mir hieß es, alltägliche Fahrten wären damit gemeint. Also recht pauschal. Bei ihm war es noch irgendwas mit nur wenn man dafür auch das Alltags Auto nehmen könnte es aber kein Alltag ist.

    Also ich halte es für eine bewusst schwammige formulierung ohne textliche Konkretisierung um im Zweifel Leute nach Schäden loswerden zu können, die nicht nur Stehzeuge haben. Es soll ja Menschen geben, die Autos mit H öfter als 3x im Jahr bewegen.

  • ich glaube in dem fall ist es genau das gegenteil um den günstigen preis gegenüber normaltarif begründen zu können, aber nicht wirklich einzuschränken.

    Im schadenfall fragt ja keiner woher und wohin du unterwegs warst, sondern wo und was passiert ist. Geht ja auch keinen was an, also ersteres.

  • Geld , Geld , Geld ...


    Jungs , Ihr macht euch euren Spaß selbst kaputt !

    WGA für den Fall der Fälle , versichern und gut .


    Wenn Ihr halt was macht war Ihr nicht dürft ... muss ja auch erst mal was passieren !

    Wichtig. Diebstahl und Brand sind versorgt . Wenn einer reinfährt geht das eh zum Anwalt .

    Den sollte man eh haben wenn was passiert.


    Mache würde sich besser Gold kaufen , ist einfacher .


    P.S. OCC ist Klasse , auch wenn mal was ist .

  • Also ich halte es für eine bewusst schwammige formulierung ohne textliche Konkretisierung um im Zweifel Leute nach Schäden loswerden zu können,...

    Um nach Schaden zu kündigen, braucht es keine schwammige Formulierung irgendwo. Das ist ganz normal in den Geschäftsbedingungen enthalten. Beidseitig.