Bremskraftverstärker, welcher HBZ?

  • Servus,


    bei mir ist der Hauptbremszylinder etwas undicht. Könnte jetzt einen bekommen mit Anschlagschraube oben (NOS).

    Passt der an den Bremskraftverstärker mit Doppelmembran (ATE 3.6147-0301.4)? Meiner hat die Schraube oben.

    Oder gibts da Unterschiede?


    MM unterscheidet nur bei den Verstärkern mit Einfachmembran.


    Danke


    Gruß

    Walter

  • MM unterscheidet auch "für BKV mit Doppelmembran". Der Passende ist von ATE und hat seitlich eine fette 22 eingegossen.

  • Fehler meinerseits: Der "Neue" hat die Schraube unten, meiner oben.


    Die BKVs mit Doppelmembran haben bei MM doch die gleiche Artikelnummer (bis auf die Endziffer), sollten dann die gleichen sein. Unterschied ist nur neu oder gebraucht. Oder liege ich da falsch?

  • Die Endziffern bei MM sind ein interner Code. Bis zu einer bestimmten Stelle passen die Nummern auch mit denen von Ford überein.

  • Die HBZ sind hinten anders. Langes/kurzes Rohr. Ich hab meinen überholen lassen mit Satz von motomobil.

  • Wenn dann lasse ich den auch überholen während der Winterpause.

    Noch ist keine Bremsflüssigkeit im BKV , außen sieht man eben minimale Laufspuren auf der Unterseite des HBZ. Könnte auch die Dichtung zwischen HBZ und BKV sein.

  • Könnte auch die Dichtung zwischen HBZ und BKV sein.

    Wenn an dieser "Dichtung" Bremsflüssigkeit ist, dann ist der HBZ inne Wicken, die Flüssigkeit gehört in den HBZ und in die Leitungen, nicht aber in irgendeiner Weise in den BKV, ganz im Gegenteil mögen dessen Membrane gerne Luft, nicht aber Bremsflüssigkeit.

  • Das befürchte ich auch. Würde aber gerne mit dem noch irgendwie durch den TÜV und dann im Frühjahr neu machen. Der Consul kommt dann erstmal ins Winterlager.

  • undichte bremsanlage ist ein nogo, sowohl für den tüv, als auch für einen betrieb auf der straße

  • Das befürchte ich auch. Würde aber gerne mit dem noch irgendwie durch den TÜV und dann im Frühjahr neu machen. Der Consul kommt dann erstmal ins Winterlager.

    Klingt irgendwie absurd, schon alleine wegen der verschenkten TÜV-Laufzeit.

  • Immer langsam, ist ja nicht so, dass sich der Behälter über Nacht entleert, mehr so ein "Glückströpfchen" unten am HBZ. Muss man schon genau hinschauen.

    BKV liegt schon hier, hab heute mal Krause wegen nem HBZ angeschrieben.


    Nur so halb im Freien machts langsam keinen Spaß mehr und ins Winterlager (TG) muss/soll er irgendwie selber fahren.

    Mal schauen was sich noch ergibt.

  • undicht ist undicht, egal wie wenig. da wo flüssigkeit raus geht luft rein. wieviele schon rumheulen weil ein paar bläschen luft im system sind und deswegen kein bremsdruck.....

  • HBZ:

    wie HagenXL schrieb: ausbauen, im keller oder in der wohnung in ruhe überholen, einbauen und gut.


    BKV:

    schau mit nem winkelspiegel unten in den BKV. ist da bremsflüssigkeit erst seit kurzem da drin: mit spiritus spülen und trocknen. ist die bfl. schon lange drin, kannst du auf den tag warten dass die membrane reisst.