Opas kleine Schrauberfibel, ... oder wie zaubere ich aus einem kalten Puffer n 6 Töpfe Menü

  • Nabend,

    will mir morgen Motorkran, Balancierer und Ständer ordern. Es gibt da ein Angebot für 240 Euronen (lensker24.de). Das ist bestimmt keine Profiquali aber ich denke, für mein kleines Vorhaben dürfte das ausreichend sein. Oder hat jemand dringende Einwände???

    Ich beabsichtige nicht, eine gewerbliche Werkstatt einzurichten, nur eine private. Leider finde ich nix gebrauchtes in meiner Reichweite. Zudem ist es von Vorteil, wenn die Teile zusammenklappbar sind. Die Garage hat ja begrenzte Maße.


    zweitens: Musste feststellen, dass meine Achse keine verzahnten Scheiben an den Längslenkeraufhängungen am Achsenrohr hat. Kann ich da die von der alten Achse anscheißen?


    drittens: Wenn das WHB irgendwo Fett mit der Ford sonstwas Bezeichnung vorschreibt, ist das zwingend oder nehm ich einfach das Fett, das auch seine Dienste am Boot tut? (Bezeichnung unbekannt, halt in einer typischen Konservenbüchse für Amateurschrauber)


    nochn schön Sonntach und guten Start in die Woche...


    Ach ja, hat zufällig jemand von den 9Zoll Bremseninnereien noch Schwinghebel der Handbremse, Zwischenhebel und Einstellstange (jeweils rechts, links) rumliegen??? kann MM wohl momentan nicht liefern.

  • Wenn Deine Achse keine Zahnscheiben hat dann hol dir Längslenker die ebenfalls ohne sind.

    Diesen Verzahnungskram gab es nur bei den frühen Modellen, anscheinend um Fertigungstolleranzen auszugleichen.

  • ich glaube, an meinen Längslenkern ist sowieso davon nix dran. Die sitzen doch auf der Achsenrohrhalterung (aufgeschweißt) und dann das Gegenstück, dann ordinäre Scheibe und dann die Mutter. Am Lenker selber war/ist nix.. siehe u.a. WHB 15 214 S. 14

    Einmal editiert, zuletzt von Opa Knack ()

  • Das rote Zeug von Lensker ist Massenware aus China. Reicht für den gelegentlichen Gebrauch imho aus, ich benutze das auch …


    Wenn Du das nur sehr gelegentlich brauchst, geht „mieten“. Anbieter über eBay KA oder evtl hier.

    Dann steht das Zeug bei Dir nicht im Weg

  • Danke für deine Einschätzung. ja, ich weiß. so ein Vermieter ist bei mir nicht weit. Aber wahrscheinlich kommt irgendwann ein Nachfolgeprojekt und mit einem eigenem bin ich zeitlich unabhängig. Das ist mir viel Wert und ich muss die Teile auch nicht hin und her kutschieren. Die Kohle ist gerade noch verfügbar.

    Dann kontaktiere ich morgen mal den Anbieter und bestell mir den Kram.

  • 1) Kran: ich habe nicht versucht herauszufinden, was in dem Paket für 240,- drun ist, aber nimm unbedingt einen Kran, der für 2t ausgelegt ist. Der Unterschied besteht in dem variablen Ausleger, der bei 2t eine brauchbare Länge hat.


    2) Zahnscheiben: die 'neue' Achse braucht welche, soweit ich meine das gesehen zu haben. Die kannst Du dann natürlich übernehmen.

    Man gleicht keine Fertigungstoleranzen aus, sondern kann damit den Winkel des Differential zur Fahrzeuglängsachse einstellen. Die Längslenker selber haben nur die Gummilager und die Zahnscheiben werden an der achsseitigen Halterung benutzt.


    3) Fett: es gilft für die Zukunft ungemein, die Achsbolzen mit Fett einzusetzen. Wichtig an der Stelle ist nur, daß das Fett nicht die Gummilager angreift. Ansonsten könntest Du theoretisch auch Magarine nehmen.

  • komisch ist, dass in den ganzen vielen Angeboten rund um den Motorkran 2t alles mögliche mit angeboten wird, nur keine Motorbrücke...

    Ja - unbedingt den 2t Kran nehmen.

    Balancer auch.

    Wirbel ist auch ratsam.

    So nen klappbaren Motor-Ständer kann man auch zu etlichem anderen umstricken...

    Eine Motorbrücke ist auch garnicht verkehrt. Das mit den Kanthölzern ist nur begrenzt lustich.

    Frag' doch beim Lensger mal nach nem Rundum-Sorglos-Packet.

    Bei all den Spielsachen aus Fern- Ost ist immer noch genug Spielraum zu Verbesserungen. Es wird immer mal noch die eine und die andere Schraube, Scheibe oder Hülse fehlen - das ist normal.

    ...und der Kran kann ggf nicht unter die Vorderachse bei Taunus und Granada geschoben werden...


    Ein Grund, warum ich mir den Murks immer selber bauen muss...


    :laugh:

  • ...und der Kran kann ggf nicht unter die Vorderachse bei Taunus und Granada geschoben werden...

    Erinnern wir uns: das Auto steht nicht auf dem Boden.

    Ansonsten ja, aber wenn ich den Kran brauche, löse ich auch die beiden Bolzen vom Blech ganz unten und den Anlasser. Dann steht die Karre eher selten auf dem Boden und der Kran passt drunter.

    Aaaaber auch nicht zu hoch aufbocken, weil der Motor noch übers Schlossblech will.

  • ...und der Kran kann ggf nicht unter die Vorderachse bei Taunus und Granada geschoben werden...

    Weshalb wir uns diesen hier gekauft haben:

    https://www.ebay.de/itm/202254747896

    Kam damals allerdings nur die Hälfte des aktuellen Preises, sonst hätte ich auch länger überlegt.

    ich weiß auch nicht wofür an ´nem Taunus oder Granada man die 500kg benötigt, der hier kann 200 ganz ausgefahren, klar ist Reserve immer besser, aber dafür fährt er hier unter "jede" Vorderachse.

    Der ganz große Haken ist natürlich, dass man einen ziemlich planen Boden braucht, denn sonst hängt man ruckzuck.


    3 Schrauben und er ist platzsparend verstaubar und vom Gewicht her auch noch so, dass man ihn alleine in den Kofferraum bekommt.

    Ich bin bislang recht gut zufrieden, über 100 würde ich allerdings nicht unbedingt ausgeben.

  • So, Teile sind bei Lensker geordert.

    Aber Scheiße mit den Bremsen. Das wird ja noch ne Fahndungsoffensive, wie bestimmt alle wissen, nur ich wieder nich. Für 9Zoll gibt es keine Handbremsschwinge, keine Einstellstange und keine Zwischenhebel mehr. Nach Auskunft von MM nur noch auf dem Gebrauchtmarkt. Das kann ja dann dauern. Wann war noch der St. Nimmerlein?

    DC: So steht es nämmich auch im WHB, Winkel einstellen mit den Zahnscheiben. Also abflexen und anschweißen.

    Und mit den Gummis pass ich natürlich auf, dass die nix abkriegen. Der Rest kriegt dann aber sein, bzw mein Fett wech.

    So, jetz Frühstück und dann ab dafür und ran anne Flex.

    :seuffearbeit:

  • Halt! Die Zahnscheiben sind zweiteilig. Eine Seite ist fest auf dem Halter an der Achse verschweißt, die andere Seite ist Lose. Die einen gehen nie, die anderen häufig verloren.

    Wenn die jüngst ausgebaute Achse die Zahnscheiben hat, dann sollten die losen Teile irgendwo bei Dir rumliegen und Du kannst sie einfach an der 'neuen' Achse verwenden. Dazu hat die 'neue' Achse aber auch angeschweisste Zahnscheiben und vor allem Langlöcher.

    Hat die 'neue' Achse keine Langlöcher und Zahnscheiben an den Aufnahmen vom Längsträger, bleibt die Flex brav im Koffer.

    Dann nimmst Du normale Unterlegscheiben und Bolzen.

  • Auch eine kleine Achse lässt sich im Zweifelsfall noch verkaufen...


    Irgendwer hier wollte mir von einer Achsleiche die Ohren mit den Zahnscheiben abschnibbeln. Meine es wäre der Franz-Fred gewesen.

    Dann nimm besser Du die..

  • @ DC: leider zu spät, habe die Scheiben dummerweise abgeflext. Schweiße sie morgen aber wieder dran. Ist nämlich richtig, die neue hat davon nix und auch keine Langlöcher. Und beim dreimaligen Überlegen vor Ort und einer kleinen Diskussion mit einem Nachbarn und der Erinnerung an den Text von Micha05 hab ich dann auch alles Weitere sein lassen. Für die unnötige Arbeit ärgere ich mich natürlich, ... aber nicht ganz schwarz. Das übt. :tina:

    Ein Kollege von MM meinte, ich würde wohl keinen neuen Bremskraftverstärker und auch keinen anderen Hauptbremszylinder benötigen. Es gebe nur eine Größe von ATE und die sollte auch zu den größeren Bremsen passen. Kann das sein? Ich glaube bei mir sind Teile von ATE drin. :confused

    Hab mal die anderen Wellen gesichtet. Drei davon sind viel zu kurz und die längere hat auch Gummi. Bei meinem Getucker dürfte die Hardyscheibe eigentlich doch wenig Probleme machen. Ich nehme das , was passt und wenn, dann lässt sich das ja geschwind aus und einbauen. Obwohl, die andere lange, da könnte ich die abbauen. Egal, kümmere ich mich morgen drum.

  • Was genau hast Du abgeflext? Nur die Zahnscheiben von den Ohren, oder so richtig mit den Ohren? In letzterem Fall brauchst Du nichts mehr anschweissen, weil Du es nie wieder in die richtige Position bringst und weil Onkel TüV bei Schweisserei an der Achse einen Herzinfarkt bekommt.


    Tu mal ein Foto vom HBZ/BKV.

  • nur die Scheiben vonne Ohrn. Versuch ich wieder drauf zu löten. Werden dann etwas dickere Scheißwülste aber dat wird schon. Ich brauch die nicht mehr und wenn die jemand haben will, weise ich drauf hin.

    Ischmach krass Foddo von HBZ/BKV.

    Sachmma, ich finde keine Drehmomente im WHB. Kann ich die vom Granada WHB nehmen`???

  • die drehmonente stehen immer am ende des kapitels in einer tabelle


    vielleicht schaffe ich es heute mal nach bremsen zu schauen. coyo

  • Wieso bin ich so blind? Bei den Achsen finde ich jarnuscht. Vielleicht morgen in der Garage, da hab ich das ausgedruckt vorliegen. Für das Getriebe konnte aber schon mal was ausfindig machen.

    Hier mal Bilder von HBZ und BKV: (wollte DC mal sehen wegen neu oder vielleicht auch nicht)

    Bezeichnung sind dürftig zu erkennen aber am BKV steht T51, also wie im WHB für den 2,0 Liter. Könnte ich mal Glück haben?

  • Naja ist ein BKV, kenne Knudsen auch nur mit oder (frühe 1.3er) ohne, unterschiedliche wären mir nicht bekannt.

    Auf dem HBZ könnte noch erhaben eine 19 oder 20 stehen, ist aber auch egal, passt so, glaub mm.


    Wenn´s dich ganz arg glülich macht könnte ich ein Foto von dem Bremsengedönse im originalen 73er-v6 machen.

    Wer meint er braucht mehr, baut auf Granada BKV um, habe ich hier schon gelesen, verstehe den Sinn aber nicht wirklich.

  • Der Sinn ist, die Geometrie der Bremsanlage durcheinander zu bringen.

    So wie das bei Dir ist, sieht es auch im V6 aus. Andere Varianten HBZ/BKV kamen wohl erst ab '76.