Capri - Sportex - Diagonalstrebe kombinierbar?

  • Gruß Gott Hecktriebler,

    Bin gerade mit Anpasserei der Sportex Anlage beschäftigt, bzw schon fertig angepasst (teilweise Rohre nachgebogen, Befestigungen neu gemacht, Schellen umgebogen.....)

    Nun passt Diagonalstrebe nicht mehr (((

    Um sie überhaupt hinhängen zu können, habe ich die Schraube an der vorderen Befestigung bereits verlängert.

    So wie es auf den Fotos ist - ist tiefstmögliche Anbauposition. Abstand zwischen Strebe und linken Mitteltopf gleich Null.

    Natürlich wenn man was in Kofferraum schmeißt - meine Frau zum Beispiel))) - sieht es noch schlimmer aus.


    Die Frage - gibt es evtl andere Befestigunglösungen für die Strebe?

    Fährt evtl jemand gleiche Kombination?

    Diagonalstrebe umbauen?


    Oder Strebe komplett weglassen? 😪

    Gruß Ilja

  • Ehrliche Meinung? In die Tonne mit dem Ding. :rock:



    Verkaufen und von dem Geld gute Buchsen für die Blattfedern kaufen. :se:

  • Hi Ilja- Was ist das denn für ne Strebe, Serie oder Nachrüst? Kenn das gar nicht -hat der 3er so was- und die Funktion leuchtet mit gerade nicht so ein, man sieht ja auch nich alles. Nur eine Seite kann ja wohl nich..

    Scheint aber eh nicht mehr zu passen - also wohl weg lassen vorerst. Baut denn niemand einen simplen Panhardstab mal ein an die HA :confused.

    So simpel und und funktioniert bei allen Opels ja tadellos. Halte an Achse, Halter an Unterboden, alles von nem Opel Manta/Kadett/Rekord o.ä Schlachtauto

    genommen und zack-fertig wäre die super geführte Starr-Sport-Hinterachse

    Wenn ich seh was da alles so an Streben und Zug und Schub angeboten wird oder sinnlos selber gebraten wird kommt mir diese Frage immer wieder in den Kopf :whistling.Das Konstrukt hier zB ist an sich techn. völlig sinnfrei, aber schwer.. mal wo gesehen :gruebel:..



    Grüße, Olli

  • Obbl hat Spiralfedern achtern und deshalb ohne Panhardstab null Seitenhalt. Blattfedern mit gesunden Gummilagern bieten den sehr wohl.

    Der Panhardstab drückt, nebenbei gesagt, die Achse beim einfedern, wegen der Geometrie, seitlich weg. Das kannst Du bei Blattfedern überhaupt nicht gebrauchen.

  • Oppl hatte aber auch Blatt hinten früher + Panhard-meine ich zumindest, wobei ich da nich 100% sattelfest bin vor Rekord C und Co. Das Wegdrücken et ist halb so wild, funzt bei meinen oppl sehr gut. Selbst im Spochtbetrieb muss da wenig gemacht werden. Dagegen der Capri bei mir hinten

    schon ein sehr merkwürdiges Eigenleben, im Vergleich. Daher schon dran mal gedacht an den lieben Panhardstab.

    Auch der Capri hat ja schon kurze Längslenker, aber alles irgendwie wackeliger/weicher als bei Opel. Schlechter gedacht- Kurze Länslenker quasi Mitte der Achse statt ganz außen, Mit Drehpunkt oben, Mitte Achse statt in Verlängerung Federteller, lang und kräftig.

    Da sieht man schon dass die Achse bei Schub nach vorn nicht drehen will, beim Capri ist die Buchse quasi hinter der Feder oben Mitte Achsrohr-und die Blattfeder solls richten-das Drehmoment

    Und trotdzem kein "Komfort", das sind Ha-mäßig Welten zwischen. Aber ist halt so-bzw war früher so, wurde ja auch immer bemäkelt von den Testern.

    2 Mal editiert, zuletzt von OlliCsi ()

  • Was ist das für eine Konstruktion 😅😅😅😅.

    Ich mache mal Bild von der Anbauanleitung meiner Strebe.


    Bilder in der Garage ist schwierig zu machen (((

  • Sry, wenn ich dazwischenfrage: bekommt man die Sportex-Anlage denn eingetragen?

    Laut Dekra-Ingenieur - Scheißegal was drunter geschraubt ist und wie Rohre verlaufen/geschweißt sind (wegen dem Turbo), wichtig ist - nicht all zu laut und an den Töpfen darf nichts verändert worden sein

    Einmal editiert, zuletzt von IlKo ()

  • Am besten wäre natürlich Wattgestänge.....

    Hab' ich alles wieder rausgeschmissen. Für die Straße reichen gute Buchsen und gut...



    Laßt euch nich' jeden Scheiß vom Zubehör einlabern. :uwe:

  • Hab' ich alles wieder rausgeschmissen. Für die Straße reichen gute Buchsen und gut...



    Laßt euch nich' jeden Scheiß vom Zubehör einlabern. :uwe:

    Welche Buchsen sind gut?



    Scheibenbremsen🤔....

    Sind sie tatsächlich im normalen Fahrbetrieb besser als originalen "großen" 2.8er Trommeln?

    Einmal editiert, zuletzt von IlKo ()

  • Sorry, da muß ich widersprechen.

    Auch wenn die Gutachten für Turbos die Bremse freigeben, das echte Leben sieht anders aus.

  • Wieviel Leistung wird denn an die rote Achse abgegeben :paranoid:


    Ist es nicht so, dass die Trommelbremsen von der Verzögerung her eh "immer" ausreichen, aber eben satte Schwächen haben wenn mann seine Leistung stetig wiederholend abfragt, ob nun weil man gerne erster bei rot ist oder Pässe fährt oder was auch immer macht, jedenfalls häufiger bremst als die Trommeln benötigen um abzukühlen :gruebel: