Zündlichtpistole - Kaufempfehlung

  • Moin!


    Meine alte Pistole mag nicht mehr wirklich und ich möchte wieder eine haben, die mich nicht im Stich lässt (zB auswärts).

    Hat jemand eine Empfehlung für eine Pistole? Kann ruhig einfach gehalten sein, sollte aber halbwegs brauchbar sein und wenn eventuell Schließwinkel auch noch gemessen werden kann, wärs kein Nachteil, aber auch kein Muss.

  • Die Hella habe ich hier auch seit Jahrzehnten in Gebrauch, sehr solide.

    Bei den Hella/Optilux vermisse ich allerdings eine sehr nützliche Funktion, die meine zweite Pistole hat, die es unter verschiedenen Labels gibt: Einstellbare Vor-/Nachzündung!

    Warum will ich diese Funktion nicht mehr missen?

    Normalerweise ist man beim Anblitzen auf eine am Motorgehäuse eingefräste/gegossene/angenietete Skale angewiesen, die nur relativ grob gefertigt ist und nur bis ca. 12 oder 16°vOT geht. Möchte ich höhere Vorzündwerte messen, geht es über diese Skale hinaus und ich müßte schätzen, oder eine zusätzliche Reihe von Markierungen anbringen.


    Die verstellbare Vor-/Nachzündung lässt die Pistole um den eingestellten Wert vorher/nachher auslösen, so dass die OT-Marke ab jetzt die einzige benötigte Markierung ist.

    Weiß ich z.B. dass der Motor 8°vOT bei 800u/min haben soll, stelle ich 8° Frühzündung auf dem Display der Pistole ein und verdrehe den Zündverteiler, bis genau die OT-Marke angeblitzt wird.
    Oder anders herum: Wenn ich den Vorzündwert bei 5600u/min ermitteln möchte, den Motor von einer attraktiven Assistentin möglichst präzise bei 5600u/min halten lassen und an der Frühverstellung der Pistole solange verstellen, bis genau die OT-Marke angeblitzt wird, danach kann ich den Frühzündwert direkt auf dem Display ablesen.


    Die Aufnahme der kompletten Zündkennlinie eines Verteilers dauert damit auch insgesamt nur wenige Minuten. Da bleibt sogar noch Zeit für oben erwähnte Assistentin!


    Die verlinkte Pistole bei i-Bäh ist aber imho erheblich zu teuer, ich hab vor 3 Jahren 108€ bezahlt.

  • Einstellbare Vor-/Nachzündung!

    Sehr guter Hinweis,

    gerad bei alten und eventuell auch etwas ausleierten Verteilern,

    was interessiert der ZZP im Leerlauf, wenn ich optimalen Motorlauf im Fahrbetrieb und auch volle Leistung will, benötige ich bei Drehzahl den richtigen ZZP.

  • ... gerad bei alten und eventuell auch etwas ausleierten Verteilern ...

    Eben ... mit den guten, alten Schätzchen haben wir es ja meist zu tun ... Auch wenn die Pistolen mit Verstellung etwas mehr kosten, würde ich es immer wieder so machen.


    Ein Hinweis noch: bei manchen modernen Widerstandszündkabeln kann es bei der Induktivzange bei sehr hohen Drehzahlen zu Blitzaussetzern kommen. Versuchsweise kann man dann die Induktivklemme abnehmen, danach um 180° drehen (so dass das Zündkabel in umgekehrter Richtung durch die Klemme läuft) und wieder aufsetzen. Meist klappt es dann einwandfrei. Die Hella hat auf der Klemme einen Pfeil, der zur Kerze zeigen soll, sowas hat die Equus nicht.

  • Gumoang!


    Danke für die Tipps!

    DC

    die Hella sieht schön einfach aus!


    @Onkel

    Das Elkon schaut mir auch interessant aus, aber ich möchte eher was transportables haben, was ich auch mal schnell in einen Rucksack werfen oder in die Tasche stecken kann.


    Frank

    Danke für den Einwurf mit der Einstellmöglichkeit der Vor- und Nachzündung! Ich hatte das eigentlich immer auf dem Schirm, als meine alte noch gefunzt hat, dass ich das gerne hätte, aber schlicht nicht mehr dran gedacht!

    Die Pistole in Deinem Link hatte ich sogar schon vorher mal offen, als ich so quer Beet nach Zündpistole gesucht habe. Die sieht mir auch brauchbar aus, aber Digitaldisplay schreckt mich ein wenig ab. Das soll ja die nächsten 3 Generationen halten. )A(


    Vielleicht wirds hier ja auch eine 2-Pistolen Strategie. Die Hella für schnell mal ablitzen auch für unterwegs und die SchnickSchnackpistole für in der Werkstatt ums genau zu machen. Wenn die mal etwas günstiger zu haben ist.

  • ich hab eine "Sun", alerdings tät mir die von Frank verlinkte auch sehr gut gefallen. für den unwahrscheinlichen fall daß ich mal zu geld komme....

  • Ich hab mir irgendwann mal die hier besorgt:
    TRISCO TL-122


    Kein 10€ China Schrott aber sicherlich auch kein Premiumprodukt. Die macht halt nur was sie soll, beim ZZP einstellen helfen.


    Und das hat sie jetzt immer zuverlässig getan und auch runtergefallen ist die schonmal.


    P.S.:

    Gibt scheinbar noch einen deutschen Ebay Händler der die für 29€ im Angebot hat.

    https://www.ebay.de/itm/Strobo…6b945d:g:ERUAAOxyn9BRa6uD

  • Der Vorteil ist wirklich enorm. Verschlissene, nicht zurückstellende Verteiler können ja durchaus auch mal für Motorschäden verantwortlich sein. Deshalb spare ich an solchen "Werkzeugstellen" auch nicht.

    Es gibt noch einen Händler, der die Pistole für 128€ anbietet, aber der hat nicht die tollsten Bewertungen und scheint aus USA zu versenden ... mit Einfuhrumsatzsteuer und Versand bist Du dann mit Unwägbarkeiten, Rennerei und Wartezeiten vermutlich auch über den 178€, die hier so aufgerufen werden.


    Günstigere Angebote lassen sich auch sehr einfach über die EAN /GTIN-Nummern suchen. (4016138643565) Dann erwischt man auch, falls existent, die unter anderen Namen gelabelten Produkte.

  • @Onkel

    Das Elkon schaut mir auch interessant aus, aber ich möchte eher was transportables haben, was ich auch mal schnell in einen Rucksack werfen oder in die Tasche stecken kann.

    transportabler gehts ja wohl kaum, ist direkt schon im koffer eingebaut. dieses ding kann echt alles exakt. und es ist der schaltplan mit teileliste dabei, also unendlich haltbar. den defekten kondensator auf der platine hab ich sogar als elektronerd erkannt und gelötet bekommen.



    bäh, amazon

  • Geld spielt natürlich immer eine Rolle, aber jetzt habt ihr mich fast soweit, dass ich doch gleich die SchnickSchnackpistole nehmen würde.



    @Onkel

    Das Elkon find ich auch wirklich gut, zumal ich ein Fan von analogen Anzeigen bin. Aber ich hätte präszisieren sollen, was ich in diesem Fall mit mobil gemeint habe. Ich bin am Wochenende zB diesen Kackbraunen EssexGhiawagen holen gewesen. Da bin ich mit der Bahn hingefahren und hab dann vom Zielbahnhof noch knappe 5km Fußmarsch zum Standort vom Granada gehabt. Dort steht aber auch noch eine weitere Karre, die ich mit im Paket erworben habe und an dem hab ich, weil ich schon mal dort war, auch gleich noch ein wenig rumgespielt. Aber weil auch Fußmarsch dabei war, bin ich da mit relativ leichtem Marschgepäck unterwegs gewesen. 2l Öl, jeweils 1 Dose Bremsenreiniger und Startpilot, Überstellungskennzeichen, 1/2" Ratsche mit Verlängerung, Kerzennuss und ein paar gängigen Nussen dabei, 6 neue Zündkerzen, ein paar Lappen, Schraubendreher in Kreuz und Schlitz, Parallelbackenzange, die kleine Cobra,...

    Was man halt für den kleinen Einsatz brauchen kann. Und am liebsten hätt ich da auch noch eine Pistole für die Zündung mitgeführt. So eine kleine, handliche, wzB die Hella hätt ich noch in einen Lappen eingewickelt und in den Rucksack dazugesteckt. Einen kompletten Koffer mitnehmen hätt ich mir da sicher nicht angetan.

    Ich weiß - sehr spezieller Fall, aber sowas hab ich ab und zu mal.

  • Für diese Zwecke würde ich vermutlich eher eine gaaaaanz billige zusätzliche kaufen.

    Gab´s doch immer bei ATU für´n Zwanni so´n Kackteil.

  • So wirds gemacht! :smile


    Taxi?

    Wär auch eine Möglichkeit gewesen. Aber das war etwas abseits gelegen und da hätte die Fahrt selbst plus Anfahrt wahrscheinlich eine ganze Stange gekostet.

    Und so ein kleiner Spaziergang ist ja auch was feines.