Kölnachse: Achsrohre ziehen

  • Nico95

    Das ist schön wenn du an so vielem Interesse hast und dich auskennst.

    Gehört nur nicht in den Achsrohr Thread. Nur meine Meinung

  • Mich hätte interressiert wie man nitrierschweisst oder ob es Sinn macht die Achse an den Stellen zu kürzen und schweissen wo man keine Halter versetzen muss bzw. wie er seine Achswellen kürzt.

    2 Mal editiert, zuletzt von Pitsgarage ()

  • In der ursprünglichen Frage geht es ausschließlich darum ein Differential zu tauschen, ohne die ganze Kegel- zu Tellerrad und Stauchhülseneinstellung anfassen zu müssen.

    Dabei bleiben die Achsrohre und Antriebswellen beim Auto und müssen entsprechend nicht gekürzt werden.


    Im Prinzip Diff tauschen wie am Granada. Es kommt nur ein anderer gusseiserner Klotz in die Mitte und gut ist. Nur eben der Aufwand ist bei der Kölnachse ein anderer.

  • Genau!

    Im Endeffekt will ich in Ermangelung einer Banjo-Achse den Diffumbau auf der Schwierigkeitsstufen einer Banjoachse durchführen.

  • Ich will ja nicht meckern .....

    Aber ich stell mir ernsthaft die Frage, warum du so einen Aufriss für die Achse machst. Bau das Diff aus und in die vorhandene Köln rein. Versuchs auszumessen, man wird dabei nicht dümmer. ggf. brauchst du es nochmal, wenn du feststellst, das die Übersetzung totale Kacke für die Leistung/Einsatzzweck/Umgebung/wasweißich ist.

    Ja, du kannst die alte Achse wieder rein werfen.


    Aber das ist irgendwie so, als wenn man um den Motor zu tauschen, den ganzen Vorderwagen auseinanderflexen will.

    2ct