Türpappen reinigen

  • Bevor ich mir ein Sortiment an Gift zu lege....ich hab hier hellblaue Türpappen liegen, die Verfärbungen durch vermutlich Schweiß haben. Hab an ner anderen kaputten Pappe mal mit Nitro getestet, darunter kommt die original Farbe raus, aber die Struktur ist dann natürlich weg.


    Da gibt's bestimmt richtig gutes Zeug, aber ich hab von sowas keine Ahnung und versprechen tun die Hersteller ja alles, wer kennt sich aus?

  • Zeig mal nen Bild von dem Objekt.

    Ich kommemit warmen Wasser inklusive einem Tropfen Spüli meinst in einen für mich ausreichenden Zustand.

  • Servus Böcki,


    Ich mach das ähnlich wIe Nico, alles was Fett bindet/löst ist scharf genug um den Talg zu lösen. Also Pril, Spülmittel überhaupt nehmen. Mit Ariel oder Waschmittel ist auch Vorsicht geboten, kann bleichen und Nitroverdünnung ist viel zu scharf. Klar, das sich da die Pappe halb auflöst.

    Ein bisschen vorsichtig rubbeln musst schon. :pazzi:

  • Ich bin ja Armor All fan.


    Vorher

    sam_1021t1imc.jpg


    Nachher:


    Ohne sonstwie gewienert zu haben.

    Bekannter dem die Kiste gehört hatte alle möglichen Mittelchen, die hat er danach weggetan und sich Armor All gekauft.

  • Ich hab sehr gute Ergebnisse mit "Ajax" im Tornadornachbau mit Bürstenaufsatz erzielt . Hab mich selber erschrocken wie gut die Struktur wieder sichtbar ist .


    Danach die Sitze gereinigt und anschließend den ganzen Innenraum , aber ohne Flüssigkeit . Selbst die Lüftungsschlitze und die Ecken bei den Schaltern und Tacho wurden wie neu.

  • wenns quick n brite noch gäbe.... das döschen hat mal zwei euro gekostet, als es noch im nacht tv als dauerwerbesendung lief. aber es funktioniert

  • Ich versuche es mal fotografisch festzuhalten, bin da schon mit Spüli drüber. Die sind schon sauber, haben aber noch Verfärbungen....

  • google findet das klar noch. aber im laden gibts das beim einkaufen nicht mehr für 2eur

  • Habe bei mir die Vinyl-Pappen mit Schnutzradierer vom Aldi, Warmwasser und Spüli behandelt.


    Also mit nassem Schmutzradierer behandelt.

    Gung ziemlich zügig.


    Etwas matt ist es geworden, aber prentief sauber.

  • Schnutzradierer

    ist ja nichts anderes als schleifvlies. dass die dinger dann matt werden ist klar.


    grundsätzlich sollte man bei sowas immer mit dem mildesten mittel beginnen. also sowas wie ein feuchter lappen... :michi:


    ich bin großer freund von guten microfasertüchern. damit geht schon viel weg. in verbindung mit einem

    neuralreiniger bzw. soda, löst man damit sehr gut fettige / ölige verschmutzungen.


    die genarbte oberfläche von kunstleder lässt sich gut mit einer zahn- bürste oder nagelbürste reinigen.

    dazu in einer flachen schale / teller etwas waschmittel mit wenig wasser aufschäumen und die stellen damit abbürsten.

    den gelösten dreck gleich mit einem (microfaser) tuch aufnehmen.


    ein anderes liebligs putzmittel ist der orangenölreiniger von almawin. aber nur der echte, extra starke.


    aw_orangenoelr_extra_500ml_8038500__f___1_.png

  • Den Mikrofaserlappen unterschreibe ich, den zu erwähnen hatte ich schlichtweg vergessen, gab´s als ich mich mit dem Armor All bevorratet habe gratis zu jeder Pulle dazu, daher bin ich auch gar nicht auf die Idee gekommen mit ´nem normalen Lappen rumzumachen.