2,9er KW

  • Hab neue Flausen im Kopf.

    Deshalb - siehe Titel.


    Die soll irgendwann mal in einen meiner 2,8er wandern. Von daher wäre eine bereits umgearbeitete ebenfalls sehr willkommen. Möchte dafür nicht unbedingt einen kompletten Motor auseinanderreißen.

  • Fall du doch nen kompletten Motor zerlegst meld dich mal. Wäre solange BOA an den Köpfen interessiert solange sehr günstig )A(

  • Also die Kurbelwellen sind meines Erachtens nach gleich.... zumindest haben sie beide 72mm Hub, beide Steuerkette, Block ist von aussen identisch, demnach glaube ich die KW sind die selben coyo

  • Fall du doch nen kompletten Motor zerlegst meld dich mal. Wäre solange BOA an den Köpfen interessiert solange sehr günstig )A(

    Oha... Ich glaube, damit musst du erstmal nicht rechnen. :biggrin


    Die Wellen sollten gleich sein. Wobei ich die Durchmesser der Hauptlager nicht kenne, gehe aber davon aus, dass die auch passen.

  • Mein Gehirn sagt beim Nachdenken, dass an der Welle wohl ein mehr Kurbelwangen sind und die deshalb besser für hohe Drehzahlen ist.




    Eben nochmal flott gegoogelt, ja war so - hier Bilder


    FORD-CAPRI-V6-COLOGNE-CRANKSHAFT-CRANK-28i-280.jpg

    ford-granada-scorpio-24v-cosworth_360_e3b943567351a57f8082ce8ccaddec2e.jpg

  • bis auf n paar Wangen sind grundsätzlich alle KW von 2.0 bis 2.9 von den Haupt und Pleullagern identisch, das gilt auch für 2.9 12V bzw 2.9 24V

  • Mir hat man mal erzählt die 2,4 und 2,9 sind nicht gleich. Begründet wurde das mit unterschiedlichen gewichten der Pleuel / Kolben Einheit und dadurch resultierend anderer Wangengewichte der Welle. Ob's stimmt....?

  • Mir hat man mal erzählt die 2,4 und 2,9 sind nicht gleich. Begründet wurde das mit unterschiedlichen gewichten der Pleuel / Kolben Einheit und dadurch resultierend anderer Wangengewichte der Welle. Ob's stimmt....?

    Das ist ein guter Einwand. Würde Sinn machen. Wie könnte man das am besten rausfinden?

  • So würde ich das interpretieren, zumindest haben Teile die Capri, Taunus, Granada und Escort zum Einsatz kamen immer nur eine Teilenummer, egal in welchem Auto sie verbaut wurden.

  • rekordhalter.67

    Hat den Titel des Themas von „2,4er oder 2,9er KW“ zu „2,9er KW“ geändert.
  • Mir hat man mal erzählt die 2,4 und 2,9 sind nicht gleich. Begründet wurde das mit unterschiedlichen gewichten der Pleuel / Kolben Einheit und dadurch resultierend anderer Wangengewichte der Welle. Ob's stimmt....?

    Ja, stimmt. Geht aber trotzdem, man kann möglichst leichte Kolben und Pleuele verwenden, wobei die neueren Pleuele sowieso schon rund 60 g schwerer als die alten Pleuele sind. Beim Wuchten der 2,4 Welle (natürlich mit Meistergewichten, kann nicht jeder...) muss ansonsten Gewicht zu den Hubzapfen hinzugefügt werden. Ausserdem sind die Ölkanäle der 2,4 Welle etwas anders, als bei 2,8 oder 2,9 Wellen, nicht Kreuzgebohrt. Späte 2,9 Wellen sind aber auch nicht mehr Kreuzgebohrt.

  • Ok. Also gehen theoretisch alle Wellen, mit der 2,9er wird's aber am einfachsten, oder? Was da für Kolben reinkommen weiß ich noch nicht (am liebsten natürlich die originalen 93mm)