Drehzahlbegrenzer 2.8 Einspritzer

  • Ich habe heute mal noch meinem Drehzahlbegrenzer beim 2.8er Einspritzer geschaut und habe mit Erstaunen festgestellt, dass ich einen 6400er Begrenzer drin habe. Original aus einem 84er Sierra XR4i. Laut meinen Unterlagen müsste das ein 6100er sein. Hat Ford die mal gewechselt? Oder waren die XR4i Motoren anders als die vom Capri und Granada?


    By the Way: Falls jemand einen 6100 Begrenzer hat, würde ich den nehmen.


    Gruß

    Dani

  • Laut WHB sind beim 2.8i 6100 als Dauerdrehzahl angegeben.

    Macht der 2.8er Vergaser auch, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.


    Burton sagt auch, dass für 6500 (nah dran an 6400) die Pleuel bearbeitet werden müssen.


    Sollte ergo auch alles für den XR4i gelten.


    Die Frage bleibt: Wo kommt der 6400er Begrenzer her?

  • Deswegen schrob ich oben, dass KURZZEITIG 6400 drin sind - also wird der Begrenzer auch da erst ansprechen.

    Zumindest ists beim Granada so.

    Der Versagermotor darf weniger.

  • Richtig, aber müsste der Begrenzer nicht die Dauerdrehzahl angeben und nicht die kurzfristige?

    Weißt du warum der Versager weniger darf? Meines Wissens nach sind die Motoren doch alle gleich.


    Denke aber hier wird sich noch wer melden, der das alles aufklären kann.

  • Weißt du warum der Versager weniger darf? Meines Wissens nach sind die Motoren doch alle gleich.

    Die Nockenwelle ist anders, dadurch wirken natürlich andere Kräfte.

    Ob‘s der Grund ist? :dunno:

  • Nein !


    Andere Ventilfedern


    2,8 i : Dauerdrehzahl 6000, kurzfristig 6300


    alle Vergasermotoren V6: 5700 dauernd, 6000 kurzfristig


    2,8 i hat je nach Verteiler den Begrenzer 6300 bis 6400 drin


    Die Dauerdrehzahl sieht man auch am Beginn des roten Bereichs vom Drehzahlmesser


    Begrenzer ist immer für die maximale Drehzahl, wenn der bei Dauerdrehzahl schon begrenzen würde, könnte man nie die kurzfristige erreichen !


    Gruß Bleifuß

  • Danke!!:thumbsup:


    Aber was den roten Bereich an geht: Lang nicht auf den Drehzahlmesser von nem Capri 2 + 3 geschaut oder? :biggrin


    Gruß

  • Die Dauerdrehzahl sieht man auch am Beginn des roten Bereichs vom Drehzahlmesser

    OK, danke schon einmal. Das Schlachtfahrzeug XR4i hatte in der Tat eine farbliche Markierung für Dauerdrehzahl und kurzfristiger DZ. Wie verhält sich die Dauerdrehzahl des Einspritzermotors, wenn man den auf Vergaser umbaut?


    bild-163.jpg

  • OK, danke schon einmal. Das Schlachtfahrzeug XR4i hatte in der Tat eine farbliche Markierung für Dauerdrehzahl und kurzfristiger DZ. Wie verhält sich die Dauerdrehzahl des Einspritzermotors, wenn man den auf Vergaser umbaut?

    Wenn stimmt es Stimmt was Bleifuß gesagt hat, dann kannst du einen umgebauten Einspritzer (von Einspritzer auf Vergaser) bis 6400 drehen, da der Knackpunkt die Ventilfedern sind.

    Denke mit einer anderen Nockenwelle und passenden Ventilfedern verhält sich das ähnlich.

    Aber wie gesagt, Burton äußert da seine Bedenken, was die Dauer bei serienmäßigen Kurbeltrieb angeht: Hier nachzulesen

    Aber vielleicht weiß es hier wer besser.



    Andere Sache: Hast du die Tachoumrandung noch? Weißt du ob die bei einem 89er vFL passt? :biggrin

  • Andere Sache: Hast du die Tachoumrandung noch? Weißt du ob die bei einem 89er vFL passt? :biggrin

    Nö....den Motor habe ich vor über 10 Jahren rausgeholt...und die Karosse ging danach in die Niederlande

  • edit sagt: das wird nicht geschrieben worden sein.


    im 5ten oder wenigstens 4ten gang? alle achtung, wenn der da in den drehzahlbegrenzer kommt?! starke maschine!

    in den anderen vorwaertsgaengen wirkt der dreh-zahl-begrenzer. plus minus 200 rpm, vmtl.

    oder sowas.

  • Bei Danis Turbo würde ich schon mutmaßen wollen, dass der in jedem Gang in den Begrenzer drehen kann.


    Edit fragt noch welches Bauteil ist eigentlich der Begrenzer, ich habe den wissentlich noch nie wahrgenommen.

  • Dani's sinne (haut, haare, a... etc.) werden ihm schon sagen, wenn da nuescht mehr kommt und er n gang hoeher schalten sollte. manche haben weder n drehzahlbegrenzer, geschweige denn, ne drehzahluhr.

    oder?


    edit schwafelt: dani?! wenn du dich nicht auf deine sinne verlassen kannst, dann minimire das risoko.

    Einmal editiert, zuletzt von il comandante ()

  • Bei Danis Turbo würde ich schon mutmaßen wollen, dass der in jedem Gang in den Begrenzer drehen kann.


    Edit fragt noch welches Bauteil ist eigentlich der Begrenzer, ich habe den wissentlich noch nie wahrgenommen.

    Wollte ich auch eben sagen, mit nem 2.8er Turbo ist man da ganz gut dabei je nach Übersetzung.


    Der Begrenzer ist ein Fliehkraftgewicht, welches im Finger integriert ist.


    Interessant wären Nummern, also welche Nummer auf dem Begrenzer/Finger für welche Abregeldrehzahl steht.