Rohrleitung Kühler - Automatikgetriebe C3 Granada '78

  • Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach den beiden Rohrleitungen vom Automatikgetriebe C3 zum Wasserkühler. Die sind in der Werkstatt bei der Demontage des Kühlers irgendwie kaputt gegangen. Die wären dann für einen Granada '78 2,8 Ghia Baujahr 1978.


    Hätte jemand von euch die beiden Leitungen zufällig über?



    Vielen Dank schonmal und viele Grüße,


    Wolfgang

  • Hat der Lehrling sich wohl gewundert, warum der Kühler nicht so leicht aus dem Schacht wollte. :irre:


    Ist Kupferrohr? Kann man eine Hülse aus Sanitär-Leitung drüber schieben und verlöten?

  • Org ist das kein Cu.

    Kann man aber machen.


    Ist ja alles drucklos.

    Übergänge bissel stauchen und Gummieschlauch dazwischen.


    Der ganze Scheiß ist eigendlich nicht zu bekommen.

    Ich würde die Werkstatt darauf aufmerksam machen und in die Pflicht nehmen.

    Die haben den Kram kaputt gemacht, jetzt solln'ses ranschaffen.


    Diese Verschraubungen habe ich mal vor Jahren für den Taunus mal sehr aufwändig nachfertigen lassen.

    Weiss nicht, ob das die selben sind.

    Hab auch genau einen Leitungssatz für den 2,0OHC nachgefertigt und nach B verkauft.

    ...hatte leider keinen Feedback...


    Der hiesige Versuch steht hier grad' ins Haus, wenn ich das A4LD an dem neuen Kühler installiere.


    Wenn das interessant für dich ist, kannst' dich gerne melden.

  • eigentlich braucht man nur die passenden verschraubungsnippel. Der rest ist wie bremsleitung nachbauen. Vielleicht sind die verschraubungen ja noch intakt, dann einfach neues rohr dazwischen.

  • Hallo zusammen!


    herzlichen Dank erst mal für eure Antworten! Ich denke, ich muss da die Tage mal vorbeifahren und mir das selbst ansehen. Auch die Information, dass das drucklos ist, hilft mir schon weiter. Dann bräuchte man ja nur die Nippel mit einem Stückchen Rohr und könnte dann einen Gummischlauch mit Schellen festmachen.


    Ich schau mir mal das Ausmaß des Schadens an, vielleicht ist dann doch die Nachfertigung der Nippel interessant...


    Viele Grüße,


    Wolfgang

  • Aber wie oben schon erwähnt: wenn es die Werkstatt verkackt hat, sind die auch in Zugzwang und müssen Ersatz stellen.

    Vollwertig und kein Gebastel mit Schläuchen.

  • Nein, nicht unbedingt soweit ich es im Kopf habe. Wenn beim Ausbau von alten Teilen was kaputt geht sind sie normalerweise nicht Schadensersatzpflichtig.


    Wenn man nen Bremsschlauch tauschen muss und die Leitung so rostig ist dass sie dabei kaputt geht kann die Werkstatt nix dafür. Ebenso wird es sich mit den Leitungen hier verhalten. Wenn sie die Leitungen aber aus Dummheit abgerissen haben ist es was anderes.

  • So klang das hier.


    Hundert Jahre her, da war ein ehemaliges Mitglied dieses elitären Vereins mit seinem Granada in einer Werkstatt. Plötzlich waren die Zierleisten weg.

    Aufgetaucht sind sie später, sauber auf Format gefaltet, in der Schrott-Tonne.

    Der Lehrling hatte keine Ahnung, wofür diese komischen Alustangen wohl sein könnten und hat das alte Zeug, gemäß seinem grundsätzlichem Auftrag aufgeräumt.

    Da war natürlich Polen offen....

  • Also, die Ölkühlerleitungen haben zöllige Maße, ca. 9,6 mm. So was läßt sich nicht in Europa besorgen. Auch gibt es keine Schneidring - Verschraubungen in diesen Abmessungen. Auch nicht in Ami - Land. Die bördeln immer Anschlüsse.


    Es gibt aber Verschraubungen, wo man Schläuche aufpressen kann. Gute Hydraulikbude oder Industriebedarf hat so was. Kann das normalerweise auch pressen. Niederdruck Plunder, max 1 bar aber locker auch mal 120 Grad heiß. Daher also Spezialschlauch ! Hitzeschutzschild am Auspuff nicht vergessen.


    An den Fragesteller: wenn du das nicht auf die Reihe bekommst, kannst du mich über PN kontaktieren.


    Gruß Bleifuß

  • Hallo!


    aktueller Stand ist nun, dass die Werkstatt Verschraubungen gefunden hat und man das dann sogar als Stahlleitung nachbauen könnte.


    Bleifuß: vielen Dank für die Informationen. Ich warte mal ab, wie es weitergeht und würde mich dann bei Bedarf melden!


    Viele Grüße,


    Wolfgang