Blattfedern Escort Mk1 / Mk2

  • Blattfeder in UK zu bestellen ist ausgesprochen unwirtschaftlich ... Der Versand killt das ganze.


    Es gibt zahlreiche Händler, die bei Burton beziehen und dann hier vertreiben. Dazu gehört u.a. Motomobil und auch Timms. Ruf bei Timms an, die haben nicht alles in deren Shop. In nem Anruf steckt nix.

  • GAS1H

    Hat den Titel des Themas von „Blattfedern Escort Mk1 / Mk2 Burton Sammelbestellung“ zu „Blattfedern Escort Mk1 / Mk2“ geändert.
  • Habe Klamotten vom Nachbarn bekommen. Manchmal ists schon fast unheimlich. Der hatte das Zeug schon Jahrzehnte im Schuppen. Leider keine kompletten Federn, aber das Renovierungsgerümmel. Muss erst Mal reichen. Neue gibt's nach der Apokalypse.

  • Geh Ruf mal bei einer LKW-Bude oder in der nahegelegenen Treckerwerkstatt an und lass Dir einen Federfritzen empfehlen. Dort schlägst Du dann mit deinem Schrott auf und lässt Dir einen Vorschlag unterbreiten.

  • Die Lösung hat sich die Tage erledigt. Ich habe die Federn gereinigt, um sie wieder zusammen zu flicken und musste leider einen Bruch feststellen. Ein winziger riss am Zentrierdorn. Ich habe nun das Internet stundenlang auf den Kopf gestellt und finde lediglich in UK passende Teile. Alles Nachbauten und meist single leafs. Die, die so aussehen wie meine, egal ob neu oder gebraucht, stammen aber allesamt aus den Granadas. Wäre wohl bitte Mal jemand so nett und würde mir folgende Maße geben?

    img_20200326_084205_15okho.jpg


    A-A1

    C

    J

    B


    Mir drängt sich langsam der Verdacht auf, dass es eher Granadafedern sind, so fern die 50 breit sind. Habe bei Timms telefonisch einen Datenabgleich mit den Escortfedern gemacht. Und abgesehen von der zu großen breite der Escortfedern, passten die zuvor genannten Maße nicht genau.

  • Ich frage mich auch immer wie du auf Granada kommst, ein Granada ist ein richtiges Auto, so mit Einzelradaufhängung rundum, da gibt es keine Blattfedern.

    Taunus kann auch nicht sein, der hat zwar auch eine Trampelachse, diese wird aber dämlicherweise nicht von Blattfedern geführt, sondern trampelt dank Spiralfedern so richtig.

  • Defenitiv.

    Wenn man den Lack der letzten Jahrzehnte abzieht, passt das ja.

    Vielen Dank für die Info.

    Mein Verdacht erhärtet sich, dass es Caprifedern sind.

  • Der braucht die Härte aber auch und super smoothe Dämpfer. Der Federweg ist nicht all zu lang. Nach kleineren Sprüngen (die es in der Gewichtsklasse häufiger gibt) passiert es schon, dass er durchschlägt.

    Nen Buckel auf der Landstraße bei 90-100 reicht schon und du musst die Landeklappen ausfahren.

  • Der braucht die Härte aber auch und super smoothe Dämpfer. Der Federweg ist nicht all zu lang. Nach kleineren Sprüngen (die es in der Gewichtsklasse häufiger gibt) passiert es schon, dass er durchschlägt.

    Nen Buckel auf der Landstraße bei 90-100 reicht schon und du musst die Landeklappen ausfahren.

    Kann ich überhaupt nicht bestätigen. Federweg ist genug da und die Federrate ist für ein 800 kg Auto mit Zuladung bis 1200 kg am Escort ausgelegt. Finde ich eher als viel zu hart bei dem leichten Plastebomber.

    Und kannst mir glauben, der Wagen wird gefahren!

    Die Idee mit den Einblattfedern geht mit schon lange durch den Kopf, bisher nur keine Zeit dafür.


    LG

    Andreas