Tipps für achsenzusammenbau

  • Hi

    Ivh baue ja gerade meine Achse neu zusammen und wollte mal ein paar praktische tipps zusammen suchen.

    Klar zusammen stecken ist kein aber die kleinen derails :



    1. Bei der montage der bremsscheibe kupferpaste zwischen scheibe und da wo sie angeschraubt wird?
    2. Bolzen der oberen und unteren queträger auch mit kupferpaste einschmieren?
    3. Ich verbaue PU mit was fur einem Fett werden die eingebaut? Oder trocken?
    4. Wieviel fett kommt an die Radlager/achschenkel
    5. Noch iwelche tipps?

    Danke

    Gruß

    Urs

  • An die Bremsscheiben nix


    An Schrauben, die für ne Weile in irgendwelchen Buchsen verschwinden kommt bei mir das Neversize/Kupferpaste an die Schäfte.

    -nicht unbedingt auf das Gewinde.


    Bei den PU müsste Fett dabei sein.

    Teflon oder Silikonfett.

    Habe aber auch schon gehört, dass das nicht wirklich lange hält und dann quietscht.

    Andere sagen, dass es nach einer Weile aufhört zu quietschen.

    Andere bauen mit Neversize/Kupferpaste ein, weil das nicht so schnell verschwindet...

    ich werd´s wohl auch so tun.


    Radlager vorher ordentlich durchschmieren, und noch´n reichlichen Finger voll dahinter und in die Ritzen hinter den SIRI.

    Platz ist ja.



    Und uffbasse, welche Schrauben du gleich anziehst.

    Wenn komplett in PU ist das wahrscheinlich nicht soo relevant,

    aber feste Buchsen sind ausgefedert festgezogen, eingefedert kapott oder nahe dran!

  • Bei der Bremsscheibe Kupferpaste im Nabenbereich, nicht auf die Auflagefläche.

    Bolzen einschmieren schadet nicht.

    Bei den PU sollte eigentlich extra Fett dabei sein.

    Wenn nicht würde ich wohl technische Vaseline nehmen.

    Radlager nach dem Einbau richtig dick einfetten, den Stummel am Achsschenkel auch.

    Viel schadet nicht, zuwenig eher schon.

  • super danke..

    leider geben die günstigen engländer kein Fett zum PU :(

    was ist der nabenbereit und was die auflagefläche?

  • Hi Urs, ich hab das auch gerade gemacht. Hast Du auch die hässlichen orangen PU-Buchsen aus England? Ich hatte auch kein Fett dabei und hab sie deshalb trocken montiert. Die Bolzen, die durchgehen sind aber eingefettet. Mal schaun wie das wird.

  • Superpropoly ist nicht zufällig einen Hauch teurer. Das beiliegende Flutschi erleichtert die Montage und ist kein Fett in dem Sinne. Insbesondere bei den Stabi-Gummis gibt es eingegossene Kanten, die die Gummilager in Position halten. Deshalb gibt es bei mir die Blauen.

    Anyway, montieren kann man die auch mit Spüli und die Bolzen würde ich ordentlich einfetten, damit die nicht in den Metallbuchsen scheuern und festgammeln.

  • Danke :)


    Ich dachte dass das fett nicht nur für den einfacheren einbau dient .

    Bolzen dachte ich mit kupferpaste einzuschmieren...

  • Ford hat beim Granada seinerzeit ab Werk die langen Schrauben des HA-Bummerangs in satt Vaseline eingesetzt, deshalb gehen die auch bis heute tadellos los.

    Für "offene" Schrauben würde ich allerdings was haltbareres nehmen.

  • Natürlich muss man die lose Hülse in einer PU- Buchse schmieren. Die Hülse wird von der Befestigung geklemmt und dreht sich in der Buchse, bzw. die Buchse dreht sich um die Hülse. Trocken wird die Buchsenbohrung schnell größer und ist Schrott.

  • Natürlich muss man die lose Hülse in einer PU- Buchse schmieren.

    ...und ich dachte der Bolzen dreht sich in der Hülse und nicht die Hülse in der Buchse. Dann muss ich das nochmal auseinanderschrauben und schmieren.