Konturenband / Stahlfelgen lackieren

  • Ahhhh... Alles klar.

    Ich weiss gar nicht mehr wie diese blöde Folie hieß damals. Ich glaube die haben wir auch als Transferfolie verwendet. Die wurde direkt aufs Fahrzeug/Schild /Objekt geklebt, darauf dann gepaust/ gezeichnet und ausgeschnitten damit man im Prinzip eine Lackier- Schablone hatte.

    War voll gut das Zeug und klebte wie Sau, aber auch nicht billig.

    Ist halt auch schon wieder 20 Jahre her... Wie die Zeit vergeht:la:. Damals fand ich den Beruf scheisse. Heute wäre ich froh... Selber lackieren können, Kabine, Pistole, Farbe... Hätte man alles zur Hand gehabt :TufkaP:.

  • Hab ich jetzt öfters gemacht am Kangoo.



    -groben Rost mit Drahtbürste lösen


    -mit 320er, 800er und 2000er Schleifpapier anrauen


    -mit Nitroverdünnung oder ähnlichem reinigen


    - lackieren.



    Ich hab die nichtmal grundiert und es hält optimal. Schwing öfters die Sprühdose anstatt sie richtig zu säubern biggrin.png

  • Erster Felge ist fertig.

    Für die erste ganz okay. Mit Konturenband geht das bei mir nicht recht. Radien sind zu eng.

    Am besten ging es dann ganz banal mit Abdeckband. Dann einfach mit Skalpell an der inneren Kante nachgeschnitten und Mattschwarz drauf. Erste Schritt ear in dem Fall silber.

  • am Kangoo

    BILDER !!!! :m05:



    2000er Schleifpapier anrauen


    Ich hab die nichtmal grundiert und es hält optimal



    Bis auf 2000er runter und dann ohne Grund gleich mit dem Lack drauf ?? Also wenn ich keine Grundierung benutzen würde, hätt ich höchstens noch 400er Papier genommen, damit der Lack wenigstens ein bissen poröse Oberfläche noch hat, woran er sich Festkrallen kann. Mal gucken wie lange das halten wird :w00t