Vorsicht Betrüger!

  • Katy klingt eher nach Mädel. Aber egal, bei dem Preis solltest Du den offiziellen Weg gehen und eine Anzeige wegen Betrug erstatten.

  • Wie agieren solche Kandidaten eigentlich auf den Wunsch, es persönlich abzuholen? Chronisch keine Zeit? Schon verkauft?

  • Da eine solche Summe vermutlich nicht im Umschlag per transferiert wurde, ist es für die Exekutive ein Kinderspiel, die Person ausfindig zu machen.

  • Kumpel hatte das gekauft, aber der Artikel ist ja eventuell auch für Leute von hier interessant. Außerdem sensibilisiert es womöglich nicht jedem gleich Geld zu überweisen...


    Anzeige ist raus, Adresse gibt's nicht, Konto leer bei ner Onlinebank


    Also ich Ihn angeschrieben das ich's kaufen will,der Typ hat keine Ahnung was er da verkaufen will, nachdem ich es selbst abholen wollte kein Kontakt mehr.

  • Da eine solche Summe vermutlich nicht im Umschlag per transferiert wurde, ist es für die Exekutive ein Kinderspiel, die Person ausfindig zu machen.

    nene, da hinkt die exekutive voll hinterher:


    mir wurde letztes jahr mein ebaykonto gehackt und darüber dann lauter rolex verkauft. habe ich erst 6 wochen später bemerkt, erst einmal ein schock weil ebay bei mir jede menge verkaufsgebühren abbuchen wollte, ich hatte ja schließlich 5 uhren zu je 990 euro verkauft. ein glück war es für mich nur ein anruf und die haben mein ebaykonto auf den alten stand gesetzt und die verkäufe gelöscht.

    aus den konversationen, die auf mein bitten nicht gelöscht wurden, konnte ich entnehmen dass mindestens 2 käufer den betrag überwiesen hatten und mittlerweile stinkesauer auf ihre uhren warten.
    also habe ich anzeige erstattet, als daten hatte ich ja den namen und eine kontonummer.


    wochen später dann der schrieb, dass die anzeige im sande verlaufen ist: die besitzerin der kontonummer konnte zwar ermittelt werden, diese konnte allerdings glaubhaft versichern dass sie monate vorher an einer studie teilgenommen hatte bei der eine angebliche bank das neue video-online- ident-verfahren testen wolle. so hatte sie in dem glauben alles sei nur eine testphase, ihre daten mit allem pipapo per video-ident preisgegeben. die verbrecher hatten somit ein echtes konto was nicht bis zu ihnen zurück verfolgt werden konnte. dann noch ein geklauter ebay-account mit vielen positiven bewertungen, und schwupps rollt der rubel.


    die staatsanwaltschaft meinte, diese masche sei mittlerweile bekannt und keine seltenheit mehr.


    ich musste feststellen, dass ich wahrscheinlich auch so blöd gewesen wäre die 990 euro zu überweisen, die konversation mit den verbrechern klang total aufrichtig und nett: ".....entschuldigen sie die späte rückmeldung, meine tochter wibke musste leider ins krankenhaus, blabla....." seit der erfahrung hole ich teure sachen nur noch ab, oder bezahle per paypal.


    dies vll. nur als kleine warnung, nur weil man eine kontonummer hat ist man noch lange nicht auf der sicheren seite:wacko

  • Gibt es für Ebay-Verkäufer eigentlich immer noch diese Schufa-Prüfung, ob die Person auch wirklich existiert? Bei Kleinanzeigen kann sich ja jeder Hinz und Kunz anmelden, sein Zeug anbieten und sich freuen, wenn Leute ihm im guten Glauben Geld überweisen...

  • Bei ebay gabs mal eine Schufa-Abfrage???

    Meine ich mich dran zu erinnern, ich verkauf da ja schon lange nix mehr. Keine Bonitätsauskünfte oder so, aber die haben mal über die Schufa die Adressdaten abgefragt. Eben, um zu verhindern, dass sich wer unter falschem Namen oder Fake--Adressen anmeldet. Griff aber nur, sobald man was verkaufen wollte, also wenn Gebühren fällig wurden.

  • PayPal überweist Dir drei Cent, um das Konto zu bestätigen. Aber bei eGay habe ich nie was in der Richtung mitbekommen. Oder die machen das nur bei Leuten, die unseriös wirken. :gruebel:

  • Ich meine da stand schon immer dass man einer Schufaauskunft (theoretisch) zustimmt, dass die tatsächlich eingeholt wird glaube ich nicht.

  • kleinanzeigen sollte doch jetzt auch verkauft werden, für rd. 10mrd euro an springer, so die gerüchte

  • Da eine solche Summe vermutlich nicht im Umschlag per transferiert wurde, ist es für die Exekutive ein Kinderspiel, die Person ausfindig zu machen.

    Hatte ich auch schon. Den Aufriss bei der Polizei kann man sich sparen. Die machen rein gar nichts.