Kombiinstrument Granada 76

  • Servus zusammen,


    bei meinem "neuen" alten wurde zwar Geschwindigkeit angezeigt, aber der Kilometerzähler zählt nicht.


    Ich gehe davon aus, dass es am KI liegt und nicht an der Tachowelle.


    Liege ich da richtig?


    Falls ja, suche ich ein KI für einen 76er Granada ohne Drehzahlmesser:spitze:


    Gruß

    Walter

  • Da es nur über eine Welle angetrieben wird, liegt das Problem innerhalb der Tachoeinheit. Eventuell hilft lubrizieren des Zählwerks.

  • Gerade mal ohne Instrument ne Runde gedreht - es ist doch die Welle, nix dreht sich:thumbsdown

    Scheiß-Gefummel.


    Aber: Müssten nicht trotzdem Kilometer gezählt werden, wenn ich das Instrument mit dem Akkuschrauber antreibe? (im ausgebauten Zustand natürlich)

    oder muss es dazu auch kabelmäßig angeschlossen sein.


    Es war ja so, dass beim Überführen wenige km vor Ankunft der Tacho nichts mehr anzeigte, vorher ging er 300 km weit. Aber der Kilometerzähler streikte von Anfang an. Lag das auch an der Welle oder doch am Instrument?

    Einmal editiert, zuletzt von Waldo74 ()

  • Das ist rein mechanisch, wenn eins funktioniert, kann es eigentlich die Welle nicht sein.

    Da wird das Schmiermittel vom Zählwerk verharzt sein, ist vollkommen normal in dem Alter, haben wir inzwischen bei vielen allen Granada.


    Eventuell hast du beim Ausbau des KI den Vierkant ein Stück aus dem Getriebe gezogen, so dass er jetzt nicht mehr tief genug steckt um angetrieben zu werden.

  • wenn beides von EINER Welle angetrieben wird, geht bei defekter Welle entweder garnix, wenn aber eins von beidem im KI funktioniert, liegt der Fehler im KI

  • hast vll. die Welle beim KI - Ausbau ein Stück rausgezogen.

    Dann dreht die nicht mehr.


    Wenn die Nadel vorher tat, ist Mechanik schuld.

  • Die Nadel ging 300 km lang, dann nicht mehr.

    Kilometer von Anfang an nicht?? also Fehler im KI



    Welle dreht nicht --> entweder kaputt oder rausgezogen


    Bin momentan leicht verwirrt:crying



    KAnn man die Welle einfach wieder "zurückschieben"?

  • Welle am Getriebe demontieren, dann am einen Ende drehen, während am anderen ein Helfer (Kamera) guckt.


    Zurückschieben geht, einfach mal oben dran drehen geht auch, beim Versuch des Zurückschiebens auch ein bißchen drehen, damit der Vierkant auch seine Position findet.

    Wenn sich jetzt nix drehen lässt, dann stimmt was nicht, denn wenn sie sich im Fahrbetrieb nicht dreht, aber auch nicht freigängig ist, dann ist sie vermutlich hinüber, ggf noch ein bißchen dran ziehen.

    Kommt ein bißchen auf die Welle an, ich habe auch schon nur die eigentliche Welle getauscht, von oben, also den Teil mit dem Vierkant an beiden Enden, konnte ich einfach KI-seitig ziehen, Ersatz durchschieben und gut war´s. Aber das geht nicht immer!