Nepper, Schlepper, Bauernfänger

  • Servus zusammen,


    diese Anzeige finde ich richtig dreist S_M

    Mein Alter


    Hat er vor ein paar Tagen für die Hälfte gekauft, aber mit gerissener Lenkmanschette, 2-3 Durchrostungen (!), kaputtem hinterem Scheibenrahmen, undichter Ansaugkopfdichtung, ...

    Den schlechten Radlauf und den Scheibenrahmen hat er nicht fotografiert.


    Der Wagen hatte noch TÜV bis Oktober.


    Kann mir nicht vorstellen, dass er alle Mängel beseitigt hat. Der Käufer war Rentner!

    Mich würde der TÜV-Bericht interessieren.


    So leicht kann man den Preis verdoppeln.


    Da hängt sogar noch mein Wunderbaum drin.



    Gibts Mitglieder aus der Straubinger Ecke? Mich würde sein "letzter Preis" interessieren.


    Gruß

    Walter

  • Hey Waldo...


    Hab mir schon gedacht das das Deine Ex-Karre ist.

    Scheint gerade in Mode zu kommen die Karren zu kaufen und dann kurze Zeit später zu versuchen sie für mehr weiterzuschieben. Siehe Ex-Seinfeld-Taunus.

    Wat nur mit den Leuten los?


    Hätte ja mal grosse Lust den mit blöden Fragen zu bombardieren :catch:!


    Gruss + Prost

  • Seine Antwort:


    "Der Wagen ist wie auf dem Foto kein Rost einfach anschauen Preis mach ein

    Angebot"


    Er hat mir auch den TÜV-Bericht mitgeschickt. Eigentlich gehört der Prüfer eingesperrt.:zusammenscheiss:


    Einziger Mangel war ein kaputtes Standlicht. :irre:


    Hätte ich bloß gewusst, wie gut mein Auto war. Ich hätte ihn nie verkaufen dürfen.:crying

  • Es ist ja ok wenn man günstig einkauft, repariert Geld und Zeit reinsteckt, um dann später teurer zu verkaufen.


    Nur "Rostfrei" ist so eine Karre niemals! Sowas schreibt man einfach nicht. Thema "aussagekräftige Bilder" ist glaube ich auch zu genüge durchgekaut.

    Und der Begriff "TOP ZUSTAND" ist ja auch sehr dehnbar geworden!


    Finde es echt nur immer lustig das die Leute meinen sie könnten einen verarschen. Dazu ist der Käuferkreis echt zu klein für so eine Karre.

    Leider finden sie dann doch noch einen Doofen... Der steht dann halt doch jeden Morgen auf.

  • Ich versteh dein Problem nicht ...

    Du wolltest den doch nicht mehr und hattest Lust auf was anderes . Auch war das deine Entscheidung den für das Geld her zu geben.


    So läuft das halt mittlerweile leider . Oldtimer sind teuer und gesucht . Für viele ist das kein Hobby mehr .


    Viel schlimmer wäre aber wenn du dich bei deinem Neuen genauso angestellt hast .

    Doppel Lehrgeld gezahlt ist schon bitter.

  • eisenmann : Für einen 84er Granada mit 7 Monaten Resttüv und deutlichen Mängeln war der Preis ok. Man muss sich ja nicht den anderen Wucherern anpassen.


    Wenn er wirklich alles gemacht hat, ist er echt gut, alle Aufkleber oder auch Zubehör innen ist wieder an seinem (äh... meinem) Platz.

  • Was mich einfach ärgert, ist die Dreistigkeit, den Wagen so anzupreisen. Natürlich gibt es Dumme, die den Preis zahlen, aber prinzipiell grenzt für mich so was an Betrug. So haben mich meine Eltern nicht erzogen.



    Für mich war der Preis Ok, ich hätte ihn dem richtigen Käufer auch für 1500 gegeben.


    @Rebell: Ich kann mir nicht vorstellen, dass der irgendwas reingesteckt hat.


    Kann sich nicht einer den "rostfreien" Traumwagen anschauen?

  • Es ist nicht nur bei Oldtimern so, wer schon mal bei Kleinanzeigen ein Auto verkauft hat weiss wie das läuft. Man wird grade im Preissegment bis 2500 Euro mit unseriösen Angeboten zugepflastert, das riecht alles schon nach Wiederverkauf, aber klar dazu gehören immer 2, also hat man als Verkäufer irgendwie dazu beigetragen dass ein solcher überhaupt gelingen kann.

    Vor 2 Wochen geht bei Sohnemanns SLK R170 einfach ohne Grund der Fahrerseitenairbag auf, er baut fast nen Unfall, ergo die Möhre muss weg. 1 1/2 Jahre Resttüv drauf, für 550 stand er bei Kleinanzeigen, für 300 ging er als Schrott deklariert über den Tresen. Jetzt steht er für 1499 Euro wieder drin, ohne Angaben was das Auto hat, und es hat etliche Mängel , vom Airbag mal ganz abgesehen, manche Leute sind eben schmerzfrei und haben kein Problem damit Schrott ala guten Zustand zu bezeichnen, ich könnt das nicht.....

  • Unglaublich, gestern abend hatte ich noch Kontakt mit dem Verkäufer, da schrieb er mir Infos, die ich ihm erzählt habe.


    Egal, falls jemand aus dem Forum den Wagen gekauft hat, kann ich gerne weitere Infos geben.

  • Laut seiner Aussage gibt es schon Interessenten und ob "ich ihn jetzt will oder nicht". Also nicht ich, sondern Herr Huber.:tongue


    Jetzt sind es auch 102800 km , nicht mehr 2800, und am Lack wurde auch schon mal Hand angelegt. Gestern war er noch im Topzustand.

  • Verstehe die ganze Aufregung nicht, nennt man das nicht Handel? Verdienen nicht viele Menschen ihren Lebensunterhalt damit? Du musstest doch dein Auto nicht zu deinem Preis verkaufen.