Dutton Restauration

  • Ich habe etwa 100 dran. In dem anderen Dutton habe ich augenscheinlich die gleiche Achse drin, das Viergang-Getriebe und auch 100ps. Das geht schon ordentlich zur Sache. Blöd ist nur, dass ich für 100km/h bei 3500 Touren bin. Deswegen bekommt der Dutton hier ein T9 Fünfgang-Getriebe.

  • Meinte Marcus auch schon als er davor stand. Ich selbst wäre ja auch dafür und in Bochum habe ich sogar noch eine liegen. Aber wie verklicker ich dem Onkel mit dem Stempel, dass mir die Blattfedern abhanden gekommen sind?

  • Den Sierra gab es zu meinem Baujahr noch nicht. Man hat früher bei den Kit-Cars das Baujahr des Spenderfahrzeugs übernommen. Und 1966 gab es noch keinen Sierra, oder Einzelradaufhängung. Das Getriebe merkt der nicht. Unterscheidet sich auch optisch kaum, aber Blattfedern und Federbeine sollte der Onkel schon merken. Wenn nicht, schiebe ich da alle meine Fahrzeuge rüber.

  • Das selbe wie von den Rädern, die ich gern hätte. Typenprüfstelle Hanover oder Essen. Die sind hier in Niedersachsen echt extrem engstirnig. Das kenne ich aus'm Pott ganz anders. Da gingen Motorräder übern Prüfstand, da hätte selbst ich gesagt das es nix wird.

  • Also ich habe gegenteilige Erfahrungen.

    Der Prüfer in Hannover war (in den 90ern) immer recht aufgeschlossen.

    Hier in NRW höre ich immer nur "das geht nicht".

    Also auf Autos bezogen, mit Moppeds hatte ich nie was am Hut.

  • Im Pott haben wir für einen Kunden eine tl1000 mit Turbo über den TÜV geschoben. Das ist nur krank! Meine tl hat geschätzt um die 160ps und das ist schon krank bei dem Gewicht und 1l Hubraum auf zwei Zylinder verteilt. Das ist schon ein Drehmoment wie bei einem Schaufelraddampfer. Aber 199kw eingetragen gehört für mich verboten. Das sind etwa 270ps. Und alles mit Segen. Wenn ich auf meiner bei 200 in den 4. zurück schalte und am Kabel ziehe, kommt mir das Vorderrad entgegen. 270ps ist eine unkontrollierbare Waffe. Aber im Pott gibt's nen Segen drauf.

  • Und ich bräuchte bei noch was eure Hilfe. Ich muss natürlich für das neue Getriebe auch den zapfen an der Kardanwelle ändern. Den habe ich auch hier. Der ist aber nicht wie erwartet mit einem Sprengung, sondern verpresst. Wie bekomme ich die Geschichte wieder fest?

    Schweißpunkt?

    158273234756521398334npjfv.jpg1582732445439-1446581lxjdz.jpg

  • Aber ich bin nicht für alles zu blöd. Die neue Motorlagerung ist fertig. Klar, Knotenbleche kommen noch. Von unten ist schon ein dickes und von oben kommen zwei dünne. Und unten wird natürlich auch noch geschweißt. Aber der lässt sich mit Motor drin so schlecht auf die Backe drehen.

    1582732761489-8300209w9kwz.jpg1582732774883-6926781pakkp.jpg

  • Sieht aus wie'n normaler OHC Kühler.

    Den kann man ruhig ins Regal legen, oder weiter nutzen.


    Die Kreuzgelenke (die Deckel) sind verstemmt.

    Mit verschweißen habbich auch schonmal gehört, währe mir aber nix.

    Angeblich kann das ein Wellenbauer wohl nachträglich machen(Nuten einbringen).

    Aber ich glaube, da hat der schneller und günstiger ein neues Teil rausgesucht und dran getüddelt.