Servolenkung mk1 Guss

  • Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass du mit Alu, die späte Lenkung vom IIIer meinst, gilt zwar generell für alle Granadalenkungen, aber falls du die nicht komplett hast, wir könnten eventuell tauschen.

  • Hallo.

    Ich habe zu Diesem Thema doch noch eine Frage.

    Getauscht habe ich das Cams Gear Lenkgetriebe aus Guss gegen das aus Alu samt Schäuchen und Haltern.

    Jetzt zu meinem Problem.

    Mit der alten Pumpe spannt man den Riemen. Mit der neuen geht es nicht. Bei der Version ist eine Spannrolle verbaut.

    Dann passt die Flucht nicht mehr.

    Vom 2.8er passt die Rienenscheibe der Kurbelwelle nicht. Ich habe einen 2.3er.

    Hat jemand einen Tip oder eine Lösung?

  • Vielleicht solltest Du erstmal alle Infos geben was Du alles getauscht hast und was jetzt überhaupt verbaut wurde.


    Anscheinend hast Du ja nicht nur das Lenkgetriebe getauscht sondern auch die Pumpe und sonst noch was.


    Es gibt 2 Arten von Servolenkungen im Granada. 1 mal Cam Gear im 1er u. 2er Granada u. ZF teilweise 2er Granada und 3er Granada.

    Die Unterscheiden sich in Pumpen, Haltern, Schläuchen, Spannrollen, Riemenscheiben usw.


    Um es kurz zu machen, hast Du nicht die passenden Komponente zur passenden Lenkung, passt das alles nicht!


    Hatte Bierchen aber auch ganz zu Anfang schon geschrieben!

  • Zu Deinem Unglück gibt es auch noch verschiedene Kurbelwellen. Die eine ist dicker, als die andere. Aber das hast Du schon gemerkt.

    Bei mittelalten Servolenkungen wird der Riemen über die Pumpe gespannt. Später war die Pumpe in einem festen Halter und dafür die ehemals starre Umlenkrolle plötzlich auf einem verstellbaren Schlitten.

    Diese Änderung ist während der CamGear-Zeit passiert. Entsprechend gibt es Hobourn-Eaton Pumpen in unterschiedlichen Halterungen.


    Mit der 2,3er Riemenscheibe läuft der Riemen schräg?

  • Also.

    Mein Auto ist ein 76er Mk1 2.3 Liter.

    Die originale Lenkung war die Gussversion mit der Pumpe zum spannen.

    Spenderfahrzeug war ein 2.8 er aus ca 82. Dort war das Alulenkgetriebe mit fester Pumpe und Spannschiene mit Rolle verbaut.

    So wie hier beschrieben habe ich alles getauscht.

    Lenkgetriebe

    Pumpe

    Rolle

    Leitungen

    Und die Rienenscheibe von der Kurbelwelle.

    Damit fing aber mein Problem an.

    Alles passt bis auf die Rienenscheibe von der Kw.

    Meine Idee ist den 6 kant der Spannrolle abzudrehen.

    Wie viele Spannrollen gibt es ?

  • Dann hatte der Spender die große Lima oder Klima oder was auch immer?

    Die Pumpe sollte dann auch Distanzhülsen haben, die kann man wegschlagen.

    Spannrolle gab es in kurz und in lang, ja nachdem wie viele Rillen man an der KW hatte, irgendwie so.

  • Der Versatz ist aber zwischen der 2,3er Riemenscheibe und den anderen Komponenten?

    Will sagen, Pumpe und Spannrolle laufen auf der gleichen Ebene, weil sie ja auch aus dem gleichen Fahrzeug stammen?

    Warum möchtest Du überhaupt umbauen?

  • Das waren leider die wichtigsten Infos!

    2.8 er Motor und Bj. 1982.

    Die Riemenscheibe passt nicht in den 2.3er Motor!

    Und ist also eine ZF-Lenkung, keine Cam Gear.

    Steck die 2.3er Riemenscheibe wieder rein und schau von welchen Komponenten jetzt die Riemenscheiben nicht mehr flüchten. Lichtmaschine kannst Deine alte nehmen, sollte das nicht passen. Bei der Pumpe bin ich mir jetzt nicht sicher ob es am Halter liegt ( gibt 3 oder mehr :gruebel:) oder an der Pumpe selber liegt um die Flucht zu verstellen. Das weiss aber bestimmt wer anders. Spannrolle selber gibt es auch zwei verschiedene mit unterschiedlichen Abständen.

  • Hör auf irgendwas abzudrehen, wegzuschlagen oder sonstwas

    du brauchst einfach eine Riemenscheibe mit 2 Rillen 2,0 V6-2,6 V6 wie sie von 72-81 tausendfach verbaut wurde. 2.8 hat einen dickeren KW Stumpf. Die eckige ZF Pumpe hat immer dieselbe Halterung und Spannrolle mit Schlitten. Das ist alles.

  • Die eckige ZF Pumpe hat immer dieselbe Halterung und Spannrolle mit Schlitten.

    Sorry... Muss ich Dich berichtigen.

    Hab hier 2 Halter liegen, da ich selber im letzten Winter auf ZF im Consul umgebaut habe und wechseln musste da man mit den Haltern die Flucht verändern kann. Ein Halter z. B. hat diese Hülsen die Bierchen beschrieb unten an den Löchern. Damit kommt die Pumpe 2-3 cm Richtung Kühler.

    Dementsprechend gibt es auch eine andere Spannrolle mit Schlitten.

  • Ok, Hülsen kenne ich nur bei Mk2 CG, welchen Sinn sollen die machen bei ZF? Wozu die Flucht verändern, der Servokeilriemen läuft doch immer auf der 2. Rille. Bei ca. 50 ZF Lenkungen die durch meine Hände gegangen sind war immer die gleiche Spannrolle und gleiche Halterung dran, auch zb. bei 2,8 mit Klima etc. Spannrolle mit längerem Fuß kenne ich nur von frühen CG (MK1) wo der Riemen über die Pumpenhalterung gespannt wird. ich schätze du hattest da was zusammen gebasteltes in der Hand. Wenn du dir sicher bist das das so original war, würde mich das interessieren in welchem Bj. das so ausgeliefert wurde. Wenn ich eine Spannrolle mit längerem Fuß auf den Schlitten schraube, läuft der Riemen nicht mehr in Flucht der 2. Rille, ist also Quatsch. Es gibt nur einen Schlitten mit zugehöriger Spannrolle behaupte ich.

  • I

    du brauchst einfach eine Riemenscheibe mit 2 Rillen 2,0 V6-2,6 V6 wie sie von 72-81 tausendfach verbaut wurde.

    Ich würde sogar noch weiter gehen und behaupten, er hat eine Riemenscheibe mit 2 Rillen 2,0 V6-2,6 V6 wie sie von 72-81 tausendfach verbaut wurde.

    Schließlich wird hier von Cam-Gear auf ZF umgebaut.

    Problem sind der Halter der Servopumpe und die zugehörige Spannrolle.

    Den Halter kann man durch Entfernung der Hülsen entsprechend modifizieren. Für den Sechskant der Spannrolle gilt das gleiche, aber das macht ein Metallbauer mit Drehbank.


    Alternativ brauchst Du eine KW- Riemenscheibe für Klima, die dann mindestens drei Rillen hat.

    Hier würde ich messen und dann Motomobil anrufen. Die gehen noch am ehesten in ihr Lager und messen ebenfalls.

  • Welchen Sinn die machen kann ich Dir nicht sagen. Bin auch davon ausgegangen das es nur einen Halter gibt und kannst Dir mein blödes Gesicht vorstellen als ich alles eingebaut habe und den Spannriemen auflegen will und nur die Pumpe nicht fluchtet.

    Stell dann fest das der Halter auch komisch aussieht und auch scheisse zum anbauen war und an den Löchern halt diese Abstandshülsen dran sind ( original Ford-Halter).

    OK... Dumm gelaufen. Hab ja 3 Pumpen hier liegen. Anderen Halter genommen, ohne die Hülsen. Passte auch nicht. Nächsten Halter, der passte dann.


    Soviel zu... Es gibt nur einen Halter!


    Spannrolle... Schau mal bei MM. Da kannst zwei Abstände bestellen :whink

  • Es ist mir bewusst das es 2 Spannrollen mit unterschiedlicher Länge gibt, 1x lang für Verstellung mittels Pumpenhalterung. 1x kurz für den Schlitten. Wenn ich die lange auf den Schlitten schraube, läuft der Keilriemen nicht mehr fluchtig zur 2. Rille der KW Scheibe. Wenn die richtigen Teile zusammenkommen muss man definitiv nix abdrehen.

    Wie auch immer, bei mir/uns hier gabs nie irgendwelche Probleme , höchstens mit den blöden CG Servos die reihenweise abgekackt haben und alle durch ZF ersetzt wurden.

    @Rebell: hast du ein Bild von den nicht passenden Haltern? Ich kenne diese mit den Hülsen wie gesagt nur vom Mk2, hab noch irgendwo ne Kiste mit Pumpen und Haltern, da kann man ja mal vergleichen. Teilenummer müsste ja auch draufstehen