Um welches Teil handelt es sich?

  • Hallo!

    Leider bin ich in sämtlichen Plänen, Zeichnungen etc. nicht fündig geworden. Direkt neben der Zündspule meines GXL befindet sich ein – ich sag mal – Kondensator, dess Zugehörigkeit mir schleierhaft ist. Ausserdem ist ein Kabel (rot) ab und ich kann nicht lokalisieren, wo das hingehört.


    Unbekanntes Dingens

    Hat jemand auch so ein Ding negen der Zündspule sitzen und kann mir sagen, wofür das Teil ist und wo um Himmels Willen ich das rote Kabel anschließen soll? Vielleicht kann mir ja auch jemand ein Foto senden. Vielen Dank im Vorraus!


    Beste Grüße

    Stephan

  • Ich sag mal Entstörkondensator. Soll das Knistern der Zündung vom Radio fernhalten.

    Hab ich auch, sieht bei mir aber anders aus.

  • ...vielleicht ist es ja der Flux-KONDENSATOR?

    Könnte das lose rote Kabel der Grund sein, dass das Radio nicht funktioniert?

  • Wenn das der entstördingsi ist, könnte das doch sein.

    Dan ginge Strom fürs Radio ja da durch, oder nich?

  • Nein, das Radio greift woanders ab. Der Entstörkondensator brückt nur die Zündspule. (meine Automobile stehen gerade zu weit weg um mal eben zu schauen, also sagt bitte wer anders, wo genau der angeschlossen wird)

    Das Fehlen des Entstörkondensators sorgt nur für Knistern im Radio, nicht aber für einen generellen Ausfall des selbigen.

  • Achso. Ich dachte weil das Kabel ja gar nicht angeschlossen ist und so.


    Geht das Radio denn nicht im Sinne von: es geht nicht an oder macht es nur nich was es soll?


    Und isses so ein furchtbares billiges auf alt getrimmtes Zubehörradio? Das hatte ich auch drin, werf das weit weg und kauf was vernünftiges.

  • es ist ein altes Blaupunkt-Radio mit Cassette. Momentan macht es rein gar nichts. Keinen Mucks. Wollte mich der Sache gestern mal annehmen, habe aber gesehen, dass der Ausbau nicht so läuft, wie gedacht. Musste dann zeitbedingt abbrechen.

    Einmal editiert, zuletzt von smeedo ()

  • Ich bin jetzt eh der Elektro-Honk, aber hast Du mal geschaut ob/wann und wieviel Saft an dem roten Kabel anliegt? Könnte ja ggf helfen!

  • Ein Radio braucht plus, minus, Antenne und Lautsprecher. Das alles hat nichts mit dem Kondensator zu tun und findet sich meist hinter dem Armaturenbrett. Vermutlich fehlt irgendwie das Plus, weil die Antenne eine zusätzliche Masse liefert. Stecker ist ab oder die zusätzliche Schmelzsicherung durch. Üblicherweise alles wild gefrickelt.


    Fehlt der Kondensator, kann man quasi die Drehzahl im Radio hören. Ansonsten würde das Radio trotzdem funktionieren und sich sogar gut anhören, solange der Motor aus ist.

  • Die Spangen gibt's für unter fünf Euro zu kaufen, sagte Tante Google.


    Ansonsten kannste ja das Radio mal testen, indem du die Kabel die hinten ankommen durchmist oder direkt neue vom Kabelbaum am. Zündschloss abzweigst.

    Is ja nur plus und Masse. ;)

  • Die Spangen habe ich zu hauf. Das Radio ist aber leider nicht nach vorne auszubauen. Entweder muss ich von unten ran (Verkleidung ab) oder von rechts (Handschuhfach raus). Das was gestern leider zeitmässig nicht drin.

  • Okay, komisches Radio.

    Kann aber auch am zweitseriencockpit liegen, das ist eh doof. ;)


    Bei mir war damals am Radio auch die Verkabelung einfach nur scheiße und gefriemelt, mit neuen ordentlichen Zuleitungen tat das Radio dann auch was es soll.

  • kauf dir doch einfach nen walkman und kopfhörer. so lief das in den späten achtzigern.

    Hab das mal verbessert für dich. :hexweg:



    Hab jetzt mittlerweile auch ein schlichtes modernes Radio mit dab und Bluetooth und all dem schicken scheiß, würde nie mehr auf ein "originales" zurückgehen. Das ist selbsfolter. ;)