Ford Taunus Knudsen höherlegen?

  • Mich würde interessieren ob ich mit einfachen Mitteln (längere Stoßdämpfer bzw Federn) den Knudsen Taunus etwas höherlegen kann um größere Reifen drunter zu bekommen.

    Weiss ja nicht ob das jemand schonmal gemacht hat, die meisten wollen ja immer nur tieferlegen...

  • wenn du das auto richtung westen fährst wirkt die fliehkraft der bewegung um die erde entgegen der sonnenanziehungskraft.

    wenn das auto aber exakt mit der erdrotationsgeschwindigkeit mit der drehrichtung fährt hebt sich das auf und du kannst die volle sonnenanziehungskraft nutzen. das sollte den wagen um gute 10cm hochziehen. dann die general grabber in 285/70R15 drauf und du kannst bequem in pumps fahren.

  • ok.

    dann sag mal an. welche räder möchtest du fahren?

    welcher motor steckt in dem auto?

    da können v6 federn schon helfen, wenn es ein ohc ist.

    gasdruckdämpfer, wenn möglich einstellbar. hinten hijacker zur not.

    gibt sicher viele möglichkeiten. nur warum.

    kritischer als die höhe ist dann eh die ET und die Freigängigkeit nach aussen und innen, nicht nach oben.

  • Ich fahre den 4-türer mit dem 1,6er Motor drin.
    am liebsten würde ich 205/70R15 fahren auf dem Taunus, da es hier wo ich ihn bewege viele schlechte Strassen und viele Schlaglöcher gibt

  • das ist ein abrollumfang, den trägt dir niemand ein.

    was spricht denn gegen 185er auf 13 oder notfalls 14 zoll? dann mit 70er oder 65er querschnitt.

    wenns um komfort geht.

  • Aktuell fahre ich 185/70R13

    Und hier im Land geht es absolut nicht um irgen etwas eigetragenes oder nicht, hauptsache das Auto fährt...
    Deshalb geht es mir eher um das technisch machbare als um das in Deutschland legale, da ich ja nicht in Deutschland damit rumfahren werde

  • Ja an 185/80R14 hab ich auch schon gedacht.

    Ist dann natürlich die Frage wegen Einpresstiefe was da am sinnvollsten ist und wie er am besten etwas höher kommt, um mal zur Ausgangsfrage zurück zu kommen.


    Achja ich fahre damit aktuell im schönen Usbekistan durch die Welt...

  • Moin,,


    wäre es eventuell ein Ansatz, einfach die Karosserie gegenüber den Achsträgern höherzulegen?


    Dann verschlechtert sich der Schwerpunkt nicht so extrem, und die Fahrwerksgeometrie wird nicht verändert.

  • Hinten gute Turnierfedern einbauen bringt den Arsch deutlich hoch, dann noch Niveaudämpfer und da sollte alles top sein.

    Vorne ist schwieriger, wenn er da zu hoch kommt, fährt er extrem Scheiße, da der Sturz in Richtung Positiv wandert, das kann nix.

    Eventuell mit Granada führungsgelenken arbeiten, soweit ich weiß sind die problemlos anbaubar, führen beim Taunus aber zu einem deutlich zu negativen Sturz, ich könnte mir also vorstellen, dass sich die Kombination hochlegen und Granadaführungsgelenke fahren lässt.


    Wissen tu ich da nix von.

  • Nur die Führungsgelenke vom Granada, nicht die Federn oder Niveaulift, das passt meines Wissens nicht, Wobei ich bei den Federn mal messen würde an deiner Stelle.

    Taunusturnierfedern habe ich noch irgendwo rumliegen, ich weiß aber nicht wie gut die noch sind.

  • als ich meinen knudsen gekauft habe, waren da 16zoll azev räder verbaut.

    ich erinner mich nur noch daran, dass die vorderen federn extrem lang waren.

    irgendwo habe ich die auch noch...

  • Usbekistan ist ja geil, ne Freundin von uns ist mit Familie da 3 Wochen durchs Land getourd.

    Guter Autowagen für da, keine Diva, kein Neumodischer Scheiss, billig und zuverlässig und auch nicht zu schwer um in Schlaglöchern ab zu tauchen

    Was er sich kaputtlachen kann über H und Tüv.


    Viel Erfolg dir und gute Fahrt .


    Gruß Hagen

  • Ich habe in meinem mal Koni Rot Stoßdämpfer für´n Kombi gefahren. Das sind die Dämpfer mit zusätzlicher Feder außen. Da kam der hinten 3-4 cm höher. Ich such mal Bilder.