Drehzahlmesser pendelt stark

  • Servus, vieleicht hilft die Info ja jemandem...

    Der Drehzahlmesser in meinem Taunus Coupe mit 2,8i Motor hatte wilde Ausschläge zwischen 1000 und 7000 U/min. Wenn ich das Licht angeschaltet habe waren die Ausschläge geringer.

    Ich hab dann alles an der Zündung getauscht- ohne Besserung.

    Gestern habe ich mich dann mit dem Voltmeter die Ladespannung an der Lima kontrolliert- 13,6 bis 13,9 Volt- also keine Auffälligkeiten....

    Als nächstes habe ich dann mal den Limaregler getauscht, das war der Fehler obwohl mit dem Voltmeter alles gut aussah..- Drehzahlmesser wieder OK

    Gruß Helle

  • bei mir normalerweise accuspark, ist aber egal, tritt bei jeder Zündung auf (original kontaktlos weiss ich nicht)


    Bei mir hüpft der Zeiger zB lustig im Takt des Blinkintervall, steigt bei Fernlicht permanent um ca 1000 U/min an, beim bremsen nur ganz leicht. Und was dadurch bedingt witzig ist, die Drehzahl verharrt beim beschleunigen laut Instrument im letzteren Drittel zwischen 4- und 5000 eine Weile, bis er scheinbar anfangt richtig anzuzeigen :irre:


    war alles schon so seit ich ihn gekauft hab

  • Das sind wohl Spannungsspitzen gewesen. Die Batterie ist dafür als Puffer gelegentlich zu langsam, dann hilft (unabhängig vom defekten Regler) auch ein parallel geschalteter Kondensator. Aber das wäre Spielerei. Dein Problem habe ich aber bei Taunus und Granada auch schon beobachtet, wenn der Stecker zum Kombiinstrument schlechten Kontakt hat.


    Viele Grüße, George