Karosserie vibriert krass


  • Wieviele ist relativ..es gibt verschiedene Stärken, gerne munter kombiniert .. ein Beispiel:


  • Die Welle 1630196 ist vom 2.8 i von 83 bis 85. Von der Länger her wohl richtig denn die hatte auch Eisenschwein.

    Das die Welle mit dem späten Mittellagerkäfig unter einem MK I sauber läuft ist reiner Zufall. Nach meinem Erinnern sitzen die Befestigungsausleger viel weiter unten am Käfig, dadurch sitzt das Lager beim Mk I viel zu weit oben im Tunnel.

    Man muss also 1-2cm oder mehr zwischen Boden und Käfig legen damit die Welle halbwegs geradeaus läuft.


    Am besten den originalen MK I Käfig an die Welle montieren, dann stimmt es wieder.


    Giubo von Gromex kaufen, entweder 88261 für normales Cruisen oder 88551, die entspricht dem Original.

    Eine 88261 hatte ich Mo mal geschickt, unter meinem 2.6er lief die ganz gut.


    Giubo und Hardy sind nicht das selbe. Giubo wird mit Vorspannung eingebaut, dies soll verhindern das im Gummi Zugspannungen auftreten.

    Bei richtiger Dimensionierung treten dann nur Druckspannungen auf, Zug kann Gummi nicht leiden.


    Eine Hardy ist massiv mit Gewebe verstärkt und wird ohne Vorspannung eingebaut. Ich habe mal eine Mercedes Hardy unter den Granada gebaut, zerlegte sich sehr schnell bei schon relativ kleinem Knickwinkel...war aber auch eine gebauchte.

  • kleiner Zwischenstand: der Patient liegt nun auf dem OP-Tisch in Wittlich. Es wird ein Angebot für alle drei Kreuzgelenke erstellt. Das vordere hat es völlig hinter sich, die übrigen haben sich im Laufe der Zeit ihres Fettes entledigt.


    Bis morgen sollte ich einen Preis bekommen.

    Hoffentlich kann ich sie nächste Woche gleich einbauen.


    2 Mal editiert, zuletzt von DC ()

  • Das ist laut dem Wellenbauer ein zweiteiliger, zusammenvulkanisierter Schwingungsdämpfer. Ist das etwa eine Frankreich-Spezialität?

  • Vielleicht eine frühe Standardisierung? Eine Art Teleskop aus 2 Standardelementen, Fixierung je nach gewünschter Gesamtlänge der Welle auf einer Montagelehre wählbar in der Produktion?

  • Wenn das einvulkanisiertes Gummi zwischen den beiden Durchmessern hat, dann braucht es sehr kräftige Hände um die Länge in der Produktion zu verändern.

  • ...und es dürfte an Grip für den Vortrieb mangeln, wenn sich das Vulkanisierte in der Länge variieren lässt.

  • Denke der Gedanke war weniger simpel als ihr beide mo-do

    :uglyzwinker:

    Gummi erst rein wenn man die Länge schon hat.

    Ob sowas geht, was weiß denn ich, ist ja auch egal,

    so´ne Welle hab ich auch shcon mal gesehen und mich gefragt was das soll, naja Schwingungen dämpfen hab ic nun gelernt, ich denke diese Sorte Welle ist Mist.

  • Nuja, ich find's immer noch besser als mit diesem Giubo Kram ..


    Also hat nicht jede Kreuzgelenkwelle so nen Dämpfer?

  • Nein, aber sollte vielleicht eigentlich.

    Angeblich ist doch der Kraftfluss unregelmäßig bei einer ungeraden Anzahl von Kreuzgelenken.:gruebel: