Frage zu meinem alten Laptop / Windows 7

  • Tool herunterladen und dann siehst Du schon ob es überhaupt Win10 kompatibel ist.

    Okay, das Tool sagt eher nicht, MS sagt ja klar...

    Ubuntu neben Windows installieren

    Ubuntu ist also quasi Linux. Und das kann man dann neben Windows installieren? Klingt gut. Bedeutet dann aber, dass ich MS-Software damit nicht mehr nutzen kann, jedoch schon mit dem weiterhin installierten Windows 7?

  • >> möchte ich aber auch weiterhin mit einem Gefühl von Sicherheit Internetbanking betreiben.


    Genau das solltest Du Dir dann unter Windows7 ganz stark überlegen.
    Du bekommst halt wenn neue/bestehende sicherheitsrelevante Löscher gefunden werden (und das werden Sie) keine Update zum schließen dieser. Virenscanner helfen da (Angriff über Port) nicht weiter, da sie ja auch nur eine aufgesetzte Software unter Windows7 sind. Zudem werden die Virenscanner-Hersteller früher oder später auch ihren Support/Update einstellen (macht auch Sinn, da damit kein Geld mehr zu verdienen ist und nur Ressourcen (Personal etc.) beansprucht.
    Ich habe auch Privat noch einen Lapi mit Win7, aber für Banking benutze ich den schon lange nicht mehr. Glücklicherweise hat meine Bank Apps als Alternative bereitgestellt.
    Gefühlt werden die Hacker auch vermehrt dann danach suchen.


    Wenn Du nicht auf den alten Lapi auf Win10 umsteigen willst (ist Aufwendig, da eine komplette neue Installation von Nöten ist/64bit Win10 kannst Du bspw. nicht per Upgrade über Win7 32bit installieren lassen, da muss zuvor die Platte mit Win7 formatiert werden) rate ich Dir zu einem <= 4Jahre alten Lapi mit Win10 (gibts ab 150€ über Ebay-Kleinanzeigen) zu greifen. Danach kannst Du Deine Programme (auch 32bitige meistens über den Kompatibilitätsmodus lauffähig) installieren und die Daten von Deinem alten Lapi rüberkopieren. Einige Software/Druckertreiber könnten unter Win10 auch nicht mehr funktionieren, sollte man vorher abklären.
    Alternativ eine SSD kaufen und diese als Tausch gegen Deine jetzige einbauen und Linux installieren. Linux ist kostenlos zu bekommen und Office-Programme gibt es dafür auch kostenlos.
    Win10 auf Deinem Lapi wird nicht schön laufen:
    - lahme rotierende HDD
    - 4GB an RAM
    - vermutlich nur die lahme Intel HD GPU am laufen und keine dedizierte Grafikkarte


    Ich denke mal das Dein Lapi ein 64-Bit Win7 hat, dann wäre ein automatisches Upgrade möglich.

  • >> Ubuntu ist also quasi Linux. Und das kann man dann neben Windows installieren?


    Aber nur wenn genug Platz auf der HDD ist. Ansonsten fängst Du erst mal an Platz auf der HDD zu machen, Partitionen zu verkleinern und zu schaffen und zu aller Letzt musst Du dann auch immer über ein Bootmenü Deine Auswahl treffen.

  • Ubuntu ist also quasi Linux. Und das kann man dann neben Windows installieren? Klingt gut. Bedeutet dann aber, dass ich MS-Software damit nicht mehr nutzen kann, jedoch schon mit dem weiterhin installierten Windows 7?

    Jep. Bei jedem starten kannst du dann aussuchen ob du Ubuntu(Linux) zum surfen, email, Textverarbeitung starten oder Win7 zum spielen starten möchtest. MS Programme kannst du dann entweder weiterhin wie gewohnt über Win7 starten. Oder je nach Pogramm mittels emulation mit Wine(Programm) über Linux starten. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Es gibt dazu Massenhaft Tutorials.

  • CPU B950 2,10 Ghz 4 MB Ram
    @Moritz: ich mag deine pragmatische Herangehensweise. Wenn ich Windows 7 weiternutze, woran ich großes Interesse habe, möchte ich aber auch weiterhin mit einem Gefühl von Sicherheit Internetbanking betreiben. Das hätte ich dann nicht unbedingt.

    N Wunder, dass der nich schon lange zu staub zerfallen is.
    Machs wie habichgeradevergessen gesagt hat und schieß dir was billiges in der Bucht oder was neues Billiges für deine Zwecke.
    Vermutlich billiger und weniger nervig als Win10 zu besorgen/Linux zu lernen/weiterhin den altersschwachen Laptop quälen.
    Muss das Ding ne bestimmte Größe haben/sonst irgendwelchen wichtigen Features bieten?

  • Jo, das ist wahr.


    Mit Linux kann man zwar alte Hardware lange über das Verfallsdatum hinaus betreiben ( betreibe selber noch ein Thinkpad x41 von 2004 damit), aber man kriegt für sehr wenig Geld, z.B. bei Pollin, ein gebrauchtes, generalüberholtes Gerät das ein Vielfaches an Leistung bietet.


    Ich würde also ins alte Gerät höchstens Zeit (= Ubuntu-Installation) stecken, wenn ich da ausgesprochen Bock drauf hätte und keinerlei materielle Ressoufcen verbrauchen möchte.


    Alten Laptop mit Win10 aufrüsten ist in jeder Hinsicht absurd.

  • Hab meinen alten Desktop mit Linux Mint am laufen. Optisch an Windows angelehnt fällt der Umstieg nicht wirklich schwer. Und da, wo Win 8 4 Minuten zum laden gebraucht hat, läuft der funktionsfähig unter Linux Minut nach 20 Sekunden.


    Surfen
    Office ähnliches
    sogar ein Derivat von Lightroom (Darktable) läuft


    CheeRS

  • Die Linux-Idee finde ich ganz charmant. Also habe ich mir das runtergeladen, eine ISO-Datei erstellt und damit gebootet. Der Rechner verliert sich dann aber in einem lustigen Bildschirm in verschiedenen Rottönen und der Bootprozess endet, ohne dass ich überhaupt auswählen kann, dass ich Linux neben Windows installieren möchte. Jemand einen heißen Tipp?

  • Die Linux-Idee finde ich ganz charmant. Also habe ich mir das runtergeladen, eine ISO-Datei erstellt und damit gebootet. Der Rechner verliert sich dann aber in einem lustigen Bildschirm in verschiedenen Rottönen und der Bootprozess endet, ohne dass ich überhaupt auswählen kann, dass ich Linux neben Windows installieren möchte. Jemand einen heißen Tipp?

    Das klingt nach einem Problem mit dem Grafikkartenreiber. Am besten du probierst eine andere Version aus.

  • Moin,


    Wenn CPU erkannt wurde sollte auch der Rest kein Problem sein.
    Ich sehe Du hast nur eine 160GB HDD verbaut. Die Performance der alten rotierenden HDD ist von Anfang an eher mies.
    Nach Jahren von Windows auf der HDD wird die so langsam das man denkt es geht nur im Schneckentempo vorwärts.


    Für Office und CO reicht die CPU locker noch 2 Jahre aus. Wenn Du wirklich da ein anderes System draufmachen willst, dann empfehle ich Dir eine SSD.


    Da Du schon Linux probiert hast und es vermutlich bei der Treiberinitialisierung hängt, Du bestimmt nicht viel Zeit investieren wilst, schlage ich Dir vor ein Lapi mit Win10 bei Ebay-Kleinanzeigen zu kaufen. Deine alten Daten bekommst Du dann per USP-Stick, Online-Speicher (OneDrive, Dropbox und CO) oder dem Anschluss der alten HDD per USB an das gekaufte rüber.
    Falls Du MS Office einsetzt und den Key noch hast, solltest Du erst googlen ob diese Version Win10 kompatibel ist. Ansonsten gibt es da auch Alternativen (Libre Office ...).
    Willst Du wirklich parallel Linux auf die HDD machen, so solltest Du erst Deine Daten sichern. Dann Partitionen verkleinern und dann neben Win7 Linux installieren. Stelle Dir das aber nicht so einfach vor.


    Gruß Geheimrat

  • Ich sehe Du hast nur eine 160GB HDD verbaut. Die Performance der alten rotierenden HDD ist von Anfang an eher mies.
    Nach Jahren von Windows auf der HDD wird die so langsam das man denkt es geht nur im Schneckentempo vorwärts.

    Nee, die Festplatte hat schon 500 GB.

    Willst Du wirklich parallel Linux auf die HDD machen, so solltest Du erst Deine Daten sichern. Dann Partitionen verkleinern und dann neben Win7 Linux installieren. Stelle Dir das aber nicht so einfach vor.

    Genau das habe ich inzwischen auch rausgefunden. Wenn man das noch nie gemacht hat, ist das ein ziemlicher Zeitfresser. Ferien sind bald rum, da habe ich dann keinen Bock mehr für so etwas. Daher also eher ein gebrauchtes Mit W10 und SSD.


    Gibt es vielleicht noch weitere Tipps, wo man so etwas im Netz mit Garantie kaufen kann?