Taunus MK1; neue Trommelbremmsen werden heiß

  • Gut bremsen tun die auch mit der (intakten!!!) Serienbremse, es muß nur ansonsten alles passen.

    Stimmt. Ein guter HBZ und BKV sind Voraussetzung. Als ich die beiden Kandidaten damals gegen neue getauscht hab, war die Bremse nicht wiederzuerkennen.

  • Hallo Lutz,
    Bremsschlauch zur Hinterachse zugequollen und deswegen kann die Bremsflüssigkeit nicht mehr zurück und die Bremse hinten schleift dann.
    Grüsse, Manfred

    Hi Manfred, das hört sich plausiebel an! Hinten sind ja nur Leitungen, die können nicht zuquellen. Da geht dann ein Schlauch nach vorne. Bei motomobil mit 3,30m angegeben, das müsste doch der sein den ich tauschen muss, richtig?


    Gruß Lutz

  • An der Taunus-HA gibt es einen Schlauch, relativ mittig über der HA, der wird es sein, der Rest sind Metalleitungen, dann noch zwei jeweils zu den Sätteln und eventuell einer zur Vorderachse.

  • Es werden die Bremsschläuche sein wie Manfred schon schrieb. Bei BJ 72 ist das stark anzunehmen.
    Bei meinem Granada hatte sich der Vorbesitzer einen Wolf geschraubt...alles erneuert und trotzdem löste die Bremse nicht.
    ...An die Schäuche hatte er nicht gedacht...

    Hi Bibo, wie schon gesagt, das sollte es sein. Vielen Dank schon mal, und an Manfred natürlich auch, hab ich eben vergessen.


    Is das Wechseln ne größere Sache, die 3,30m durchs Auto zu legen? Wie kommt man eigentlich an die vordere Schnittstelle? Ich bestell den Riemen gleich mal!

  • An der Taunus-HA gibt es einen Schlauch, relativ mittig über der HA, der wird es sein, der Rest sind Metalleitungen, dann noch zwei jeweils zu den Sätteln und eventuell einer zur Vorderachse.

    Hi Bierchen. Und der geht dann von mitte HA bis vorne zum Bremszylinder, oder wie? Wenn er 330m ist?

  • Der Schlauch geht nur von der Hinterachse an den Unterboden. Vermutlich sind das dann 330mm oder umgerechnet 33cm.

    ja, sind 330mm, also 33cm , also net durchs ganze Auto... wer klein lesen kann is klar im Vorteil. Danke!

  • Je nachdem auf welchen Prüfer Du triffst, kann sich Stahlflex nachteilig auf HU und Hakenzeichen auswirken. Dann ist es aber auch die falsche Prüfstelle.
    Davon ab würde ich aber auch Stahlflex nehmen. Innen sind diese Schläuche aus Teflon und reagieren nicht mit, egal welcher, Bremsflüssigkeit. Motomobil hat welche die aussen kit Schrumpfschlauch überzogen wurden. Sieht dann aus wie die Gummischläuche und hat eine ABE.


    Entlüften bitze unbedingt mit einem Bremsenentlüfter. Mit dem Pedal, so wie Opa das gemacht hat, bringt man die Dichtringe im HBZ leicht in Bereiche, wo sie sonst niemals hinkommen und wo sie möglicherweise von Korrosion zerstört werden.
    Mach alle Schläuche auf einmal. Dann ist Ruhe und Du hast auch kein Theater mit dem Entlüften.

  • Du kannst auch testen ob der Schlauch wirklich zugequollen ist.
    Hinten aufbocken, Räder per Hand drehen und merken wie schwer das ging, dann reinsetzen und einmal fest auf die Bremse treten und dann nochmal an den Rändern drehen.
    Wenn sie dann sehr schwer zu drehen sind und ein paar Minuten später wieder leichter gehen ist der Schlauch zugequollen...


    Wenn das nicht der Fall ist musst du wohl nochmal die Trommeln runternehmen und den Fehler suchen.


    Den Schlauch kannst du aber trotzdem tauschen...

  • Mach Granada BKV, 23er HBZ, große Granada-Sättel, also die mit den größeren Belägen, und innenbelüftete Scheiben vom Capri. Dazu hinten die großen Trommeln.
    In Verbindung mit anständigen Dämpfer und Fahrwerksbuchsen bremst das sehr gut.
    Die Windbohrsalami konnte gar nicht glauben das ein Taunus so bremsen kann.

    Ich war aber noch viel mehr erstaunt, wie gut der Kombi generell lief.
    Was is mit dem jetzt?

  • Je nachdem auf welchen Prüfer Du triffst, kann sich Stahlflex nachteilig auf HU und Hakenzeichen auswirken. Dann ist es aber auch die falsche Prüfstelle.
    Davon ab würde ich aber auch Stahlflex nehmen. Innen sind diese Schläuche aus Teflon und reagieren nicht mit, egal welcher, Bremsflüssigkeit. Motomobil hat welche die aussen kit Schrumpfschlauch überzogen wurden. Sieht dann aus wie die Gummischläuche und hat eine ABE.


    Entlüften bitze unbedingt mit einem Bremsenentlüfter. Mit dem Pedal, so wie Opa das gemacht hat, bringt man die Dichtringe im HBZ leicht in Bereiche, wo sie sonst niemals hinkommen und wo sie möglicherweise von Korrosion zerstört werden.
    Mach alle Schläuche auf einmal. Dann ist Ruhe und Du hast auch kein Theater mit dem Entlüften.

    Eigentlich sollte ein Prüfer eine Besserstellung in Sachen Bremsen befürworten da es um höhere Betriebssicherheit geht.
    Das kann und sollte man von vorne herein im Gespräch klären wie der gute Mann tickt!

  • Du kannst auch testen ob der Schlauch wirklich zugequollen ist.
    Hinten aufbocken, Räder per Hand drehen und merken wie schwer das ging, dann reinsetzen und einmal fest auf die Bremse treten und dann nochmal an den Rändern drehen.
    Wenn sie dann sehr schwer zu drehen sind und ein paar Minuten später wieder leichter gehen ist der Schlauch zugequollen...


    Wenn das nicht der Fall ist musst du wohl nochmal die Trommeln runternehmen und den Fehler suchen.


    Den Schlauch kannst du aber trotzdem tauschen...

    das steht für mich jetzt fest, weil genau so verhält er sich! schon bestellt, dass Ruh is! Merci

  • Der Schlauch geht nur von der Hinterachse an den Unterboden. Vermutlich sind das dann 330mm oder umgerechnet 33cm.

    Kommt man da gut hin, konnte jetzt nicht mehr schauen, oder muss ich da den Auspuff wegbauen? Der Vorschalldämpfer is nämlich auch schon löchrig, der muss bei Zeiten auch getauscht werden. Dann könnt is das grad mitmachen. Da hat der Prüfer komischerweise nix moniert...

  • Je nachdem auf welchen Prüfer Du triffst, kann sich Stahlflex nachteilig auf HU und Hakenzeichen auswirken. Dann ist es aber auch die falsche Prüfstelle.
    Davon ab würde ich aber auch Stahlflex nehmen. Innen sind diese Schläuche aus Teflon und reagieren nicht mit, egal welcher, Bremsflüssigkeit. Motomobil hat welche die aussen kit Schrumpfschlauch überzogen wurden. Sieht dann aus wie die Gummischläuche und hat eine ABE.


    Entlüften bitze unbedingt mit einem Bremsenentlüfter. Mit dem Pedal, so wie Opa das gemacht hat, bringt man die Dichtringe im HBZ leicht in Bereiche, wo sie sonst niemals hinkommen und wo sie möglicherweise von Korrosion zerstört werden.
    Mach alle Schläuche auf einmal. Dann ist Ruhe und Du hast auch kein Theater mit dem Entlüften.

    Hi DC, hab jetzt den bei motomobil bestellt, gibt ja auch nur einen. Glaube kaum, dass mich das Stückchen Schlauch das H-Kennzeichen kostet. Entlüften mach ich eh wie Opa, da kam hinne schon kam was an als ich die Bremsflüssigkeit wechseln wollte. Da hat man s im Endeffekt schon gemerkt. Vorne gings einwandfrei!

  • Ich war aber noch viel mehr erstaunt, wie gut der Kombi generell lief. Was is mit dem jetzt?

    Steht noch beim Blechmann, hab wegen des Urlaubs auch nicht mehr nachgefragt. Soll aber wohl soweit sein das der Lackierer sich den angucken und ein Angebot machen kann.
    Wird wohl alles viel zu teuer, aber jetzt ist es zu spät.

  • Davon ab würde ich aber auch Stahlflex nehmen. Innen sind diese Schläuche aus Teflon und reagieren nicht mit, egal welcher, Bremsflüssigkeit.

    Apropos Stahlflex upgrade: Hat jemand schon mal die DOT5 Silikonbremsflüssigkeit von Mike Sanders
    getestet? Bei manchen Harleys, Lincolns und bei der US-Army ist die ja Standard.