Hilfe bei vermurkstem Autokauf

  • Also
    1. Jeder, der behauptet, am Geräusch erkennen zu können ob die Kurbelwelle schon was abbekommen hat oder nicht ist ein Scharlatan.

    So seh ich das auch. Das einzige, was ich mir zutraue, ist einen Pleuellagerschaden bei einer Probefahrt heraushören zu können. Dass die Hauptlager selbst dann nichts mitbekommen haben müssen, hat sich an meinem OHC gezeigt. Einen beginnenden Hauptlagerschaden am Laufgeräusch zu erhören halte ich genauso warscheinlich, wie die relative Luftfeuchtigtkeit mit nackter Eichel zu erfühlen.

  • also hier im pc raum sind es bei geöffnetem fenster im moment 67% luftfeuchtigkeit.
    die mädels kucken aber komisch.

    ... das Ding mit dem Reissverschluss oder ggf Knoeppen ist nicht das Fenster.


    Schade, dass ich nicht zum Bier.de Fest konnte, heette Dich gern mal kennengelernt. Stattdessen sitz ich immer noch auf'm Dampfer...naja.


    Zum Thema.
    meine Meinung basierend auf KFZ- technischem Halbwissen.
    1. alle Ferndiagnosen sind irgendwie Kagge. Das ist wie "Hilfe, mein PC ist abgestuerzt. Wie krieg ich den jetzt wieder zum Laufen?! SAGT ES MIR!"
    Das was da im Motor klopft zu orten, nur anhand der Geraeusche, ist nicht so einfach.
    2. ich wuerde oben anfangen. Kopf runter- Kolbenueberstand messen. Isser unterschiedlich, d.h. bei einzelnen Zylindern deutliche Zehntel kleiner, fallen mir folgende Ursachen ein.
    - Pleuellager
    - ggf Lager Kolbenbolzen (ist glaube ich unwarscheinlich)
    - verbogene Pleuel- nicht lachen!. Warum? Hatte ich bei meinem Volkloh Reihenfuenfer. Dort haben die Pleuel unterhalb des Kolbenbolzenauges eine Nase. Diese hat bei schoen S-foermig verbogenen Pleulen reichlich laut an den Kurbelwangen angeklopft. Nun weiss ich leider nicht, wie die Pleuel beim B23XFT gebaut sind, um das auszuschliessen. Ist aber nur warscheinlich, wenn der Motor leistungsgesteigert ist. Also hat er n groesseren Turbo, etc.?
    3. Hauptlager unwarscheinlich- dann muessten die in aeusserst kurzer Zeit alle ordentlich einen weg haben.
    4. drei Leute- neun Meinungen.
    5. Klarheit schafft glaube ich wirklich nur das oeffnen der Maschine. Wo immer man da auch anfaengt...


    Proost

  • Der hat noch keine Hydros sagst du? Und niemand postet es?
    :1.:


    Vorher oder nachher die Sache mit der Ölspanbegutachtung. Irgendwo dazwischen einfach mal den Motor von Hand durchdrehen. Mein Opelmotor hat sich auch ohne Zündkerzen nur sehr schwer drehen lassen wegen KW-Lagerschaden (Span im Lager :michi2: ). Sowas wäre zumindest ein eindeutiges Zeichen - wenn auch das Gegenteil nichts aussagt.


    Wegen VA: kenne die Konstruktion nicht, aber kann es sein, dass da ein VA-Fahrschemel einfach total schepp drin sitzt weil irgendwer den ohne Gucken reingehämmert hat? Oder ein Querlenker ist schief wegen ordentlichem Bordsteinkracher? Achsuntersuchung und -vermessung bringt hier mehr Wissen.


    Wegen Verkäufer: der Mann ruft bei mir auch ein komisches Gefühl herauf, wenn er die 300 Euro nicht "geschenkt" haben will und nicht direkt sagt, dass er freiwillig / aus Kulanz nach der Bremse schaut wegen nach links ziehen. Klingt danach als wüsste er, dass da mehr im Busch ist als nur ein fester Bremssattel... Aber nichts genaues weiß man nicht. Vielleicht ist er auch nur über dein mangelndes Verhandlungsgeschick froh und hätte den Wagen sonst auch für 3500 hergegeben und hat nun Angst Verlust zu machen, wenn er ihn wieder zurücknimmt. Soviel Geld sind 300 Euro nicht für einen Händler - Verkaufen bedeutet ja auch Stress.


    Wegen Kauf: wenn Hagen XL den gefahren ist und du den gefahren bist und ihr beide den gut fandet, dann muss wohl alles danach passiert sein und der Verkäufer weiß wirklich nichts? Oder du hast es ignoriert => selbst schuld. C'est la vie. Mach das beste draus.


    Wegen Beileidsstories: manchmal verguckt man sich einfach in Karren und ist dann betriebsblind. So habe ich mir mal ein viel zu teures Lancia Beta Coupe zugelegt. Das war furchtbar und am Ende war ich froh, dass ich mit plus minus 0 aus der Sache raus kam. Oder meine S-Klasse (nicht-nüchterner ebay-Blindkauf 2007 oder so). Da dachte ich auch erst an einen KW-Lagerschaden, aber hinterher war es doch nur die ZKD und eine gelängte Steuerkette - und den Wagen habe ich immer noch.


    Also: nicht den Teufel an die Wand malen. Ein gebrauchter Austauschmotor dürfte auch nicht so teuer sein und wenn die Karre dich nach einer Achsvermessung ansonsten zufriedenstellt, ist doch halb so wild? Ich wünsche dir das beste.

  • Danke Tommy... das baut mich bissel auf.... :michi:


    Klar war ich blind weil verliebt. Allerdings trat einiges erst auf der Bahn auf zumindest auffällig. Den Rest hat der Verkäufer weg gequasselt.... darin war er spitze :)


    Ich stell den wiegesagt paar Tage weg jetzt, denk an was anderes und mach dann in Ruhe nen Plan.


    Bisher gibt's ein paar Ideen,bin aber noch unschlüssig. Wenn die Wut komplett weg ist, und ich bin auf gutem Wege, kann ich da vielleicht wieder optimistischer ran gehen.

  • wie ich sehe hat der Verkäufer keine Anzeige mehr drin. Bestimmt alle Autos verkauft:) oder die Hosen voll das ich ihm wegen Gewerbe ans Bein pinkele? Dann hat er wenigstens auch keine schöne Zeit im Moment. :cursing:

  • wie ich sehe hat der Verkäufer keine Anzeige mehr drin. Bestimmt alle Autos verkauft:) oder die Hosen voll das ich ihm wegen Gewerbe ans Bein pinkele? Dann hat er wenigstens auch keine schöne Zeit im Moment. :cursing:  

    Was für eine bornierte, kleingeistige, zutiefst deutsch-spießige Haltung.


    Bin ich froh dass ich mit Dir nie Geschäfte machen muss.

  • wenn das n gewerblicher Händler ist, dann kann man doch nen Verkauf einfach rückabwickeln in den ersten 14 Tagen. Oder ist das bei Autos anderst.


    Mein Knud war sicherlich auch n Blender und teils übelst gemurkst. Tüv hätte der nie bekommen dürfen. Egal, ich hab den ohne kucken gekauft und dann einfach gerichtet. War im Prinzip einfach zu teuer für den Zustand. Egal. Selber schuld. Genau wie im diesem Fall.
    Machen oder lassen(wieder verkaufen) und als Erfahrung abhaken.

  • Was für eine bornierte, kleingeistige, zutiefst deutsch-spießige Haltung.
    Bin ich froh dass ich mit Dir nie Geschäfte machen muss.

    borniert weil ich unglücklich bin und etwas brauche darüber hinweg zu kommen insbesondere weil ich bewusst getäuscht worden bin?
    Dann borniert, ja.


    Und Geschäfte machen... Ich vermute du würdest keinen Mist überteuert verkaufen. Darüber hinaus hat der Verkäufer keinerlei Probleme mit mir. Ich bin ihm IMMER freundlich begegnet und mein letztes Angebot waren 300 Euro für Rückkauf geschenkt. Seither hat er nichts mehr von mir gehört. Das ist wohl unverschämt?

  • wenn das n gewerblicher Händler ist, dann kann man doch nen Verkauf einfach rückabwickeln in den ersten 14 Tagen. Oder ist das bei Autos anderst.


    Mein Knud war sicherlich auch n Blender und teils übelst gemurkst. Tüv hätte der nie bekommen dürfen. Egal, ich hab den ohne kucken gekauft und dann einfach gerichtet. War im Prinzip einfach zu teuer für den Zustand. Egal. Selber schuld. Genau wie im diesem Fall.
    Machen oder lassen(wieder verkaufen) und als Erfahrung abhaken.

    ja so werd ich tun. Machen lassen und dann halt fahren gelle :) wollte den ja haben. Nur nicht ganz so teuer.
    Egal. Dank euch sind die Schmerzen so gut wie weg ... ist ne Erfahrung fertsch. :michi:

  • Wenn du das Scheisse findest ist das ok. Ich habe bissel Beistand und Ideen gebraucht. Das war's mir wert.


    Das sich hier viele Dinge wiederholen im Fred nervt mich auch.


    Prost :uglybeer:

  • borniert weil ich unglücklich bin und etwas brauche darüber hinweg zu kommen insbesondere weil ich bewusst getäuscht worden bin?Dann borniert, ja.

    BEWUSST GETÄUSCHT? ZWEI Leute haben den Wagen Probe gefahren und für gut befunden. Du hast Pech gehabt. Das passiert. Sind halt alte Autos.


    Aber die Hartnäckigkeit, mit der Du (und einige andere) dem Verkäufer böse Absicht unterstellst kotzt mich einfach an.

  • Was für eine bornierte, kleingeistige, zutiefst deutsch-spießige Haltung.
    Bin ich froh dass ich mit Dir nie Geschäfte machen muss.


    BEWUSST GETÄUSCHT? ZWEI Leute haben den Wagen Probe gefahren und für gut befunden. Du hast Pech gehabt. Das passiert. Sind halt alte Autos.
    Aber die Hartnäckigkeit, mit der Du (und einige andere) dem Verkäufer böse Absicht unterstellst kotzt mich einfach an.

    Danke !

  • Aber die Hartnäckigkeit, mit der Du (und einige andere) dem Verkäufer böse Absicht unterstellst kotzt mich einfach an.

    ja! Dabei bleibe ich auch, und das hat mit Spießertum nichts zu tun, da er hunderte km gefahren ist und dabei nicht bemerkt hat das die Bremsen Scheisse sind die Karre nach links fährt und der Motor durch ist. Und nochmal, das machte sich auf der Autobahn bemerkbar und nicht beim gezuckel durch den Kreisverkehr.


    Man kann ein altes Auto ehrlich verkaufen und man kann Dinge verheimlichen. Ich steh auf ersteres!

  • aber nochmal abschließend.


    Die Schuldfrage ist irrelevant.


    Mir geht es darum einen Plan zu entwickeln wie ich mein Dilemma löse. Deshalb habe ich hier um Hilfe gebeten.

  • Also nochmal.
    wenn die Achse krumm drinne steht wird der Motor wohl nicht gerade drin stehen.
    So kann es gut sein, daß er irgendwo ansteht und rappelt.


    Das einzig brauchbare was ich hier gelesen habe war der Tip mit der Luftfeuchtigkeit.
    hat zwar nicht wirklich geklappt dafür konnte ich die Windrichtung und und die Himmelsrichtungen bestimmen.