Oh...muss ja zu feinstaub

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • autofahrer123 schrieb:

      für mich wird ein 3er Golf nie ein Historisches Fahrzeug sein , egal ob der 30 oder 40 Jahre alt ist. Dito mit C Klasse und allem was nach mitte der 80ern gebaut wurde.
      Immer die gleiche kaputte Schallplatte... Vor ein paar Jahren waren es noch die Golf2 und 190er die MILLIONENFACH(!!!) das H missbrauchen und die Städte überfluten werden.

      Wenn so ein 3er Golf tatsächlich 30 Jahre geschafft hat und dann irgendjemand meint, er müsse seine wilde Jugend damit wieder aufleben lassen, so soll er das doch tun. 40tkm/Jahr wird damit wohl heutzutage keiner mehr freiwillig runterrüsseln. Zumal bei den heutigen Steuersätzen und Plakettendudeleien ein H für normalmotorisierte Kat-90er eh nur ein nutzloses Gimmick is
    • ebend, frag mal nen 60+ was er dazu meint das taunus und granada heute h fähiig sind. seinerzeit die schlechtesten autos in den tests, mit gelber zitrone und so
      Chromstossstangen sind antiseptisch und dadurch bei der Wundheilung zu empfehlen. Demhingegen sollen Plastestossstangen allergische Reaktionen, wie zum Bsp. Gürtelrose auslösen.
      Steht in der neuen Apothekerzeitung.
    • Bei Golf 3 & Co fehlt mir da auch noch die Phantasie, dass die mal einer historisch findet, aber es ist ja immer der gleiche Verlauf:

      Die 25 Jahre alten Karren müssen einmal durch den "Schrottkarren! Da setzt sich doch keiner mehr rein."-Status um dann, wenn sie langsam aussterben, wieder liebgewonnen zu werden.

      Golf 1 und 2 mit den alten kleinen Stoßstangen sind wieder gefragt, Käfer werden auf Oval und Brezel gedengelt, die alten Japsen werden Kult... und 123er Kombis kosten mittlerweile über 10.000.

      Vielleicht sollte man sich schonmal einen gut erhaltenen Fiat Multipla beiseite stellen. )A( :uglybeer:
      Gruß,

      DX-Zwo
    • Für mich rechtfertigt der Erhaltungszustand im Alter das HKZ. Ob jetzt bei 30 oder 40 Jahren die Grenze liegt, ist mir muppe.

      Ein 30 jähriger Golph im Zustand 2 ist mir lieber als ein 40 Jähriger Passat im Zustand 4. Wenn, ja wenn das Kfz dann auch in diesem Zustand gehalten und nicht runtergeritten wird. Bei ner Verschlechterung des Zustands um eine Note: Zack, weg mit H. Konsequent, und nicht nur bei TüV sondern auch GTÜ und Konsorten.

      Amen.
      SUCHE AKTUELL:

      • Sitzverkleidung Taunus TC2 Fahrersitz linke Seite in Beige
      • Taunus TC2 Schriftzug Heck
      • 1.6 Schriftzug Heck
      • GL Schriftzug Heck


      "Ford Escort. Nichts für Technokraten. Nur für Macher!"


    • Mal ehrlich, Scheiß auf diese Museumsbuden, die fahren eh nicht, ob man die irgendwo fahren darf oder nicht, wen juckt´s, die stehen rum.
      Und ich freue mich über jede lässige alte Karre (und ja für mich gehören spätachtziger noch nciht dazu, dafür bin ich wohl zu alt, dennoch möchte ich denen nix verwehren! ´n D-Kadett ist´n superhäßliches, lumpiges Scheißhaus vor dem Herrn, ´ne Frontantriebskrücke die ich in Zustand 1+ für geschenkt nicht fahren wollte, dennoch ich freue mich inzwischen trotzdem sehr wenn ich da noch mal einen von auf der Straße sehe, gerne in so rostig wie sie müssen, aber man sieht sie nicht, so isses doch mit fast allem, spätestens ab Mitte 20 isses vorbei, dann kommen sie endverbraucht und wertlos in die Tonne).
      Wie viele Golf II fahren denn noch herum, selbst die sind inzwischen selten geworden im Straßenbild, konnte ich mir noch vor wenigen Jahren nicht vorstellen, es waren so viele und dann auch noch sehr korrossionsarm und technisch robust und simpel wie billig, trotzdem weg, eigentlich nicht im Ansatz schade, aber zumindest für mich inzwischen ein kurzes Aufmerken wert.

      Was wollt ich sagen?
      Genau: Affengeschwätz, alles Affengeschwätz

      Und: Trinkt mehr Bier,
      das wird auch immer weniger
    • Ja was denn? Wir erinnern uns, warum es das HKZ gibt ... kraftfahrtechnisches Kulturgut ... erhaltenswert ...

      Es geht nicht um steuerliche Vorteile für Endverbrauchsstudentenrostkarren. Auch nicht um tolle 4 ltr S-Klasse Buden mit Airride und 28 Zoll Spinner Felgen.

      Wer alte Karren fahren will, soll auch dafür bezahlen. Das Argument "die Steuer ist so verdammt hoch" lass ich da nicht gelten. Wenn der Zustand nicht passt, kann man den immer noch normal zulassen. Ich hab ne 07'er, weil ich immer mehrere Fahrzeuge hab und die NICHT im Alltag bewege. Und bei meinen Autos ist der Zustand allerdings auch HKZ tauglich. Ich hab keinen Bock auf matt schwarz gerolltes. Klar, ein 2.8'er i kostet dann ... Irgendeinen Tod muss man sterben.

      Ich sehe allerdings auch ein, dass manche Kriterien für's H einfach zu streng sind. Ich find die Patina auf Totties Buckel toll. Aber das ist wenigstens Patina. Der ist nicht durchgefault, da hat nicht Tür, Kotflügel und Haube jeweils ne andere Farbe, nur weil grad nix passendes aufm Schrott verfügbar war.

      Aber was reg ich mich auf, macht ja eh jeder was er will.
      2ct
      SUCHE AKTUELL:

      • Sitzverkleidung Taunus TC2 Fahrersitz linke Seite in Beige
      • Taunus TC2 Schriftzug Heck
      • 1.6 Schriftzug Heck
      • GL Schriftzug Heck


      "Ford Escort. Nichts für Technokraten. Nur für Macher!"


    • Seinfeld schrieb:

      Ja was denn? Wir erinnern uns, warum es das HKZ gibt ... kraftfahrtechnisches Kulturgut ... erhaltenswert ...
      Hm, also eigentlich gehts hier um das Thema - "Für viele Dieselautos gelten bald Fahrverbote, für Oldtimer nicht."

      Das H Kenzeichen und die Auflagen dafür wurden eingeführt wo noch lange kein Hahn nach Feinstaub gekräht hat.


      Bierchen schrieb:

      und ja für mich gehören spätachtziger noch nciht dazu, dafür bin ich wohl zu alt
      Schön das wir mal einer Meinung sind. Meine Kindheit war in den 80ern. Anfang der 90er fuhr ich selbst dann Auto. Vielleicht sträubt man sich deshalb diese damals allgegenwärtigen Kisten jetzt als Historisch zu akzeptieren, weil man sich nicht selbst eingestehen will wie alt man eigentlich schon geworden ist, und das das eben nunmal schon 30 Jahre und länger her ist. :/
      Die Semester vor mir schwärmen ja auch von Kisten der 50er und 60er Jahre, mit denen ich auch nicht recht was anfangen kann.


      Trotzdem würde ich abkotzen wenn mein gerade eingefahrener 65.000 Euro 350 cdi auf der Abschussliste stehen würde, während mein Nachbar im Winter 10 Minuten vor meiner Tür erstmal seinen 500 Euro Golf2 TD warmlaufen lässt.
      "Komm rein und versuch, nicht alles zu versauen, indem du bist, wie du bist."
    • autofahrer123 schrieb:

      Hm, also eigentlich gehts hier um das Thema - "Für viele Dieselautos gelten bald Fahrverbote, für Oldtimer nicht."
      Das H Kenzeichen und die Auflagen dafür wurden eingeführt wo noch lange kein Hahn nach Feinstaub gekräht hat.

      Ausschlaggebend war der Spiegel Link ... wobei das ja auch mit Vorsicht zu genießen ist. Demnach sollte es nach Ansicht des Schnauferlclub eine Aussetzung des HKZ um 10 Jahre geben. Sprich HKZ erst mit 40 statt mit 30, da ja dort die Feinstaubdebatte im Bezug auf Altdiesel mit einfließt.

      Die wollen einfach nicht die "ollen Stinker" mit HKZ durch die Fahrverbotszonen nageln sehen. Das ist natürlich Wasser auf die Mühlen der DUH ...

      Und ich sagte, dass es mir grundsätzlich egal ist, ob 30 oder 40 Jahre. Ich sehe eher den Zustand als Kriterium fürs HKZ und da fallen auch Diesel drunter.

      Generell finde ich die Diskussion Feinstaub und Dieselfahrverbote sowieso mehr als überflüssig. Solange keine einheitlichen Vorgaben für die Messungen als solches existieren, ist das alles Kokolores. Aber das kriegt man ja nicht in die Köpfe der Politiker.

      Und ich geb dir ja Recht, ich würd' auch Würfelhusten kriegen, wenn Nachbar's H-Diesel fröhlich überall hin nagelt, wo ich mit dem 2010'er Diesel nicht mehr hin darf.

      CheeRS
      SUCHE AKTUELL:

      • Sitzverkleidung Taunus TC2 Fahrersitz linke Seite in Beige
      • Taunus TC2 Schriftzug Heck
      • 1.6 Schriftzug Heck
      • GL Schriftzug Heck


      "Ford Escort. Nichts für Technokraten. Nur für Macher!"


    • Ist doch eh Blödsinn. Schon mein 2,6l Benz kostet in der Steuer mit und ohne H-Kennzeichen gleich viel. Die wenigsten Astras und Gölfe haben annähernd - geschweige denn mehr - Hubraum. Also werden die meisten "grüne-Plakette-Sparer" wohl eher aus steuerlichen Gründen aufs H-Kennzeichen verzichten.

      Zombie schrieb:

      Im Endeffekt ist das das Dümmste was ich jemals getan habe, und wenn ich es nicht gemacht hätte, dann wäre es auch das dümmste.
    • jj, eine Frage, aber bitte nicht gleich persönlich nehmen, ich kenne Dich ja gar nicht.

      Sollte ein Auto aus den Mittneunzigern, das sogar von seinem Besitzer als Klo, Möhre, Winterkarre oder Ähnliches bezeichnet wird, das Privileg "Historisches Fahrzeug" erhalten?

      Ich meine damit nur: Es geht ja nicht bloß um die 30 Jahre Mindestalter, das Auto sollte auch eine gewisse Pflege genießen und einen guten Pflegezustand haben, oder nicht?

      Wir müssen bisserl vorsichtig sein, sonst geschiehts uns wie mit den 07er Kennzeichen: Die Regeln werden drastisch verschärft und die meisten Kennzeichen wieder eingezogen.

      Nur weils zu viele schwarze Schafe gab. Ich will damit nicht vorauseilenden Gehorsam leisten, aber Vernunft sollte schon regieren. Es gibt "historische Fahrzeuge" und es gibt "einfach alte Autos".

      Der Unterschied ist zwar fließend, aber ich zum Beispiel bin schon dankbar, dass ich mit meinem Ford Taunus zur Zeit noch dieselben Privilegien genieße wie ein BMW 507 oder ein Mercedes Flügeltürer.

      Wenn aber auch "Toiletten" das beanspruchen, kann es passieren dass wir alle das "H" wieder abgeben müssen.
    • taunusrainer schrieb:

      Wir müssen bisserl vorsichtig sein, sonst geschiehts uns wie mit den 07er Kennzeichen: Die Regeln werden drastisch verschärft und die meisten Kennzeichen wieder eingezogen.
      damit haste ja deine Frage eigentlich schon beantwortet...
      ...
      aber ich persönlich fänds schon ziemlich arschig, wenn nur noch polierte Glänzer ein H bekommen,...alle mit ADAC Rally Aufklebern :irre:

      wenn die Autos TÜV haben und H Kriterien erfüllen, dann is das so!

      Nick schrieb:

      anleitung wichtig. sonst grünes auto schwarz und rauch darüber.


      Bierchen schrieb:

      jo teilenummer genau vergleichen ist wichtig, sonst beiges auto schwarz und rauch darüber
    • Kommt mir oft wie Vera Am Mittag so vor. Da haben die arbeitslosen sich auch aufs Sofa geschmissen und Lauthals verkündet wie doof die arbeitende Gesellschaft doch ist. Dann kam Hartz4 , und dann war schluss mit Lustich.

      Man muss es denk ich aber auch so sehen, für die jetzt 30-35 Jährigen ist eben vielleicht ein Bj 90 GolfIII eine Kiste aus Ihrer Kindheit, und selbstverständlich müsste sowas dann auch nach 30 Jahren als Historisch gezählt werden. Ist doch das selbe wie bei der 40+ Generation mit den Granadas und 123er, und der +60 Generation mit Ihren Brot und Butter Autos ala Knutschkugel oder Fiat 500. Das von Generation auf Generation immer nur geschimpft wurde war und ist normal, mann muss sich das nur mal im Bildungswesen ansehen.. also ich denke auch ich sollte das lockerer sehen, und ja, wenn die Regelung so bleibt, sehen wir auch irgendwann einen Multipla mit H auf den Strassen Rumgurken.
      "Komm rein und versuch, nicht alles zu versauen, indem du bist, wie du bist."