Ot Manipulation am thermostat ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ot Manipulation am thermostat ?

    Wie oben angedeutet eine ernstgemeinte Frage:

    Ist es möglich durch Manipulation am Thermostat (zb so, das es nicht mehr schließt) einen geringeren Ölverbrauch zu erreichen?

    Ausführlicher will ich erstmal nicht fragen aus Gründen :michi:
    ...es ist alles gesagt....nur noch nicht von jedem.... zit. K.Valentin.
  • Anstatt das Thermostat großartig zu manipulieren, kannst Du es auch gleich weg lassen.
    Der Motor wird, vor allem im Winter, nicht mehr warm. Er verbraucht dann zwar etwas mehr, aber das ebenfalls kühlere Öl bleibt dickflüssiger und wird vermutlich durch eingelaufene Simmeringe oder spröde Dichtungen auch nicht mehr so schnell entweichen. Auch an den abgenutzten Kolbenringen wird es sich weniger vorbei drücken. Der Ölverbrauch dürfte somit deutlich zurück gehen.
    Eigentlich die günstigste Alternative zur Motorrevision.
    Kaltes Öl schmiert leider auch schlechter, aber irgendwas ist immer....

    Wenn Du nur den beweglichen Teil aus dem Thermostat entfernst, hast Du den gleichen Effekt mit etwas mehr Aufwand.
    Alle sechzig Sekunden vergeht in Afrika eine Minute. Helfen Sie!
  • so hatte ich es auch vermutet dc ...

    Ich denke das ein Auto Verkäufer das Thermostat manipuliert hat... so kommt es mir vor. Zum einen stimmen so viele kleine Dinge nicht überein..
    .zum anderen habe ich das mit dem Thermostat erst jetzt bemerkt wo es kalt geworden ist und ich die Heizung vermisst habe... Thermostat ausgebaut und guck ei schau.... nagelneu also wirklich nagelneu... auch noch vom selben Hersteller wo ich es bestellt habe und wirklich.... NAGELNEU:) aber schloss nicht richtig... irgendwas verbogen....
    Der Verkäufer versicherte mir kaum Verbrauch von Öl ... Thermostat habe ich gewechselt und jetzt geht der Verbrauch durch die Decke.

    Naja Pech gehabt. 1 Liter auf 1000 Kilometer.... manche Leute sagen das ist normale.. manche mo-do
    ...es ist alles gesagt....nur noch nicht von jedem.... zit. K.Valentin.
  • das lohnt sich bei nem ollen 850er Endverbraucher nicht mehr denke ich. Da schütte ich immer schön nach und ärger mich nicht mehr weiter darüber das mir da hinterm Rücken jemand ne lange Nase dreht :)
    ...es ist alles gesagt....nur noch nicht von jedem.... zit. K.Valentin.
  • ja das ist ok hat mein 850er davor auch genommen.
    Aber die art und Weise des Verkäufers.... die macht mich rasend und auf die weise den Verbrauch auf 200ml runter manipuliert.
    Sind ja noch viel mehr Sachen die manipuliert wurden... k.gehäuse Entlüftung zb dicht gemacht... ( hm dicht gemacht nicht... hier und da was abgestöpselt und die Abgase im motoraum entweichen lassen.... egal)
    etc pp

    Muss ich jetzt immer beim Autokauf nachm Thermostat gucken?

    Naja c'est la vie.
    ...es ist alles gesagt....nur noch nicht von jedem.... zit. K.Valentin.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Emme ()

  • ich würde ein neues einbauen und vorher verbiegen wenn ich damit nen halben Liter kaschieren und damit den Verkauspreis optimieren kann ja....und wenn ich so krank wäre.... Thermostat kostet nen 10er und getauscht inklusive verbiegen ist es in 10 minuten.... beim 850 liegt das echt günstig. ... keine Arbeit



    Heizung geht aber sowas von :love:
    ...es ist alles gesagt....nur noch nicht von jedem.... zit. K.Valentin.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Emme ()

  • Glaubst Du wirklich was Du da von Dir gibst? Ölverbrauch kaschieren in dem man ein neues verbogenes Thermostat einbaut ? Das werde ich jetzt im BMW Forum posten, die alten 3er fressen ja Öl wie Sau, die werden mir dankbar für den Tip sein. Sind die bescheuert, machen neue Schaftdichtungen rein oder überholen den Motor, dabei hätten sie nur den Thermostat ausbauen müssen.....