Plattenspieler neumodisch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Plattenspieler neumodisch

      servus
      wo wir schonmal dabei sind...
      ich such nen Plattenspieler für an PC/Laptop

      der soll die gespielten Scheiben direkt in mp3 umwandeln!

      wer hats schonmal gemacht und ist mit der Qualität zufrieden?

      die ca. 1000 LP's liegen im Schrank und der alte Plattenspieler von technics ebenso...
      wie bei fast allem wird der Kram nie wieder hier aufgebaut, genau wie die Carrerabahn und der Märklin Schrott

      danke

      Nick schrieb:

      anleitung wichtig. sonst grünes auto schwarz und rauch darüber.


      Bierchen schrieb:

      jo teilenummer genau vergleichen ist wichtig, sonst beiges auto schwarz und rauch darüber
    • Wo ist das problem mit den Platten? Manches bekommt man sicherlich garnicht mehr...
      Es ist mittlerweile wieder voll im Trend und funktioniert.

      Sollten die Platten allerdings derb abgelutscht sein wird auch da schwierig mit der mp3 Technik, aus Schleifpapier kann halt kein Plüsch mehr werden
      78´Capri zwolita sechsender
      13´ Furcifer Pardalis Nosy Faly
      Hoehnelii & Jacksonii - RIP ;( :/ ;(
      18`Bradypodion Setaroi
      plus artverwandte Budgies :D
      2019er Hoehnelii
    • Plattenspieler, ja.
      CD-Player habe ich mir nie gekauft, da habe ich von Anfang an gedacht dass das ja wohl nur eine Modeerscheinung sein kann, hab noch nie ´ne Platte weggetan, die meisten CD die ich besessen habe liegen längst im Müll, den Rest hab ich bei ´nem Kumpel zurückgelassen.

      Leg Platten auf statt sie zu digitalisieren,
      digital gibt´s das meiste doch eh, in besserer Qualität als du mit deinen alten Platten hinbekommst, für lau, ist also die Mühe nicht wert.
    • ...oder halt vorher mal gucken, ob man nicht vielleicht doch 1000 Stunden Lebenszeit sparen kann und einen gut sortierten unlimited-Musikdienst aus dem Neuland bucht. Die dort vorhandene Qualität wirst du mit einem USB-Plattenspieler eh nicht erreichen. Ja, es ist digital und böse. Funktioniert aber leider sehr gut. Wenn die Mucke zu exotisch wird, gibts da natürlich Grenzen im Sortiment.

      P.S. Mein (damals) 1000 Mark Tapedeck steht auch nur noch rum und trägt den Staub von 15 Jahren.
      Gruß,

      DX-Zwo
    • Hol dir Spotify und nen guten gebrauchten Plattenspieler (Thorens :love: ) Auf jeden Fall schwingend gelagert. Alles andere ist Blödsinn und klingt wie die Oma aufm Klo..passable Stereoanlage vorausgesetzt
      ...Mit 100 auffe Landstraß.. dat is meine Freiheit Junge!

      Suche: Knudsen Taunus Coupe /2-Door. (Am liebsten 1. Serie mit V6.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Knudsen Kalle ()

    • Dr. Grip sagts richtig..

      Nimm deinen Technics Plattenspieler und schliess den an den Phono Eingang des Verstärkers an.
      Erdungskabel vom Plattenspieler nicht vergessen wenn du ein Magnetsystem hast. Vom Tape Rec Out dann per Chinch, Klinke an den Pc. Software gibs genug zum Samplen und schneiden.

      Ich habs so:
      Technics 1210er (High end Version), selbstgebauter Entzerrer Vorverstärker (ich wollte richtig High End und das gabs bisher nicht zu kaufen mit meinem Anspruch) und damit in den PC. Schneiden, Mixen usw. machte ich mit Samplitude.


      Plattenspieler

      CD Player, seinerzeit 3500.- DM
      Heute steht noch ein Denon 2600F da. Klick
      Mein neues Geschwür... Taunus Ghia 2.0 V6, 4trg BJ 03/76 in Tropic-Grün.
      Resto gestartet Feb. 2015

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von altkarren ()

    • Ich bin was Plattenspieler und Cassetten angeht auch Oldschool.
      Trotzdem habe ich mir mal für etwa 100 Euro so einen Plattenspieler samt Software gekauft, um einige Platten zu digitalisieren. Das brauchte ich, da ich zu den Sachen Schlagzeug spiele und wenn ich nur die Bassdrum trete, springt jeder Plattenspieler. Die Qualität ist gar nicht so schlecht, man kann die Rate ja auch einstellen. Vorausgesetzt natürlich, die LP ist in einem guten Zustand. Die Software kann zwar etwas ausbügeln, allzuviel Lagerfeuer sollte aber nicht rauschen.
      Ich vermute es geht dir auch darum, die Sachen in CD-Form mit ins Auto zu nehmen? Dann reicht das m. E. allemal.

      Wenn du den Sinn eines Plattenspielers nicht mehr siehst (ein Stück nach dem anderen hören, auch die Stücke hören, die nicht so doll sind, überlegen, warum der Künstler diese Reihenfolge gewählt hat, Booklet und Cover studieren etc.), dann digitalisieren und die Platten und den Technics hier anbieten.
      Spotify und Co. sind schrecklich und bieten in der Regel ja nur den Mainstream.
      Some folk'll never eat a skunk but then again some folk'll,
      Like Cletus the slack-jawed yokel.
    • Plattenspieler hab ich genug, aber für die LPs stell ich mich dann schonmal an, falls sie auf den Markt kommen.

      Das Anliegen selbst, kann ich verstehen. Platten hören, ist halt ein bewusstes Procedere. Ich finds geil, steh aber auf ner Party auch nicht ständig davor, sich die nächste passende Scheibe, dreh um oder sonstwas. Für den Alltag gibt’s Spotify oder TuneIn, mit zig Spartensendern, für jeden Geschmack.
      Aber um ne Lieblingsscheibe mal „mitnehmen“ zu können, macht so n umwandeln ja vielleicht sogar Sinn. Ich bin da faul, also gibt’s im Auto Kassetten und Klinkeadapter.


      Nick schrieb:

      der liebe gott wird sicher eine kleine wolke mit einem 12 brüstigen engel für dich bereithalten.

    • Ist ja auch ne klangliche Sache. Von Pladde auf CD war schon naja, dann noch mp3 war der Gau.
      Selbst mit 320kbps ist es noch ätzend. Aber die Leute heute kennen den Unterschied nimmer und merken das nicht. Sptify kann ich nicht hören, da für mich zu stark komprimiert. Da bekomm ich Agressionen. Selbes für Dab+ usw. Aber was will man machen. Die Zeit ist so.
      Von daher gehe ich den Trend einfach mit.

      Und klar ist es bequemer alles auf der Festplatte zu haben und nur noch durch anklicken anzuhören, bzw. zu mixen.
      Von daher ist da heute bei mir auch der hier..
      Klick
      Mein neues Geschwür... Taunus Ghia 2.0 V6, 4trg BJ 03/76 in Tropic-Grün.
      Resto gestartet Feb. 2015

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von altkarren ()

    • dieses Procedere hab ich ja in den 80ern ausreichend gehabt....
      würde halt gerne wie oben erwähnt mal ne Scheibe wieder komplett hören. Ich fahr jeden Tag 2 Stunden Zug....da wäre das möglich!
      Das Warum ist ja auch egal ;)
      ich schau mir dann die Links mal an, danke

      verkaufen will ich das Zeug aber nicht

      ich hab übrigens auch noch paar Tonbänder vom Vadder, aber lassen wir das lieber :whistling:

      Nick schrieb:

      anleitung wichtig. sonst grünes auto schwarz und rauch darüber.


      Bierchen schrieb:

      jo teilenummer genau vergleichen ist wichtig, sonst beiges auto schwarz und rauch darüber