Ultraschall-Reinigungsgerät

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • genau so eins steht in einer bekannten firma. selbst schon damit gereinigt, funktioniert super
      Chromstossstangen sind antiseptisch und dadurch bei der Wundheilung zu empfehlen. Demhingegen sollen Plastestossstangen allergische Reaktionen, wie zum Bsp. Gürtelrose auslösen.
      Steht in der neuen Apothekerzeitung.
    • Ich hatte mir mal so ein Teil von nem Kollegen ausgeliehen und alle im Haushalt befindlichen Vergaser mal gereinigt.
      Ich fand das Ergebnis nicht berauschend.
      Das Wasser war schwarz, der Vergaser war dann zwar sauberer, als ich ihn reingetan hab, aber blitzblank war der nicht.
      Aufpassen muss man welchen Reiniger man für welche Materialien nimmt.
      Es gibt Reiniger, welche für Alu geeignet sind, Zinkdruckguss aber angreifen und umgedreht.

      Meine Meinung: Das braucht kein Mensch.
      " Marty, er hat einen 46er Ford, wir nur einen DeLorean. Der zerfetzt uns zu Lametta. "
    • Wir haben dieses Gerät, und den kleinen Bruder, bei der Arbeit. Da werden bsp verschmonzte Teile im Benzinbad wieder fettfrei.
      Es schüttelt Ablagerungen aus dem hintersten Eck vom Vergaser, aber man darf keine Wunder erwarten. Dei Teile kommen nicht klinisch rein odet hochglänzend aus dem Bad. Vielleicht könnte man dss mit der zum Material passenden Chemie erreichen.

      Obacht mit der Heizung vom Gerät. Beim Benzinbad darf man die nicht einschalten, da die Suppe schon vom Betrieb gut warm wird und bei zusätzlicher Heizung auch über die Entzündungstemperatur kommen kann. Das ist aber nur eine Anmerkung und soll weder erschrecken, noch abraten.
      Alle sechzig Sekunden vergeht in Afrika eine Minute. Helfen Sie!
    • wir haben das Ding übrigens auch auf der Arbeit. Entweder der Anwender dort macht was falsch oder die Chemie stimmt nicht. Jedenfalls reinige ich die Vergaser wieder selbst oder bring sie zu nem örtlichen Mopped-händler zum Ultraschall. Da kommen die nämlich immer wie neu aus dem Bad. :gruebel:
      My drinking team has a vintage car problem
    • Ich hab mir neulich die analoge 3l Version gekauft: GT Sonic 3l

      Zu einem deutlich günstigeren Preis als aus dem Link. Von der Aufmachung her kommen die Dinger bestimmt alle aus der gleichen China-Fabrik.
      Deswegen kann man meine Erfahrung auch übertragen.
      Für Autovergaser ist de 3l Version natürlich schon fast zu klein, Effektiv wird der Tank zu etwas mehr als 2/3 befüllt. Also nicht ganz ne 3l Füllung.
      Mit dem 10l Gerät aber kein Thema. Aber auch dort vermutlich 2/3 o. 3/4 effektiv!
      Mit der richtigen Chemie tut es was es soll. die Heizleistung ist natürlich beschränkt. Am besten mit dem Wasserkocher auf 60°
      vorheizen, würde sonst zu lange dauern. auf Temperatur halten die Teile das Wasser auf jeden Fall.
      Wunder darf man auch nicht erwarten, nach 20-30 Minuten kommt kein Neuteil raus.
      Muss man vielleicht mehrmals wiederholen, je nach Grad der Verschmutzung.
      Für den Hausgebrauch aber völlig OK.

      Und es macht Lärm. Richtig Lärm! Kann dir gerne über Whatsapp ein Video schicken.

      Wichtig wäre noch, aber sicher bin ich mir bei deinem verlinkten Gerät nicht: Unter Umständen wird auch bei dem Gerät
      die Heizung weiter laufen, auch wenn der U-Schall Timer abgelaufen ist! Also nicht anschmeißen und kippen kaufen gehen!
      Gesucht: türpappen, fußraumtaschen, mittelkonsole (auch ohne instrumente) in Braun/Beige vom GXL erste serie 4Türer!

      Coup schrieb:

      Wenn du nicht geblitzt werden willst fahr Taunus


      Bilderbastos
    • Die Erfahrungen von Sebastos kann ich zu 100% teilen.

      Die eingebaute Heizung nutze ich auch nicht. Wasser im Wasserkocher auf 60Grad erwärmen. Durch den Ultraschallbetrieb hält sich die Temparatur konstant.

      Meine Vorgehensweise:
      1. Vergaserteile grob mit Petroleum vorreinigen
      2. Alle Teile im Ultraschallbad bei 60Grad durchziehen. Zeit pro Teil: 10-20Minuten
      3. Teile abwaschen und neues Tauchbad vorbereiten
      4. Alle Teile nochmal 5-10Minuten lang ins Ultraschallbad bei 60Grad und danach abspülen

      Das Ergebnis finde ich für den Preis absolut OK. Die Teile werden richtig schön sauber. Glanzgrad kommt ganz auf das Material und das Reinigungsmittel an.
      Ich habe bisher den DEMA Ultraschallreiniger und den Tickopur R33 genutzt. Glanzgrad bei Tickopur leicht besser. Reingungsleistung ist ziemlich identisch.

      Das einzige was mich an dem Gerät stört ist der höllenmäßige Lärm. Ansonsten absolut zu empfehlen.
    • Ich hab die 30 Liter Monster Maschine und schmeiß da alles rein, geht nur mit Tauchsieder
      Vorteil von der Größe ist das auch Ansaugbrücken reinpassen, ich bin einfach faul....
      Nachteil, meistens ist die Größe unrentabel, darum sammeln und an nem Samstag alles auf einmal rein....

      Die Dinger sind saulaut und nicht für Dauerbetrieb geeignet

      Aus eigener Erfahrung würde ich mir heute ne 10 Liter Variante und vom gesparten Geld ne gebrauchte Spülmaschine kaufen...