Wandler Zuordnung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wandler Zuordnung

    Huhu
    Motor/Getriebe V6 2.8 am C3 Automat. Nun hab ich hier zwei Wandler...
    Links "CE 240387" und rechts "GA 221082"




    Verbaut ist der rechte. Der kommt aber aus höchst fragwürdiger Herkunft. Hat auch schon Schleifspuren am Gehäuse.
    Kann ich evtl. tauschen gegen den "CE 240387"





    Ich dächte der stammt aus einem A4Ld vom 2.9er Skorpio. (gefährliches Halbwissen)

    Findet man irgendwo eine Auflistung um die Nummern abzugleichen.
    Ich brauch halt einen für`s C3 funktionierenden Wandler.
    Weiß wer was?
    :winke:
    lieber Gulf als Golf
  • ich würde sagen wir probieren es einfach. wandeln tut der ja auch. bin nach recherchen auch der meinung die vibrationen könnten vom wandler kommen.
    Chromstossstangen sind antiseptisch und dadurch bei der Wundheilung zu empfehlen. Demhingegen sollen Plastestossstangen allergische Reaktionen, wie zum Bsp. Gürtelrose auslösen.
    Steht in der neuen Apothekerzeitung.
  • Schön zu wissen das diese Konstellation seit so vielen Jahren läuft.
    Aber nicht alles was du hast muss richtig sein.
    Es muss ja einen Grund haben die Bauform zu ändern, das Innenvolumen zu vergrößern. Und dauernd den Automat zu wechseln... Na ja, gibt schönere Arbeiten.
    Nochmal zur eigentlichen Frage. Sind Wandler tauschbar. C3 bzw. A4Ld. Oder ist die Funktionsweise im inneren anders?
    Und gibt es evtl. Aufzeichnungen zur Zuordnung?
    :winke:
    lieber Gulf als Golf
  • Natürlich gibt es Gründe.
    Ich sage ja auch nichts gegen den Wandlerwechsel.
    Ich wollte Dir nur aufzeigen das es prima mit dem 2,0er Wandler funktioniert.
    Sprintet prima nach vorne, allerdings ist obenrum halt mehr Verlust.
    Wer viel hohe Geschwindigkeit auf der Bahn fahren will ist mit dem passenden Wandler sicher besser bedient.
    Wer allerdings überwiegend in der Stadt von Ampel zu Ampel sprintet ist mit dem 2,0er Wandler gut bedient.
    So jedenfalls meine persönliche Erfahrung.
  • ich fand jetzt nicht, dass der 2.8er wandler nicht dazu passt. der ging ganz schön hart an die kraftübertragung. im gegensatz zum 2l wandler der deutlch schluf verursachte.

    aber zum eigentlichen problem. es könnte natürlich auch noch sein, dass der motor ab einer bestimmten drehzahl vielleicht nicht auf allen zlindern läuft, so habe ich das am wochenende beim v8 äh v7 festgestellt. der machte ja auch so rüttelprobleme ab 90.
    wandler tauschen wäre jetzt nicht das problem, auch 2 oder 3 mal andreas, wenn es damit behoben wäre.
    Chromstossstangen sind antiseptisch und dadurch bei der Wundheilung zu empfehlen. Demhingegen sollen Plastestossstangen allergische Reaktionen, wie zum Bsp. Gürtelrose auslösen.
    Steht in der neuen Apothekerzeitung.
  • So, hatte das heute schon mal mit dem Händi gepostet, aber das ging dann natürlich auch wieder in die Hose....

    Also, bei mir fing das vibrieren (oder besser ein Dröhnen zw. 3500 und 4000 Umdr.) erst nach den Einbau des 2,8er Motors an.
    Vorher mit dem alten 2,3er schnurrte der Bock einwandfrei.
    Getriebe und Wandler vermutlich vom 26m?!?!
    Hatte auch irgendwie den Verdacht das der Motor eine Unwucht hat und wollte schon mal den Wandler und/oder die Schwungscheibe um ein bis zwei Befestigungs-Löcher versetzen!!
    Hätte aber auch den Verdacht, das es eventüll am Auspuff liegen könnte; der ist nämlich noch vom 2 Liter, also auch etwas unterdimensioniert.
    Eine andere Kardanwelle hatte ich auch probiert, was die Sache eigentlich eher leicht verschlechterte.
  • Wandler verschleißen auch.

    Ich würde bei Missfallen jetzt erstmal den vom 2,0 reinmachen.
    Soll ja in der Perspektive sowieso das 4Gang mit Wandlerbrücke rein!?

    DAS soll auch mit C3 Wandler ohne Brücke funktionieren.
    ...mir fällt da jetzt nur kein Grund dazu ein,
    (möglicherweise die aggressievere Wandlerrate) aber Bruno fährt das wohl so im Pehpfümpf und hatte das auch mal irgendwo erläutert.
    ...später bereut man am meisten, was man nicht getan hat...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von franz ()

  • franz schrieb:

    Bruno fährt das wohl so im Pehpfümpf 20M P5 und hatte das auch mal irgendwo erläutert.

    Richtig.

    Nach Umbau auf das A4LD hatte ich erst auch den Wandler dazu vebaut, die Wandlerbrücke per Unterdruckschalter angesteuert.
    War mir aber zu nervös, sie wurde bei kleinsten Gaspedal-Änderungen gelöst und wieder geschlossen. Das mag aber eventuell auch an der Abnahmestelle vom Unterdruck für den Schalter gelegen haben. Bei mir hatte ich den Unterdruck am Zwischenflansch unter dem Vergaser abgenomen, beim Scorpio wird er am Drosselklappenteil abgenommen.

    Hab dann den C3-Wandler vom Granada 2,3 eingebaut, damit bin ich gut zufrieden. War dann auch "etwas" weniger Gewicht...

    Die Zahlen auf den Wandlern kann ich nicht zuordnen, finde ich auch nicht in Listen oder WHB´s.
    Frontantrieb ist Hexenwerk. :uwe:

    Schaltgetriebe auch... :scheissepiek:


    ich bin nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. :uwe: