der irreführendste Titel in der Forengeschichte: "Zukunftsmusik: [..] Dürfen Oldtimer frisch restauriert dann noch zugelassen werden?"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • der irreführendste Titel in der Forengeschichte: "Zukunftsmusik: [..] Dürfen Oldtimer frisch restauriert dann noch zugelassen werden?"

      Liebe Regionalleiter, Typreferenten und Stammtischfreunde der Region Rhein-Neckar Ludwigshafen und Mannheim,

      DEUVET, IKM - oder keine finanzielle Beteiligung an der Lobbyarbeit für Oldtimerbesitzer ?

      Darüber werden wir in der Mitgliederversammlung in Jessen abstimmen !

      Passend dazu bringt die Autobild Klassik in der Ausgabe 5/2018 einen Artikel über die Lobbyarbeit für die Oldtimerbesitzer.

      Mallorca verbietet ab 2025 die Zulassung von Dieselfahrzeugen, ab 2035 auch die Zulassung von Benzingetriebenen Fahrzeugen.
      Ok, es geht nur um Neuwagen. Aber können wir sicher sein, dass bei unseren Oldtimern einen Bestandsschutz gelten wird ?

      Dürfen Oldtimer frisch restauriert dann noch zugelassen werden?

      Was bedeutet die Einführung von autonom fahrenden Autos langfristig für uns als Oldtimerbesitzer?

      Sind wir eine Gefahr für die vernetzten Fahrzeuge und müssen daher irgendwann höhere Versicherungsgebühren zahlen?

      Was machen unsere Lobbyisten DEUVET, IKM, ADAC usw. aktuell um diese Themen für uns abzusichern?

      In unserem Forum habe ich eine Diskussion dazu eröffnet, die ich gerade mit der bevorstehenden Abstimmung in der Mitgliederversammlung als wichtig erachte.

      Meldet Euch auf der Homepage an und diskutiert mit unter:
      alt-ford-freunde.de/forum/foru…r-mehr-zugelassen-werden/

      Euer
      Frank

      Frank Scherrer
      AFF Vorstand
      AFF 1. Vorsitzender
      Tel: 06233 / 352911
      (von Zombie): Taunus Fahren bedeutet über drei Hebel, drei Pedale, einen kurzen Schalthebel, ein fast Ovales Lenkrad in einer Hand, und über zwei Schalter und einen Zigarettenanzünder Herr zu sein.
      und:
      Ich sage nicht dass die Karre besser als Poppen ist, aber unter Umständen ises einfacher ne Maus mit kleineren Titten zu haben als eine Doofe Schlampe die sich über den Schrotthaufen vor Eurer Türe 24/7 aufregen kann
    • Dr_Grip schrieb:

      Das ist der irreführendste Titel in der Forengeschichte - fast als seinen plötzlich Schwänze im Tittenfred.

      Moin moin,

      so mache er doch bitte einen passenden Vorschlag - lässt sich ja ändern

      Danke & Gruß
      Jürgen
      (von Zombie): Taunus Fahren bedeutet über drei Hebel, drei Pedale, einen kurzen Schalthebel, ein fast Ovales Lenkrad in einer Hand, und über zwei Schalter und einen Zigarettenanzünder Herr zu sein.
      und:
      Ich sage nicht dass die Karre besser als Poppen ist, aber unter Umständen ises einfacher ne Maus mit kleineren Titten zu haben als eine Doofe Schlampe die sich über den Schrotthaufen vor Eurer Türe 24/7 aufregen kann

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jawolf30 ()

    • rockinrichy928 schrieb:


      aber die stetig steigende Zahl der Oldtimerzulassungen zeigen eine ernstzunehmende Gruppe am Markt "Verkehr".
      Kann das irgendwer mit Zahlen belegen? Die Behauptung kommt ja immer wieder...

      Bleibt halt immer noch die Frage warum man das tun soll - so ein blöder Astra F kostet doch weniger an Steuern auf ner normalen Zulassung...

      Das ist alles ein Pseudoproblem für die Aluhutfraktion.
    • Nach einem Bericht in unserem Käseblatt unserer Tageszeitung (lt. dpa) waren zum 01.01. 760.000 Fahrzeuge unterwegs, die älter als 30 Jahre waren (von einer H-Zulassung stand dort nichts).
      Der gesamte Fahrzeugbestand betrug danach 64,8 Mio (= 1,6 % mehr im Vergleich zum Vorjahr).

      Das sagt zwar nichts aus zu der angeblich "stetig steigenden Zahl" der Oldtimer-Zulassungen.
      Verdeutlicht aber, dass so alte Kisten auch weiterhin eine Randerscheinung sind - nämlich sage und schreibe 1,2 % (großzügig gerundet, rechnerisch 1,1728395).
      Oder anders: Alleine die Anzahl der in 2018 neu zugelassenen Fahrzeuge ist weitaus größer als die Gesamtzahl der über 30-jährigen Autos.

      Also frage ich mich, ob das wirklich eine sooo "ernstzunehmende Gruppe" am Markt ist.

      rockinrichy928 schrieb:



      Darum wird es zwar Anpassungen geben, aber keine grundsätzlichen Verbote.
      Interessant... aus was für einer Baumarkt-Glaskugel kann man das denn erlesen? Das hat ja was von dem Orakel zu Delphi
      Derzeit in Betrieb:
      Mercury Sable Wagon (2. Gen.), EZ 1995 ~ Ford Scorpio MK 1 2,9i Ghia, EZ 1988 ~ Pontiac Bonneville, EZ 1991 ~ Oldsmobile Silhoette, EZ 1995
      Alles Relikte aus dem vergangenen Jahrtausend - aber Autos aus diesem Jahrtausend sind mir suspekt... und die aus diesem Jahrzehnt machen mir sogar Angst!
    • Naja, der ADAC hat mal eine Statistik veröffentlicht, da kann man den rasanten Anstieg der H-Kennzeichen sehen.

      adac.de/_mmm/pdf/Kap%2004%20AD…19_160518_Web-3_43124.pdf

      Wenn man dann noch davon ausgeht, dass ein 3-Wege Kat etwa 90% der Schadstoffe umwandelt, also nur 10% der Schadstoffe ausstößt wie ein Auto ohne Kat...bei gleichem Spritverbrauch, dann sieht die Rechnung schon ganz anders aus. Vor Allem wenn die H-Dinger ohne Kat im Alltag bewegt werden. Den höheren Spritverbrauch eingerechnet kommen aus einer kat-losen Altkarre bei gleicher Fahrstrecke wohl 15-20 mal soviel Schadstoffe....Ich denke mal es wird deswegen irgendwann eine Km-Begrenzung geben...


      Gottlob kommen jetzt die Karren mit Kat ins H-Alter, das mildert das Dilemma etwas ab....
    • OK, auf Malle werden in 6 Jahren keine Dieselfahrzeuge mehr zugelassen und in ca. 16 Jahren generell keine Verbrenner-Fahrzeuge. Das ist eine Insel, 2000 km entfernt und entgegen der landläufigen Meinung kein deutsches Bundesland. Ich habe weiterhin Ruhepuls... :coyo:

      Vielleicht habe ich die Frage ja nicht ganz begriffen, aber die Neuzulassung von Fahrzeugen in D ist doch heute schon an die irrwitzigsten Bedingungen gekoppelt, ohne dass diese für restaurierte und neu abgenommene Oldies gelten. Oder musste hier schon einmal jemand Motorstörungslampe, G-Kat, Gurte hinten und zwei Nebelschlussleuchten nachrüsten?

      Und als Fred-Name kommt eigentlich nur "Muss ja zu Feinstaub II" in Frage. )A(

      Btw: Autonome Fahrzeuge müssen nichtautonome Objekte erkennen und berücksichtigen. Kind auf Gokart, Pferdekutsche, Baufahrzeug und Granada. Sierras können meinetwegen ignoriert werden.
      Gruß,

      DX-Zwo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DX-Zwo ()