Tieferlegung

  • ... für das es nahezu alles (wenn auch teuer) zu kaufen gibt...

    Damit muss man leben, wenn man so'n Hobel bewegen will. Alternativ hätte ich sowieso die Bilsteinbeinchen ausm Capri genommen.
    Aber das problem mit dem zu langen Kolbenstangen wäre da das gleiche gewesen. Aber man hätte da auch kurze Einsätze kaufen können (für entsrechende Moneten natürlich).


    CheeRS

  • Eine Seite ist fertig! :thumbsup:


    Unglaubliche Bastelei. Die 2. Seite geht jetzt hoffentlich schneller. Habe die Teile die ich selbst gemacht habe gleich alle doppelt gemacht.
    Wenn ich die Domlager nicht gewechselt hätte wäre das wahrscheinlich nicht so ausgeartet. Aber als ich gesehen habe, dass da 2 Bleche aneinander reiben ohne ein Lager dazwischen, musste ich das einfach tauschen.
    Allerdings checke ich noch nicht ganz warum man die neuen Domlager so gebaut hat, dass bei einem Wechsel das Auto um 2cm höher wird!? Könnte man auch anders machen.


    Die unteren Federteller wurden jetzt schlussendlich um 7,5cm tiefer gesetzt.
    Summasumarum ist das Auto jetzt um 4cm tiefer. Zumindest auf einer Seite :P  
    Verbaut ist jetzt eine -1" Feder mit einer minimal Vorspannung.
    Die 2. Seite hab ich heute zerlegt. Morgen schweißen, usw.


    Bodenfreiheit ist jetzt bei ca.11cm


    Sollte im Sommer irgendwas nicht funktionieren, wie ich mir das vorstelle, hole ich mir irgend so was: https://www.ebay.at/itm/Escort…648145:g:txYAAOxySE9Q8wnw

  • Falls das jemand nachbauen möchte - man braucht diese Teile dafür :P  



    Jetzt sieht der Radkasten vorne nicht mehr so leer aus.



    Jetzt bin ich noch am überlegen ob ich hinten überhaupt tiefer gehen soll.
    Derzeit lass ich mal alles so wie es ist. Genug geschraubt für eine Weile.

  • aus eigener Erfahrung mit den Blattfederkisten: wenn man den richtig pruegelt, kommt der hinten auch mit 40 Jahre alten Originalteilen noch etwas runter. Also erstmal n paar tausend Kilometer fahren, bis sich alles gut gesetzt hat und dann entscheiden.