Tieferlegung

  • Hab mal wieder etwas weiter gebaut.


    Beim abendlichen Bier meinte mein Kumpel so nebenher: "steht der Federteller dann nicht beim Rad an, wenn er weiter unten ist?"
    Ich: :/ .
    Am nächsten morgen ein Rad geholt und drauf gesteckt. Geht sich aus! Puhhh.



    Grundiert:



    Distanzhülsen gedreht:





    Zusammengebaut mit dem neuen Dom:




    Jetzt hab ich (natürlich) das nächste Puff beieinander.
    Mein Koni Sport Dämpfer fährt so weit auseinander, dass die Feder um ca. 5cm lose raumbaumeln kann. :cursing:  
    Derzeit hab ich noch keinen Plan wie ich das Problem löse. Jemand 'ne Idee?


  • Servus.
    eventuell die Kolbenstange der Dämpfer kürzen lassen?


    Schaut gut aus was du bisher gemacht hast.


    du hast die Teile bei Burtonpower gekauft. ich hab dort Dämpfer für mein Coupé gesehen welche ich mir schicken lassen möchte.
    geht soweit problemlos?

  • Bestellung bei Burtonpower geht einwandfrei.
    Wurde bisher immer innerhalb von ca. 1 Woche geliefert.


    Zurückgeschickt hab ich bisher noch nie was. Über Rücksendung / Reklamation kann ich deshalb nix sagen.

  • Merci :uglybeer:
    kannst du die Dämpfer nicht zu Koni schicken?
    die kürzen dir die Dinger sicher ein.
    ich hab mal irgendwo gelesen dass das bei denen machbar ist und auch nicht die Welt kostet.


    oder alternativ selber einkürzen. brauchst halt eine größere Drehbank und gutes Werkzeug.

    Einmal editiert, zuletzt von Bolti ()

  • Ja, sieht gut aus!
    Ich würde auch beim Hersteller nachfragen ob die die Kolben einkürzen. Sollte das einfachste sein.

  • Kürzen? 8|  
    Wenn das geht, dann mach ich das.


    Jetzt bin ich schwer am überlegen ob ich das nicht selbst hinbekomme.
    Rein theoretisch: aufschrauben -> Distanz rein, dass der Kolben nicht mehr so weit hoch kommt, und wieder zusammensetzen.
    Aber wie kriegt man so einen Dämpfer auseinander ?( - Werd mal googeln

  • Moinsen!


    Eigentlich brauchst du eine Hilfsfeder (helper spring)
    die hält bei entlastetem Federbein das ganze zusammen.
    Gibt's m. W. aber nur für Gewindefahrwerke.
    Da sitzt dann ein Adapter zwischen beiden Federn.
    Bilstein und KW kochen auch nur mit Wasser...


    Gruß
    Steve


    ... der eben ein paar Bilder gebastelt hat




  • was ein gebastel für ne karre für die es eigentlich alles stock zu kaufen gibt.
    und manch einer regt sich auf weil ich mal ne feder kürze.

  • oh. Beide Federn auf gleicher Höhe gebrochen? Das ist ja ärgerlich.


    Musst du aber irgendwann mal ganz ganz dringend tauschen, ne. 8)

  • was ein gebastel für ne karre für die es eigentlich alles stock zu kaufen gibt.

    Bis man das ganze stock Material beieinander hat was man so braucht ist man halt auch ein paar Scheine los.
    Wenn der TÜV nicht wär würd ich mir ein schönes Rennsport Fahrwerk zusammensparen und reinhängen.


    Ich werd jetzt mal versuchen den Dämpfer zu zerlegen und eine Distanz einzusetzen. Also fürs erste wird weiter gebastelt
    Dämpfer instand setzen ist generell kein Problem. Nur meine Koni Teile sind nicht dafür ausgelegt um zerlegt zu werden. Mal schauen wie's läuft.

  • Ja, der liebe TÜV.
    die mögen das bei uns gar nicht.
    Auch jetzt nicht wo die Deutschen ins Ländle einmarschiert sind und das Ganze jetzt TÜV-SÜD heißt :stupid:

  • Moinsen,


    mit der Distanz kreierst du dir aber schnell ein weiteres Problem. Es kann sein, dass die Kolbenstange unten anschlägt und dir die Bodenventile kaputthaut.


    Lass sie kürzen, hat ein Kollege auch machen lassen. Die haben zwar gekotzt beim Machen, weil die Kolbenstange so hart war, aber es hat gefunzt. (wohlgemerkt nicht beim Hersteller, sondern in irgendeiner Zerspanungswerkstatt)


    CheeRS

    Einmal editiert, zuletzt von Seinfeld ()

  • Jetzt hab ich (natürlich) das nächste Puff beieinander.
    Mein Koni Sport Dämpfer fährt so weit auseinander, dass die Feder um ca. 5cm lose raumbaumeln kann. :cursing:  
    Derzeit hab ich noch keinen Plan wie ich das Problem löse. Jemand 'ne Idee?



    Hallo Martin,
    weisst Du denn ob die Achse nach der Komplettierung überhaupt so viel Weg hergibt, das die Feder Luft bekommt?
    Vielleicht wird die Begrenzung durch die Lenker und Spurstangen schon gebracht.
    Grüsse,
    Manfred

  • Stand der Dinge, oder die unendliche Geschichte X/


    Ich hab eine Distanz gedreht, den Dämpfer zerlegt und sie eingesetzt. So geht der Dämpfer um 3cm weniger auseinander.
    Leider reicht das immer noch nicht, dass die Feder fest zwischen den Federtellern hält.
    Ich hab jetzt nochmal Federn bestellt die 1" höher sind als meine bestehenden. Sind grad mit der Royal Post unterwegs.
    Danach hoffe ich dass das funktioniert. Sonst wird es langsam Zeit Plan B ins leben zu rufen.



  • Das hab ich jetzt nicht verstanden.


    Kurz umrissen:
    Du kaufst dir Tieferlegungsfedern, die den Wagen nicht tieferlegen. Dann änderst du die Federbeine ab, damit der Federteller weiter nach unten kommt (um den Wagen tieferzulegen). Zudem noch das Domlagerupdate. Nachdem du jetzt feststellst, dass die Feder im Dämpfer zu kurz ist und keine Vorspannung mehr hat, drehst du dir die Distanzhülzen, die den Ausfederweg des Dämpfers verkürzen. Da das immer noch nicht ausreicht, kaufst du dir längere Federn. (mit ggf dem Effekt, dass der Wagen später wieder nicht so tief kommt, wie gewünscht).


    Soweit richtig?