Scheibenwischer Intervall für Fußschalter-Knud? Und Schleifring und Heckscheibenheizung....

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Scheibenwischer Intervall für Fußschalter-Knud? Und Schleifring und Heckscheibenheizung....

    Hallo Gemeinde,

    frosneusjahr! )A(

    Ich hab mich mal auf die Suche gemacht, bin aber nur bedingt fündig geworden. Meistens ging es um Kartoffeln und Penislängen. Deshalb hier nochmal drei Fragen rund um die Beherrschung des schlechten Wetters angerissen:

    Ersma - bleibt mein Scheibenwischer mitten auf der Scheibe stehen, wenn ich den Schalter oder den Fußschalter (1971er V6 Coupé) nur antippe. Ich muss den also dauerhaft drücken, bis die Wischer wieder runter sind und komme mir dabei vor wie ein Organist mit vier Pedalen in der Kirche. Ist das der Schleifring am Motor, und wenn ja, wie komme ich an den ran?

    Und dann hätte ich gern ein Intervall, irgendeins, muss gar nicht stufenlos sein. Ich will aber keinen Taunus III Hebel mit ausgebohrten Steckern. Gibt es vielleicht auch eine Möglichkeit, hinter dem Kippschalter am Armaturenbrett ein Relais zu setzen, was auf Stufe 1 Intervall schaltet und auf Stufe 2 durchgehend wischt? Die doppelte Geschwindigkeit brauche ich sowieso nicht.

    Und wenn ich schon mal frage... so eine komplett nicht funktionierende Heckscheibenheizung ist doch seltsam oder? An den beiden Klemmen links und rechts an der Scheibe liegen 12 Volt an, wenn ich den Schalter betätige. Es können doch nicht ALLE Heizdrähte durchgezimmert sein...? Irgend einer müsste doch heizen? Oder wo würdet ihr das Messgerät ansetzen...?
    Diese Scheibe beschlägt bei diesem Wetter ja schon komplett, wenn man nur einmal hustet.

    Ich danke euch für eure Ideen.
    Sandmann
  • zur Heckscheibenheizung:

    Von wo nach wo hast du denn genau die 12v gemessen?

    -Auf beiden Seiten jeweils vom Anschluss nach Masse (Karosserie):

    Mindestens 1 Draht heile aber der Masseanschluss hat keinen Kontakt zur Karosserie

    -Zwischen den beiden Steckern der Heckscheibenheizung:

    Entweder alle Drähte kaputt oder einer der beiden Stecker hat keinen Kontakt

    -Zwischen den beiden breiten Streifen auf der Scheibe:

    Definitiv alle Drähte kaputt(sofern die Scheibe wirklich nicht heizt)


    Man kann auch die einzelnen Drähte durchmessen, indem man von Drahtmitte zu einem der beiden breiten Seitenstreifen misst, dabei sollte jeder Draht in etwa 6 Volt haben, sind es 0V oder 12V ist der Draht defekt. Man kann dadurch auch die exakte Stelle finden wo er durchgebrannt ist (Wechsel zwischen 0V/12V)

    Angeblich kann man die Drähte auch mit Silber-Leitlack reparieren, habe das aber noch nie gemacht...
  • Hi zusammen,

    danke für die Tipps.
    Irgendwas passiert, das Lämpchen leuchtet auch, aber Heizung kommt definitiv nicht.
    Ich hatte an den Anschlüssen links und rechts direkt gemessen. Werde nochmal die Verkleidung abbauen und direkt nachmessen.
    Wieso mit dem Drehspulmessgerät? Ich hab irgendwo noch eins liegen, aber was spricht gegen das digitale Ding?

    Und nochmal zum Wischer... wo sitzt denn der Schleifring mit den Bürsten? Am Motor direkt?

    Wenn es doch nur nicht 24/7 regnen würde :|

    Sandmann
  • Bei dem digitalen, jedenfalls bei denen die ich kenne, kann man die Anzeige nur dann lesen, wenn sie stabil ist.

    Der Kontakt der Prüfspitzen zu den Heizdrähten wird (vermutlich) eher suboptimal sein, so dass sich der Übergangswiderstand ständig ändert,
    ergo wird die Anzeige ständig springen.

    Durch die mechanische Trägheit des Drehspulinstruments hat man dieses Phänomen dort nicht.

    Du kannst es ja ausprobieren.

    Der Schleifring sitzt im Motor, richtig.