OHC Motor qietscht beim Laufen erbärmlich.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Danke für die Antworten.

    Die Nebenwelle hatte ich nicht raus weil man die Zahnriemenscheibe nur runterkriegt wenn man vorher die Kurbelwellenriemenscheibe abnimmt. Ich habe mit abgenommenem Zahnriemen nur an der Scheibe gewackelt, gezogen und von Hand gedreht > fühlte sich alles ok an.
    Es könnte evtl. die Halteplatte der Nebenwelle sein. Die sitzt noch hinter dem Simmerring der Nebenwelle und soll eigentlich durch das Lecköl der Lagerstelle mitgeschmiert werden.

    Unserer nächster Schritt:
    Zahnriemen nochmal runter und die Nebenwelle mit Bohrmaschine antreiben, obs dann auch quietscht.

    Die Wasserpumpe fällt aus weil es auch mit abgenommenem Keilriemen quietscht.
    Der Zahnriemen selbst ist nach meiner Einschätzung ok. Teilung und Zahnform passt exakt.

    Die Ölpumpe halte ich erstmal für unwahrscheinlich. Wäre auch ne größere Aktion da ranzukommen. Der Öldruck ist sehr gut.
  • Das Blech zwischen Riemenrad falschrum montiert?

    Dumme Frage aber die Zahnriemenabdeckung ist bei dem Geräusch noch ab?
    Kann mich erinnern das die ab und an auch mal schief montiert waren



    "Denn die Menschen ohne Seele mögen Dinge ohne Seele,mögen Plastik "

    Immer dran Denken: Der letzte Wagen ist immer ein Kombi
  • Quietscht mit oder ohne Riemenabdeckung
    Quietscht, ob man die Kupplung tritt oder nicht.

    Das Quietschen nimmt zu je wärmer der Motor wird, es nimmt ab wenn man Gas gibt und ist am lautesten wenn man den Motor abstellt und er auf den letzten Umdrehungen ausläuft.
    Wenn man den Motor an der Kurbelwelle durchdreht ist nix zu hören.
  • mike schrieb:

    Also, wie Du schriebst kam ja das Geräusch erst NACH dem Zahnriemenwechsel?
    Nein, wir haben den Zahnriemen nicht gewechselt, wir haben die Simmerringe gewechselt, der Riemen ist der alte.

    Mein Kumpel sagt es wäre aufgetreten nachdem der TÜV Onkel mit Schleifpapier am Verteiler rumgemacht hat...ob der Zeitpunkt aber stimmt ist fraglich.
  • Bibo schrieb:

    mike schrieb:

    Also, wie Du schriebst kam ja das Geräusch erst NACH dem Zahnriemenwechsel?
    Nein, wir haben den Zahnriemen nicht gewechselt, wir haben die Simmerringe gewechselt, der Riemen ist der alte.
    Mein Kumpel sagt es wäre aufgetreten nachdem der TÜV Onkel mit Schleifpapier am Verteiler rumgemacht hat...ob der Zeitpunkt aber stimmt ist fraglich.


    mal ganz am rande ne frage
    warum macht man nen alten zahnriemen wieder drauf??????
    und was schmirgelt der tüver am verteiler rum???
    womöglich noch im inneren+derdreck+schleifkörner liegen im verteiler,vielleicht sogar ganz unten an der welle????
  • Den Zahnriemen hab ich draufgelassen weil der Vorbesitzer den erneuert hatte, der ist völlig ok. ..
    Der Wagen sprang beim TÜV nicht mehr an...Da hat der Onkel...Der selbst Oldtimer hat...Hand angelegt.
    Es kann natüreich sein das dabei Schleifstaub unten in den Verteiler geraten ist. Ich habe den von oben so weit zerlegt wie es ging und gereinigt/gefettet. Ganz hab ich den nicht zerlegt weil ich das Ritzel nicht abnehmen wollte...Beim Drehen von Hand fühlt sich der aber völlig normal an
    Luftgeräusch hatte ich auch schon überlegt...hört sich aber nach quietschen an

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bibo ()

  • Manchmal pfeift das PCV Ventil der Kurbelgehäusedurchlüftung auch, als ob was quietscht.

    Habt ihr die Zahnriemenräder wieder richtig drauf gebaut? Nebenwellenrad und Nockenwellenrad sind an sich gleich, werden aber unterschiedlich montiert. Nebenwelle = "glatte" Seite nach vorn, Nockenwelle = andere Seite nach vorn, geht da wegen dem Blech ja auch gar nicht anders.
  • Willi schrieb:

    Manchmal pfeift das PCV Ventil der Kurbelgehäusedurchlüftung auch, als ob was quietscht.

    Habt ihr die Zahnriemenräder wieder richtig drauf gebaut? Nebenwellenrad und Nockenwellenrad sind an sich gleich, werden aber unterschiedlich montiert. Nebenwelle = "glatte" Seite nach vorn, Nockenwelle = andere Seite nach vorn, geht da wegen dem Blech ja auch gar nicht anders.
    Das mit dem Riemenrad der Nebenwelle werde ich nochmal prüfen.
    Das PCV Ventil habe ich aus dem Abscheider gezogen, das pfeift dann. Aber wenn man es zuhält quietscht der Motor weiter.