Haus, Hof, Halle und Garage Fred

  • Ich werde auch innen noch ein paar setzten.

    Leigt ja auch durch die Anziehungskraft aufeinander. Wir haben auch ca 5 Tonnen Gewicht aus dem Anbau genommen.

    Wenn der Boden sich bewegt wird es immer Risse geben. Reicht ja wenn alles dann so verkeilt das es nicht auseinander fällt.

  • Risse hat’s hier auch und größer werden sie auch, aber in den letzten 18 Jahren gabs nur eine Veränderung im 1-2 mm Bereich. Vermutlich hat die Belastung durch das erheblich schwerere Dach nicht geholfen und das in Kombination mit Feldsteingründung.

    Es sind 1891 sogar fette Eisen in die Mauerecken gebaut worden. Da ist natürlich der Mann mit dem 400 er Kernbohrer drauf gestoßen als er die Löchlis für die Lüftungsanlage gebohrt hat. Fand er nicht so witzig.

  • Heute den regenfreien Nachmittag genutzt und den Hasenstall mit einem Balkonkraftwerk versehen. Hoffe das übermorgen die Verlängerung für die Kabel zum Wechselrichter kommt und dann hoffe ich mal das die Anlage den Betrieb vom Gefrierschrank, Kühlschränken und Router in etwa abdecken kann.

  • Edit merkt an: Kühlschränke und ähnliche Geräte die immer wieder kurz anspringen vom Stromnetz zu entkoppeln macht tatsächlich Sinn wenn man noch einen alten, mechanischen, Zähler hat.

    Da gab es mal einen interessanten Bericht zu, bei dem gezeigt wurde wie das Rädchen im Zähler nach der Lastentnahme noch weiter drehte bis die Markierung wieder vorne stand. Obwohl halt überhaupt kein Strom mehr entnommen wurde.

  • Nee, das läuft alles ohne Speicher. Zum Glück habe ich noch einen alten Zähler und mit noch ein bisschen mehr Glück wird der vielleicht auch erst 2025 oder so getauscht weil wegen Arbeitsüberlastung und so….

    Einen Speicher werde ich wahrscheinlich 2028 anschaffen (müssen?) da ich noch bisschen mehr als 9kw auf dem Hausdach habe. Damals musste ich den Strom ja einspeisen, mal gucken was dann geht. Da ist ja noch fast alles möglich.

  • wo du aber viel tagsüber daheim bist und kochst, würden sich paar module lohnen, wenn du direkt eigenverbrauch machst.

  • Ich kenne Leute, die sich eine PV aufs Dach genagelt haben. Wenn im Winterhalbjahr die Sonne scheint, wird der erzeugte Strom direkt in die Klima geschickt und die Bude damit geheizt. Wenn ich es richtig weiß, haben die ihre Brennstoffkosten deutlich reduzieren können.

  • es gibt auch geräte mit mehreren innengeräten. oder man beschränkt sich auf die hauptwohn-heiz/kühlbereiche, was weiß ich küche, wohnzimmer, schlafzimmer