Christschn's Cossi Granada

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke für die Blumen

      Der Anblick des schönen Autos in der schönen Umgebung war auch bitter nötig, denn in den Tagen vor den Herbstfotos musste ich mich n kleines bisschen ärgern mit dem Karren:

      Aber was heißt ärgern?! Für dieses Auto sieht ja ein Getriebe wechsel NORMAL so aus...

      Aber von vorne:

      Ich hatte ja schon wegen aufgetretenen Vibrationen und Brummen die Hinterachse gemacht. Leider wurde es trotzdem schlimmer.
      Was kann das sein??? Kardan ist neu und von der Firma gewuchtet, Hardy ist neu von MM, Hinterachse auch neu mittlerweile. Hm, dann musste ich halt doch mal die neuen Teile kontrollieren (hatte ich nicht gemacht - wieso auch - sind ja neu).

      So sah die neue Hardy nach ca. 400 km aus






      Ups...
      Woran s genau lag dass sich die Hardy so zerfetzt hat kann ich nicht sagen. Es wird sicher eine Mischung aus mehreren Gründen sein: Das Stockcar MT75 war ja am Gehäuse kaputt. Ich hatte einen eigenen Halter zur Getriebe Traverse gebaut. Da ich keinen (originalen) Anhaltspunkt hatte, wie die Halterung auszusehen hat, habe ich damals halt geschätzt ;) Das war sicher nicht ideal - der Neigungswinkel war dadurch sicher nicht mehr wie er sein hätte sollen. Vielleicht war aber auch die Qualität der MM Hardy nicht die beste. Bei genauerer Betrachtung war auch die Traverse (bzw. der Gummi) völlig durch.

      Um sofort weiterfahren zu können hab ich passend zum Eigenbau Halter auch noch eine Traverse gebaut. Beim Gummi musste ich stark improvisieren. Der Gummi aus einem alten Motorhalter musste herhalten - vielleicht auch nicht die beste Wahl, weil ziemlich hart. Gut an der Geschichte war, dass ich die neue Traverse so schweißen konnte, dass sie genau zum Halter passte (Neigung) und dass ich sie verstellbar bauen konnte.







      Hatte etwas rumgefragt und mich im Netz etwas belesen zum Thema Kardanwellenneigung. Mit professionellem Werkzeug wurden die Winkel vermessen und eine Getriebeneigung eingestellt.





      Am Ende funktionierte meine Lösung, aber es gab Vibrationen. Schon im Stand. Ich schätzte daher, dass der Motorhaltergummi zu hart ist für eine Getriebetraverse und somit Motor/Getriebe Vibrationen auf die Karosserie überträgt.

      Am Ende war allerdings auch klar: Das ist keine Dauerlösung.




      Ein besseres MT75 zu Finden war danach die neue Mission.
      Auch die Idee ein intaktes Gehäuse zu nehmen und es mit Neuteilen vom Fachmann zu revidieren lassen kam auf. Nach ca 4 h Telefonieren - ich wurde von Pontius zu Pilatus geschickt - wurde klar:
      - Ein (gebrauchtes aber gutes) MT75 am besten mit mechanischem Tachowellenausgang passend für V6 ist nicht so einfach zu finden und kostet was
      - Ein MT75 mit Neuteilen zu bestücken macht keiner. Auch bekannte Schrauber wie Hoddow oder reine Getriebebauer nehmen Abstand zum MT75, wegen benötigtem Spezialwerkzeug

      Am Ende habe ich aber eins gefunden, das auch noch in Niederbayern nur ein paar Kilometer von meiner Oma weg stand. Hab also das Getriebe geholt - da hab ich mich gefreut - und gleich meine Oma besucht - da hat sie sich gefreut ;)



      Vom Getriebe Tausch hab ich eine Fotos.
      Es stellte sich heraus (als das Getriebe schon vom Motor getrennt war) dass der Platz zwischen den Kats gerade so NICHT reicht um das Getriebe runter zu heben. Musste also den kompellten Auspuff abmontieren. Beim Einbau stellte ich fest, dass die neue Traverse nicht hundertprozentig passt - musste n paar Milimeter feilen.
      Als dann alles wieder drin war, war die Aufregung vor der ersten Fahrt groß. Durch die super Tipps von Wollelunder war die Freude groß: Vibrationen sind soweit weg wie sich s bei einem Auto von 1977 wohl einstellen lässt. Der zweite Grund wieso ich mit dem Stockcar Getriebe unzufrieden war, war dass der 2. Gang nur manchmal beim Ersten Versuch rein ging. Es ist schon ein ganz anderes Fahrgefühl wenn jeder Gang immer butterweich reinflutscht

      Alles in allem: Viel Ärger, Stress, Arbeit aber auch Erfahrungen, Kennenlernen von neuen Kontakten und Kennenlernen meines Autos. Und im Endeffekt die technische Verbesserungs meines Granadas
    • Danke Tim
      Find ich auch

      Noch als Zusatz:
      Motomobil hat es kategorisch abgelehnt auch nur einen Teil der Kosten für die Hardy zu ersetzen. Aus Kulanz-Gründen hätte ich ehrlich gesagt schon angenommen, dass sie mir wenigstens eine neue Scheibe schicken. Keine Chance. Hat mich geärgert. Ich will nicht wissen wieviele hundert Euros ich in den letzten 5 Jahren bei denen ausgegeben habe.

      Die neue Scheibe ist von Bilstein. Kostete das selbe und hielt ohne die geringste sichtbare Beinträchtigung auch locker 1000 km mit der Eigenbau Traverse und der Eigenbau Halterung aus.
      Gromex hätte ich genommen - gabs aber für die Scorpio Kardan Maße nicht.
    • Es geht immer weiter, super :spitze:






      Bei mm kauf ich nur wenn ich ganz faul bin und grad meine im Geld zu schwimmen, oder es den Kram wirklich nirgends sonst gibt.
      `ne Giuboscheibe oder Hardy oder wie auch immer, würde ich da niemals kaufen, den Kack aus vergammelten schwarzen Weingummis (voll schade, mag schwarze Weingummis so gerne), den die da für Granada verkaufen (verkauft haben?), da müßte man mir die Arbeitszeit schon sehr satt überbezahlen damit ich das einbaue, wirft man eh ruckzuck in den Müll.

      V6-MT75 haben wir noch eines von, hängt schon an ´nem BOA.