Christschn's Cossi Granada

  • Bisschen was ist passiert die letzten Tage:


    Nachdem jetzt innen alles raus ist, hab ich auch aussenrum alles abmontiert:




    und den Motorraum langsam frei geräumt:





    Zwischendurch musste ich schon mal n bisschen am Kotflügel schleifen - sieht nicht gut aus:




    Den Motorraumkabelbaum hab ich fein säuberlich beschriftet - Elektrik ist des Teufels




    Weil bei uns mittlerweile auch noch der Winter angefangen hat musste das Stockcar zugedeckt werden:




    Heute hab ich angefangen, den Motorraum anzuschleifen und zu grundieren:




    Das Batterieblech musste raus. Die Batterie kommt in den Kofferraum. Dabei kam unter dem Blech eine riesen Roststelle (Durchrostung) zu Tage:


  • Das Batteriethema mal als erstes:




    Das Blech musste ich erstmal wieder vervollständigen. Der andere Teil war rostzerfressen:






    Wie geschrieben sollte es ja im Kofferraum und schraubbar sein. Die Reserveradmulde ist ein super Platz dafür:
    Die Plastikstopfen in der Mulde hab ich entfernt und gscheit verschweißt








    Das Loch im Motorraum hab ich auch wieder verschloßen.
    Alles im Motorraum wurde mindestens angeraut, vieles geschliffen. Die (Oberflächen-)Roststellen hab ich entfernt und mit Rostumwandler behandelt und grundiert.
    Dieses Mal gibt s nen schwarzen Motorraum:




  • Es hat schon ne Zeit gedauert, und es waren einige Werkstatt-Stunden nach der Arbeit nötig - aber ich bin begeistert vom Ergebnis.
    Ein weiterer Grund wieso ich so auf die Tube gedrückt habe, ist weil mir der Cossi unter seiner Plane leid getan hat [tuch]



    Jetzt darf der nämlich auf die Grube und aus dem seiner alten Heimat - dem Stockcar - ausziehen






    Mein Versuch das Chaos zu sortieren....

  • :thumbup:


    Ich finde es echt super, dass es mal wieder so einen Umbaubericht gibt.
    Das ist in letzter Zeit hier echt eingeschlafen.
    Ich drück die Daumen, dass alles möglichst widerstandsfrei klappt.
    Die Substanz vom Mk1 wird ja noch recht gut.

  • Servus der Herr :uglybeer:
    Du gibst ja ein ordentliches Tempo vor! Ich drück die Daumen dass alles so läuft wie Du es geplant hast!
    Und danke für den Umbaubericht, ich mag solche Storys sehr!

  • Auch wenn ich dachte, dass am Wochenende nicht viel geht, hab ich doch nen weiterern Meilenstein hinter mich gebracht:
    Ein Cossi lernt fliegen:







    Mein Schwager hatte am Samstag Abend 2 h Zeit... Durch die Vorbereitung, die ich schon unter der letzten Woche gemacht habe, reichte die Zeit für das Trennen der übrigen Schläuche/Leitungen/Kabel, Rausheben des Motors mit Getriebe und Kippenrauchen.



    Der Motor steht jetzt erst mal gut auf m Boden. Ich kann mich um s Zerlegen/Ausschlachten des Stockcar kümmern. Wenn dann wieder Platz auf der Grube ist kommt der Granada wieder drauf und der Motor in den Granada.

  • Neben den zwei Stunden fand ich auch noch Zeit für eine Spielerei...


    Ich bilde mir ja nen Haubenlift ein. Also Dämpfer, die die Motorhaube oben halten - statt dieser Motorhaubenhaltestange
    Die Dämpfer hab ich bestellt. Sind die, die in nem BMW E46 auch verbaut sind.
    Natürlich kamen die Dämpfer ohne die Kugelkopfschrauben, an die man den Dämpfer klippst.
    Hab beim örtlichen Schrauben Händler gefragt: Für 4 Schrauben wollen die 15 Euro (weil das Gelenk auch noch dran ist - nur die Schrauben werden nicht verkauft)
    Hab im Internet gesucht - auch nicht viel billiger (meist war der Versand teurer als die Schrauben)


    Daher: Selber was basteln...






    Kostete zwar auch was: nämlich fast 1,5 Stunden. Aber die Zufriedenheit, nachdem ich s geschafft hab, war gratis ;-)

  • Die letzte Zeit ist leider nicht sooooo viel gegangen
    Viel Stress in der Arbeit
    Und so...



    Letztes Wochenende wollte ich das Stockcar in kleine Teile schneiden. Von nem Kumpel nen Gas-Sauerstoff-Brenner ausgeliehen.
    Leider dauert das aber viel zu lange für meinen Geschmack (und das Gas war auch aus...) - deshalb hab ich nur s Dach runter geschnitten.






    Ich wollte es nach hinten klappen, da hat sich die Sau doch wirklich an der Hutablage (bzw dem Blech darunter) verhakt...


    Pure Gewalt war die Lösung






    Dann war auch noch das Schweißgas aus... Samstag mittag...
    Gerade noch rechtzeitig bekam ich nicht nur ne volle Flasche sondern auch passende Handschuhe:


  • Und dann kam ich noch, um mir Hilfe beim Schweißen von Sitzkonsolen zu holen:-) Danke nochmal
    Ich konnte aber auch die massiven Rohre bewundern und verstehe,warum Du keinen Bock auf Flexen hattest. Außerdem ist Schneidbrenner viel cooler

  • Die 'staade Zeit' ist (wie immer) stressig - Kollegen krank, Vertretungen machen, Geschenkideen entwickeln, ...
    Deshalb ist rund um den Granada auch wenig gegangen in letzter Zeit.
    Aber ein bissl was is ja immer:
    Zur Zeit hält mich die Lenkung auf.
    Im Stockcar fand ich eine Servolenkung vor, die mit Auto und Motor zusammenpasste. Diese wollte ich in meinen Granni schrauben. Daher kam die Lenkung vom Granada raus und ich konnte die beiden Stücke auf der Werkbank vergleichen.



    Leider fiel auf, dass die Stockcar Lenkung ordentlich gelitten hatte:




    Spurstangen komisch verstärkt und verbogen
    Köpfe müssen ja in jedem Fall neu


    Naja, neue Teile geordert und dann festgestellt, dass an der Stockcar Lenkung zwei verschiedene Spurstangen verbaut sind. Eine mit Feingewinde und eine mit normalem.
    Auch bei den bestellten Teilen ist der Wurm drin: Köpfe haben Feingewinde, Stangen normales.