Ford Taunus Getriebe öl wechseln

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ford Taunus Getriebe öl wechseln

    Nabend zusammen,

    Da im Kalten Zustand die Gänge etwas hackelig zu schalten sind wollte ich mein Getriebeöl einmal wechseln.
    Ich finde aber leider keine Öl auslassschraube nur die Einlassschraube. ist das so richtig?
    Wie bekomme ich denn dann am besten das öl komplett heraus?
    Und habt ihr nen Tip welches Öl ich einfüllen soll?

    2. Frage
    Differential- Deckel verliert leicht öl.
    Dort wollte ich die dichtung wechseln.
    welches öl benutze ich dort?
    und hier gibt es auch nur eine einfüllschraube?( aber wenn ich den deckel löse wirds schon abfließen )

    Danke schonmal....
  • Das Getriebe hat auch einen Deckel zum abschrauben. Obendrauf.
    Es ist nicht vorgesehen an diesen Fahrzeugen das Getriebeöl zu wechseln, sondern es hält das gesamte Fahrzeugleben. Etwa sieben Jahre....

    Welches Öl ist vom Getriebe abhängig. Viergang?

    Diffdeckel Dichtung schaust Du bei Motomobil.
    Alle sechzig Sekunden vergeht in Afrika eine Minute. Helfen Sie!
  • Das Diff hat seitlich links ne Einfüllschraube.
    Bevor du das Öl ablässt, versuch erstmal die Einfüllschraube zu öffnen. Die hat einen Innen-vierkant(SW 11 oder was in die Richtung) und bleibt am Liebsten an ihrem Platz und kann sich heftig gegen Versuche des Lösens wehren. Wenn das Öl erstmal draußen ist und du nicht wieder auffüllen kannst, bleibt das Auto wohl stehen....
    Was hast du denn für ein Diff? Kleine oder mittlere Köln-Achse?
    My drinking team has a vintage car problem
  • Na die Welle am Mittellager abschrauben, Stummel ziehen und das Öl läuft geschmeidig über den simmering raus (falls der da suppt ist das natürlich die beste Gelegenheit nen neuen simmering zu verbauen )
    Auf der Bühne bekommst du aber natürlich den nötigen Getriebekippwinkel nicht hin..
    Ausser du löst und ziehst die Welle, lässt den Kahn ab, nimmst die hinteren Bühnenarme raus und hebst die Karre nur mit den vorderen Armen ca 30 cm an. Öl läuft. könnte funktionieren. Handbremse vorher ziehen :D
  • Elefantenspritze aus der Apotheke und Aquariumschlauch aus dem Baumarkt.
    Damit kannst Du das Öl weitgehend aus der Einfüllöffnung absaugen.

    Wenn die Einfüllschraube am Diff festgebacken sein sollte, Kann man die auch getrost aussen am Gewinde greifen.
    Die ist so maximal eingeschraubt und alles was die große Rohrzange vom Gewinde wegknabbert, braucht keiner. Die Schraube ist übrigens Konisch.
    Alle sechzig Sekunden vergeht in Afrika eine Minute. Helfen Sie!
  • Ne Scheisserfindung, ich bin froh, dass das Eisenschwein eine Ablassschraube hat.
    Läuft das Öl nicht auch aus wenn man den Wagen vorn hochbockt und den Rückwärtsgangschalter rausdreht?

    Das Getriebeöl soll SQ-M2C 9008A entsprechen. Man kann aber wohl jedes SAE 80 GL 4 Öl nehmen.
    Der MoS2 Getriebeölzusatz von LM lässt das Getriebe noch geschmeidiger laufen.
    shop.liqui-moly.de/getriebeoil-additiv-1.html
  • Es läuft Öl raus, wenn man die Kardanwelle zieht. Es läuft sogar etwas mehr raus, wenn man den Wagen vorne anbockt. Aber das sind nur Teilmengen. Wenn man auf die art alles raus haben will, muss man eine stabile Kette an der Vorderachse befestigen und die Front unter die Hallendecke ziehen.
    Stell Dir in Gedanken das Getriebe vor und bedenke welche Stufe zwischen dem eigentlichen Getriebekasten und dem Getriebehals ist.

    Der Rückwärtsgangschalter ist im trockenen Bereich. Eventuell stösst man ab einer extremen Neigung auch hier auf Öl, aber einen Claim braucht man da echt nicht abstecken.

    Ausbauen und umdrehen, oder mit Schlauch und Spritze absaugen. Oder einfach nachfüllen. Getriebeöl ist dickflüssig und stinkt. Vermutlich muß es so sein, wie es ist.
    Alle sechzig Sekunden vergeht in Afrika eine Minute. Helfen Sie!
  • Ich hab schon ewig kein Standard-4Gang mehr in der Hand gehabt, glaube mich aber zu erinnern, dass unten eine seitliche Fläche vorhanden ist, wo die Ablassschraube hingehört.
    Da würde ich keinen Heckmeck mit Ausbauen machen sondern da eiskalt reinbohren, Öl rauslassen, Gewinde reinschneiden und glücklich sein.
  • mit spritze und schlauch is am einfachsten auf der bühne.
    ausbauen fürn ölwechsel koste viel zu viel zeit.
    loch bohren is möglich, nur wo landen sie späne, sowphl vom bohrer als auch vom gewindeschneidrer.
    heikle sache in eingebautem zustand.

    Ne Legende und ein arbeitsloser Penner sehen sich ziemlich ähnlich.
  • Nabend, ok

    dachte eigendlich das ihr mir erstklassigen hersteller oder so nennen könnt.
    aber dann mache ich das mit der suchfunktion........

    frage mich dann nur warum ich mich hier angemeldet habe, leden konnte ich auch ohne........

    ja ok alles scherzkekse kannich ja noch verstehen aber immer gleich nur dumme sprüche reingewürgt zu bekommen ......

    ist das so?

    na dann ist es halt so .... danke......

    werde mich in zukunft mit fragen zurückhalten da es ja anscheinend unerwünscht ist in diesem forum!?

    Danke an all die die mir konstruktiv weiter geholfen haben

    lg niels