Motorständer V8 Motor?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Motorständer V8 Motor?

    Moin, fummelt hier wer an achtendern rum? Ich will mir nen Motorständer zulegen, Angebote gibt es ja reichlich, reicht hierfür einer mit 650kg Traglast aus? Größter Motor hierfür wird hier ein SB sein, sonst max V6 Motoren.
    ....das Vorderteil ihres...Gestells...welches Sie fahren, scheint etwas runterzuhängen...>>> Oh nein Officer, das ist absolut vorschriftsmäßig!! ___________________________________________________##American Graffiti##_____________________________________________________




    Rost ?! Nee...ich parke immer neben nem Opel, der dient dann als Opferanode! )A(
  • Besser gebraucht nen ollen Trümmer als son Chinading.
    Aber auch das wird reichen.
    Tippe mal n Smallblock mit allem dran is max. 350kg. Eher weniger.
    Zusammenbrechen werden die nicht, aber man will die ja gescheit drehen können.

    Ne Legende und ein arbeitsloser Penner sehen sich ziemlich ähnlich.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nick ()

  • Ein gebrauchtes für Gewebezwecke wäre natürlich besser, aber im nahem Umfeld eher selten angeboten.
    Danke schon mal für die Einschätzung!
    ....das Vorderteil ihres...Gestells...welches Sie fahren, scheint etwas runterzuhängen...>>> Oh nein Officer, das ist absolut vorschriftsmäßig!! ___________________________________________________##American Graffiti##_____________________________________________________




    Rost ?! Nee...ich parke immer neben nem Opel, der dient dann als Opferanode! )A(
  • 900kg

    Das sind wohl die stabilsten der China-Grütze.
    Das Haar in dieser Suppe ist das Strahl-Kugel-Granulat, welches sich in den Rohren
    der Schweissteile hält und beim Transport munter überall hin kullert.
    Leider auch in die Drehkränze der Schwerlastrollen.
    Dort bleibt der Spittel im Fett hängen und bereitet Freude bei JEDER Gelegenheit.
    Selbst mit Bremsenreiniger und Druckluft kommt man dem kaum bei.
    Und wie die teilweise die Löcher da reinmachen, will und kann ich mir kaum vorstellen.



    :spitze:


    Zwei Stunden Nacharbeit mit Gewinde schneiden, feilen, entgraten und putzen.

    Letztendlich aber dann doch n stabiles Gerät.

    Gebrauchte, handliche Universal-Professionelle gibt es ja kaum, und wenn,
    dann stehen da noch ganz andere Zahlen.
    ...später bereut man am meisten, was man nicht getan hat...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von franz ()

  • Hier mal direkt aus der Praxis:
    Wir haben in der Werkstatt zwei von diesen Standard Dingern bis 450kg oder so.
    Ich war auch erst skeptisch, aber da hängen regelmäßig Kaliber wie Chevy Small Block, Ford Cleveland, Ford 390 FE, und zuletzt ein 454er Big Block dran.
    Der Cleveland mit Köpfen und Brücke hing da gut 2 Jahre dran, weil der irgendwie übrig war.
    Die anderen Motoren meist ein paar Tage oder Wochen.
    Bis jetzt alles gut, ohne Ermüdungserscheinungen. Also nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen ^^
  • Habe auch einen solchen o.g.
    Mit nem Big Block lässt sich sie Mühle kaum noch drehen. Also habe ich mir da was selber gezimmert und zwei Kugellager eingebaut.
    Jetzt lässt sich das schön feinfühlig drehen.
    Ziel des Lebens ist der Tod.
    Der Weg dorthin ist eine einzige Plackerei
    mit blitzlichtartigen Highlights.
  • ich mache auch einiges mit us-v8,

    ich musste vor etwa 3 jahren auf ein ebay teil zurückgreifen da mein alter motorständer unfreiwillig einen neuen besitzer gefunden hatte.

    dat ebay dingens sollte bis 650kg belastbar sein... ich hatte einen smallblock aus ner c2 dranhängen. das teil ging direkt in die knie!!! und mit drehen war da nixmehr.

    besser selber bauen oder was gescheites,gebrauchtes kaufen.