• Und ganz am Ende liest man dann, dass der vorhandene Chrom an Oldtimern davon natürlich nicht betroffen wäre. :irre:

    Einmal editiert, zuletzt von jj ()

  • In den Leserkommentaren wird dann noch erklärt, dass der Redakteur zwei Chromarten verwechselt hat und das Verchromen von Autoteilen oder Armaturen überhaupt nicht betroffen ist. :sinnlos:

  • Ich gehe mal davon aus dass der Redakteur etwas über´s Ziel hinaus geschossen ist. Ich bin Qualitäter im Automotive Bereich und habe das vor vielen Jahren live erlebt.
    Die Verbote gelten für giftiges Chrom, richtig. Das ist beispielsweise hexavalentes Chrom wo krebserregend ist. Das ist seit 2006 (glaube war der Stichtag) für alle Neuteile verboten. Cr6 war damals in diversen Verzinkungen enthalten, hauptsächlich in gelb-Verzinkung und in schwarz-Verzinkung. Wie gesagt, das Verbot für Neuteile gibt es schon lange. Ob die so weit gehen werden dass man sowas aus "alten" Autos wieder rausbauen muss glaube ich nicht. Ich habe noch viele dieser gelbverzinkten Halter vor Augen. In diversen Bereichen, ausgenommen Automotive und Elektroindustrie darf man die auch noch verwenden.
    Das alles hat aber nix mit dem Blink Blink Chrom der Oldtimer oder dem Blink Blink Chromattrappenplastik moderner Autos zu tun. Also einfach schön weiter :pazzi: und sich dran erfreuen :love: